wie kann ich meine ehe retten, obwohl ich soviel kaputt gemacht habe?

3 Antworten

so wie du dich durch die krankheit verändert hast so verändert sich auch das verhalten deiner frau im umgang mit deiner krankheit,such dir hilfe und laß deiner frau die zeit die sie braucht.sowas dauert lange,ich bin auch psychisch krank und um meine krankheit zu verstehen und damit umzugehen hat sich meine frau hilfe bei einem psychologen geholt.

ich laß ihr zeit die sie braucht, nur wird sie sich keine hilfe suchen, denke ich mal? das ist ja bei mir der mist, dass ich so sehr zweifel ob überhaupt noch von ihrer seite etwas da ist, und das macht mürbe.

0
@Blackpepper

ich bin ja deswegen auf einer langzeittherapie. und vielen dank für eine antwort

0

Es ist nur so ein Gefühl, aber mir scheint, da sind momentan zu viele offene Wunden, als dass Gespräche etwas bringen würden. Es ist wohl tatsächlich das Beste, wenn Du Deine Frau ganz in Ruhe lässt und die Zeit nutzt, um an Dir zu arbeiten. Das ist hart, keine Frage, aber ich befürchte alles andere lässt Deine Frau nur noch mehr abblocken. Auch nach Deiner Therapie musst Du ihr zunächst zeigen, dass Du wirklich ein Anderer bist. Du solltest Ihr also auch dann sehr behutsam begegnen. Ohne jeden Anflug von Druck oder gar Eifersucht. Letztendlich muss SIE erkennen, ob Sie Dich noch will und Dir das dann sagen. Ich empfehle Dir außerdem, die Zeit neben der Therapie für 'Grundlagenarbeit' zu nutzen. Mach Dich schlau: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=%22trennung+scheidung+vermeiden%22&rh=i%3Aaps%2Ck%3A%22trennung+scheidung+vermeiden%22

ich würde alles für sie tun, weil es eine wundervolle tolle frau ist. sie ist für mich wie ein von gott geschickter engel!!! was mir am meisten zu schaffen macht, ist die ungewissheit, ob sie die türe schon komplett zugeschmissen hat und mit mir schon abgeschlossen hat, oder ob da noch ein kleiner spalt offen steht?? das tut so weh und ist wirklich sehr hart. ich werde sehr viel an mir arbeiten und versuchen ein "anderer" zu werden. vielen dank für die buchempfehlung.

0

Ich würde mich bemühen um eine Aussprache zwischen beiden Pateien. Dadurch, dass du dich in Therapie begeben hast, sollte sie merken, dass dir etwas an dir liegt und du dich wirklich ändern möchtest.

erstmal vielen dank. ich würde es gerne machen, hab aber irgendwie angst davor, dass ich noch benzin ins feuer kipp. klar will und möchte ich mich ändern, aber sie sagte mir nur, ich solle sie in ruhe lassen und wenn möglich die ganze therapie über (dauer minimum 10 wochen). die einzige möglichkeit für mich ist es über eine einladung zum paargespräch mit therapeuten ?? ich sehne mich so nach ihr und ihren kleinen sonnenschein (4jahre)

0

Was möchtest Du wissen?