Wie kann ich meine Einbildung beseitigen, dass ich gebildet bin

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wind siehst Du auch nicht, glaubst aber, dass es ihn gibt. Du siehst nur die Bewegungen, die der Wind macht. Liebe siehst Du auch nicht, weißt aber, dass es sie gibt, weil Du Dich drauf eingelassen hast, das andere Dich lieben und Du wieder andere (z.B. Mutter und Vater)

Vertrauen kannst Du auch nicht sehen, nur erfahren. Genauso ist das auch mit dem Glauben. Ob es Gott gibt, kann Dir wahrscheinlich niemand beweisen. Das kannst Du wie Liebe und Vertrauen nur herausfinden, wenn Du dich drauf einlässt. Vielleicht haben dann doch die Menschen in Deiner Umgebung Recht, wenn sie glauben?! Woher willst Du eigentlich wissen, dass die Leute Recht haben, die die Bücher geschrieben haben, die Dich vom Glauben abgebracht haben? Lies doch einfach die Bibel und bilde Dir Deine eigene Meinung zum christlichen Glauben. Sinnvollerweise fängt man mit dem Neuen Testament an. Ich würde mit dem Evangelium von Johannes anfangen. Das ist am besten verständlich.

Ich bin mir nicht sicher, wie man so einen Irrglauben überhaupt entwickeln kann. Es gibt keinen stichaltigen "Beweis gegen Gott" und es gibt auch keinen dafür. Wie ich mich zu den religionen stelle ist also einzig und allein eine Frage dessen, was für mich glaubhafter ist.

Und das hat mit dem Intellekt weniger als gar nix zu tun.

das hört sich an, als wärest du in der pubertät...da sind solche irrationalen gedankengänge normal...

Die Existenz des Osterhasen lässt sich nicht beweisen. Ebensowenig lässt sich die Nichtexistenz des Osterhasen beweisen. Man muss schon dran glauben. Obwohl aber kaum jemand wirklich an den Osterhasen glaubt ist er allgegenwärtig. Also ist er wohl doch irgendwie existent. Warum ? Weil wir das so wollen. Was wäre das für eine traurige Welt ohne den Osterhasen. Und den Klabautermann. Und all den anderen fiktiven Märchen- und Fabelwesen....

Nimm dir 49 € und mach den IQ-Test bei Mensa, das schrumpft ein zu grosses Ego auf Null.lol

Was möchtest Du wissen?