WIE KANN ICH MEIN VATER KLARMACHEN DAS ICH UNTER DRUCK STEHE?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Versuch deine Mutter zu überreden dir zuzustimmen und mit deinem Vater zusammen zu reden oder hol dir jemand, der auch deiner Meinung ist und dich unterstützt

dieser vater wird sich von der mutter nichts sagen lassen.

annokrat

0

Dein Vater liebte Fussball und meint nun Du müsstest es auch lieben. Vielleicht versucht er sogar, die Sportkarriere, die er selbst nicht hinbekommen hat, nun auf Dich zu projizieren. Und ein Vater der beim Training zuguckt - das geht garnicht. Es sei denn er fährt dich und es lohnt nicht, zwischendurch wieder nach Hause zu fahren.

Ich bin auch Vater. Ich finde es auch wichtig, dass meine Kinder Hobbys haben - am besten etwas sportliches - und nicht den ganzen Tag am Computer daddeln. Mir wäre es aber egal, ob es Handball, Fussball, Ringen oder Fechten ist. Hauptsache Sport. Hast Du etwas anderes, was Du gern machen würdest. Schlag es ihm vor. Sag ihm, du probierst etwas neues aus, ohne gleich mit Handball aufzuhören. Wenn der andere Sport dir dann super Spaß macht, musst Du deinen Vater erklären, dass Du dich nun auf den anderen Sport konzentrieren willst.

Und letztlich ist Dein Problem nicht der Handball, sondern - zumindest so wie du es beschreibst - ein Vater, der Dich psychisch unter Druck setzt. Da hilft auf lange Sicht nur, dass Du konsequent bist. Du bist nicht dafür da, deinen Vater glücklich zu machen. Wenn Du also etwas absolut nicht willst, dann tu es nicht. Wenn Dein Vater dann ausrastet, dann musst Du das aushalten. Wenn Du das nicht lernst, wird er Dir noch mit 30 vorschreiben, wie du zu leben hast.

"in kauf nehmen" heisst, dass du den streit mit deinem vater ausfechten musst. mit 13 bist du alt genug für deine eigenen überzeugungen zu kämpfen, auch wenn dir dabei der wind hart ins gesicht bläst.

zu meiner zeit war das normal, dass in den familien der generationenkrieg begann wenn die kinder ca. 12 jahre alt waren. und da gab es noch satte prügel bei "ungehorsam". inzwischen werden noch maximal wattebällchen geworfen. aber das genügt nicht bei allen eltern.

annokrat

ok, danke

0

wie alt bist du? irgendwann wirst du die konfrontation in kauf nehmen müssen. das ist immer noch besser als der jetzige zustand.

einem normalen gespräch wird dein vater kaum zugänglich sein.

annokrat

Ich bin 13, wie meinst du das in Kauf nehmen?

0

handball macht doch spaß :-)

Er darf dich nicht dazu zwingen. Hlr einfach auf. Er kann nichts machen. Auch gesetzlich.

Was möchtest Du wissen?