wie kann ich mein vor und nachnamen ändern ohne zu heiraten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Per Antrag und einer sehr guten Begründung beim Standesamt.

NokyRed10 09.10.2010, 16:51

will mein alten namen nicht mehr deshalb xD

0
ErsterSchnee 09.10.2010, 16:53
@NokyRed10

Das ist definitiv kein guter Grund - und damit wird der Antrag abgelehnt werden.

0
Semilocon 09.10.2010, 16:53
@NokyRed10

Die Begründung reicht in Deutschland leider nicht, denn hier zählt die bürokratische Erkennbarkeit, nicht das Wohlfühlen mit der eigenen Identität. :(

0

Den Vornamen zu ändern, ist fast unmöglich. Den Famniliennamen ändern zu lassen, ist dagegen schon einfacher. Wer einen anstößig klingenden Namen hat wie z. B. F-icker, oder einen lächerlich klingenden Namen hat, wie z. B. Schweinefuß, hat große Chancen, dass der Name geändert wird. Anträge auf Namensänderungen nimmt das Standesamt entgegen. Entschieden wird dann aber an höherer Stelle. Dass der Staat nichts umsonst macht, dürfte klar sein. Auch hier entstehen Kosten.

Wechsel die Religion und werde Muslim. Da wird aus Cat Stevens (ursprünglich Steven Demetre Georgiou) schnell mal Yusuf Islam oder aus Cassius Clay wird Muhammad Ali.

.

Ob im Islam allerdings der Name "Nokyred Fernandez" geht wage ich zumindest zu bezweifeln.

.

Ansonsten mußt du schon gute Gründe haben warum du deinen Namen wechseln willst und "Find ihn nicht den Bringer" ist kein guter Grund. Wo es kein Problem ist, ist wenn du "Rainer Hohn" oder "Rosa Schlüpfer" heißt.

ErsterSchnee 09.10.2010, 17:07

Bei uns im Nachbarort hat immer mal eine "Wilma F.icken" gewohnt. Ich will gar nicht wissen, wie viele unseriöse Anrufe die bekommen hat...

0

hey :) du kannst auf jeden fall deinen vor- und nachnamen ändern. dazu musst du zum standesamt in den bereich staatsangehörigkeit.

je von bundesland sind die kosten verschieden. in niedersachsen kann der vorname bis zu 255 euro undder nachname 1022 euo kosten.

dazu brauchst du aber einen antrag itangabe eines "wichtigen Grundes" -eine abschrift des geburteneintrages -ein führugszeugnis -und einen einkommensnachweis und damit ales klappt ein psychologisches gutachten.

aberam besten du gehst erstmal zum standsamt, diewerden dir dort weiterhelfen, und ir einmerkblatt geben :)

wenn du fragen hast, dann mail mir einfach!

Für das Ändern deines Namens brauchst du schon einen Grund. Wenn der Nachname zB anstößig ist oder dir Schwierigkeiten macht. Hier auf diesem Blog gibt es wesentlich mehr Infos dazu: http://www.flexbrain.de/nachnamen-aendern-wie-geht-das#more-48 Vielleicht hilft es dir und du kannst dann beim Standesamt oder in deinem Rathaus einen guten Grund angeben. Falls du es wirklich durchziehst, viel Glück und falls klappt, viel Spaß mit dem neuen Namen.

Wieso den Namen ändern nur weil du ihn nicht mehr willst, wenn er nicht Peinlich ist besteht dazu wohl kaum Grund. Stell dir vor du heisst mit Namen z. Gaylord (Schwulenlord) das wäre ein Grund. Akzeptiere deinen Namen wie er ist. Greets Mick

NokyRed10 09.10.2010, 17:24

ist nicht peinlich gegen den namen hab ich nix

0

würde ich auch gern. ich will nämlich arzt werden, und finde das mein name nicht passt. ich würd gern John Dean Harper heißen.

oder wenn du eine geschlechtsumwandlung hinter dir hast. Siehe Lorenzo -> Lorielle

Was möchtest Du wissen?