Wie kann ich mein Pferd mit Ohrenvirus am besten Trensen?

11 Antworten

Ich gehe mal stark davon aus, dass dein Pferd in ärztlicher Behandlung ist mit dem Virus?

Ganz spontan würde mir ein Einohrzaum einfallen, wobei auch hier weiter am Vertrauen gearbeitet werden muss. Das Pferd muss sich schließlich bei den Untersuchungen auch anfassen lassen und wird nicht jedesmal sediert, bevor der Tierarzt kommt, oder?

Ansonsten einfach abwägen, wenn es dem Pferd zu schlecht geht und/oder das Aufzäumen im blanken Stress endet, ob man dann wirklich reiten muss.

Was hat dein Pferd konkret? 

In dem Moment, wo das Pferd Schmerzen oder ein unangenehmes Gefühl hat, wenn man ihn bei den Ohren berührt (was vermutlich aufgrund des "Ohrenvirus" der Fall sein dürfte), dürfte es auch echt schwer werden, ihm - auf welche Weise zu vermitteln - dass es nicht schlimm ist, wenn man ihm an die Ohren kommt. Also würde ich mich ebenfalls erst um die Beseitigung von dem, was für das Pferd unangenehm ist, kümmern und mir dann geeignete Strategien überlegen, wie ich dem Pferd zeigen kann, dass jetzt alles wieder gut ist und er keine Angst oder unangenehmen Gefühle haben muss, wenn man ihm an die Ohren kommt.... 

Vorher fände ich alle "Zwangsmaßnahme" und dann sind in der Regel die meisten Tipps ziemlich unfair für das Pferd. "Zwangsmaßnahme" deshalb, weil das Pferd ja einen ziemlich guten Grund hat, zu zeigen, dass es ihm unangenehm ist, wenn man an seine Ohren kommt. 

Möglicherweise lässt sich ein verfressenes Exemplar mit einem Leckerlie ablenken, aber selbst dann erscheint er mir auch extrem wichtig, dass neben dem Plan, das Pferd aufzutrensen auch die Versorgung der Ohren vorgenommen wird....

Sorry, aber mir fällt kein anderer Weg ein, wie ich ein berechtigtes Gefühl "überwinden" kann/können sollte, wenn das Pferd für sein Verhalten einen Grund hat.

Den Ohrenvirus hat sie vererbt. 

Den bekommt man nicht weg und den hat sie schon immer so schlimm. 

Wie versuchen es immer mit einem Leckerlie und sie zu beruhigen aber es hilft halt alles nichts. 

0
@spikecoco

Was soll denn das für ein "Ohrenvirus" überhaupt sein. Davon hab ich noch nie was gehört ? Normalerweise lassen sich "viral" bedingte Erkrankungen doch auch behandeln. 

Aber trotzdem: wenn das Pferd was auch immer an den Ohren hat, wie willst du ihm vermitteln, dass eine Berührung für es nicht unangenehm ist, wenn es das doch augenscheinlich ist ? Gegen eine Unart kann ich durch passende "Erziehungsmethoden" vorgehen. Aber willst du die wirklich bei einem Pferd anwenden, von dem du weißt, dass ihm die Berührung an den Ohren unangenehm ist, weil es einen "Ohrenvirus" hat ? 

Ich würde mal einen anderen Tierarzt konsultieren, denn ein "vererbter Ohrenvirus" ist schon eine sehr komische Diagnose..... 

3
@lauragirke111

ich habe auch noch nie von einem Ohrvirus bei Pferden gehört, wenn dein Pferd etwas mit den Ohren hat,  bestimmt unter einem anderen Namen. Suche dir einen THP, der kann dir eventuell weiterhelfen. 

0

Ich würde vllt mal eine Trense ausprobieren,die man am Genickstück öffnen kann damit man es nich immer über die Ohren ziehen muss oder die Trense erst größer machen und wenn sie dann am Pferd sitzt kleiner verstellen  und mit viel lob arbeiten wenn es mal etwas besser geklappt hat als bei den anderen malen

Ich habe Angst das mir mein Pferd beim Trensen abhaut =(

Hey,

ich habe ein Pferd bekommen. Ich hab ttotal angst das mir das beim trensen abhaut(trotz zügel über dem kopf) ist diese angst unnötig? (mein altes pferd war da immer ruhig, und ist gestorben ='( )... Mein neues Pferd zieht den kpof beim trensen immer nach oben, wie kann ich verhindern das es abhaut ?!

...zur Frage

wieso öffnet das pferd das maul mit einem finger im mund?

Wenn ein Pferd sich nicht trensen lässt steckt man meistens den Finger in den Pferdemundwinkel. Aber wieso öffnet das Pferd dann das Maul? Reflex? Schmerz? Ich hab keine Ahnung aber es interessiert mich. Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Soll ich mein Pferd aufgeben für ein anderes?

Stopp bevor ich anfange schaut bitte meine neuste Frage an ich weiß gehört eigentlich in Forum die neue habe ich aber vergessen!!!!

Ich habe eine Stute und ich liebe sie wirklich sehr sehr dolle sie ist mein erstes Pferd deswegen haben wir auch nach einem eigentlichen lieben anfängertauglichem Pfdrd geguckt doch leider als ich mein Pferd das 2 mal Reiten wollte ist sie total ausgeflippt ich könnte sie damals auch leider nicht Probereiten weil die Vorbesitzerin keinen Sattel hatte das ertmal am Stall reiten war gar kein Problem doch wie gesagt das 2 mal hat mich sehr geschockt.danach haben wir eine Osteophatin dazu geholt sie kann uns leider nichts sagen an dem Sattel liegt es auch nicht vermutlich werde ich es niemals schaffen sie ordentlich traben zu können aber ich möchte unbedingt weiter kommen und ich will auch nicht aufgeben aber gestern bin ich mit meiner Freundin und ihrem Pferd spazieren gegangen davor hat mich die Stallbesitzerin gefragt ob ich ihren Vollblüter mitnehmen kann (Sie hat ihn zurverfügen stellen lassen aber die Pflegerin kümmert sich nie um ihn)da habe ich gemerkt das er ein total tolles Pferd ist und das er auch total lieb ist er lässt sich reiten und er ist wirklich das perfekte Anfänger Pferd aber ich möchte meine Stute nicht aufgeben und 2 Pferde sind zu viel...😢

...zur Frage

Wie verhindere ich, dass mir mein Pferd beim Trensen wegläuft?

Hallo:)

Immer wenn ich versuche das Pferd zu trensen, läuft es los, um irgendwo Futter zu finden. Ich trense und sattel sie im Stall, aber nicht in ihrer Box und mache vorher alle anderen Boxen zu. Sie ist leider ein ausgewachsenes Pferd und kein kleines Pony, sodass ich sie nicht mit Gegenstämmen aufhalten kann.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?