Wie kann ich mein Leben wieder in den Griff kriegen und glücklich werden?

2 Antworten

Das geht vielen Depressiven so.

Wenn es ein „Allheilmittel“ gäbe, wäre diese Krankheit besiegt, nur leider ist sie das nicht und auch dieses Heilmittel wurde noch nicht gefunden.

Sei froh, dass du schon einen Therapieplatz hast, denn ich erreiche nicht mal einen Therapeuten, um einen Termin zu vereinbaren.

Erzähle das alles deinem Therapeuten, er wird mit dir daran arbeiten.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Hast du denn trotzdem einen geregelten Alltag?

0
21
@redddelicious

Ja, mehr oder weniger! Ich zwinge mich dazu, einem Halbtagsjob nachzugehen, denn sonst würde ich wahrscheinlich nur schlafen oder aus dem Fenster starren.

Weiterhin habe ich einen Hund, der mir bei dem Kampf gegen meine Depression sehr hilft, denn zum einen bin ich dadurch gezwungen den Ar*** hochzukriegen und rauszugehen, zum anderen beschäftige ich mich sehr viel mit ihm, so dass ich nicht ständig grübele.

Auf diese Weise klappt es einigermaßen, dass ich abgelenkt bin und auch irgendwie am aktiven Leben noch ein bisschen teilnehmen kann.

Aufgeben kommt für mich nicht in Frage, denn ich versuche alles, um diese gemeine, lebensverändernde, grausame Krankheit zu bekämpfen.

1
Ich bin auch momentan in Therapie, nur komme ich damit leider auch nicht weiter...

Genau das sagst´ Deinem Therapeuten und alles andere, was Du hier schreibst, dazu!

1

Soll ich dann Montag direkt zu ihr gehen? Momentan mache ich ein FSJ und war diese Woche auch auf einem Seminar, das war echt schwierig zu überstehen... ich hatte dabei schon die ganze Zeit den Gedanken, dass es mein letztes Seminar ist, weil ich mit dem Druck einfach nicht klarkomme...

0

Anzeichen für eine genetisch bedingte Psychose?

Momentan befinde ich mich in einem psychotischen Schub. Dieser nahm mich vor genau einem Jahr schon mal ein, weswegen ich damals auch für 4 Monate in der Psychiatrie war. Damals habe ich Medikamente abgelehnt. Zur Zeit bin ich an einem Punkt, an dem ich mir sage: ich werd Medikamente nehmen wenn es sich um eine genetisch Bedingte Psychose handelt. Die Tests werden bald gemacht. Aber ich bin trotzdem neugierig, was das Thema angeht. Hat jmd Erfahrung bzw Wissen in diesem Gebiet? Die psychose wurde damals durch Drogen induziert, in einer zeit in der mir ein traumatisches Erlebnis widerfuhr. Dann ist es doch eher unwahrscheinlich, dass bei den Tests heraus kommt, dass mir mein Leben lang schon gewisse Stoffe im Körper fehlen und das die Ursache für den Shit darstellt..oder? Ich bin 18 und freue mich über antworten 💫lg und guten Abend

...zur Frage

Leide ich unter einer Psychose?

-Bin seit langer Zeit sozial isoliert
-Habe das Gefühl von der Aussenwelt abgeschottet zu sein, wie gefangen in meinen Gedanken
-Habe oft Wutanfälle
-Halte gar keinen Stress mehr aus
-Habe oft das Gefühl den Verstand zu verlieren und starke Selbstmordgedanken
-Fühle mich extrem gekränkt und bin leicht reizbar

...zur Frage

ich bin ungewollt!

hallo zusammen ich habe gerade erfahren dass ich ungewollt war!meine eltern hatten nicht vor noch ein 3. kind zu bekommen! Ich hatte nie das gefühl nicht geliebt zu werden,aber jetzt habe ich das schon!...ich habe 2 geschwister,und sie sind beide wunschkinder,ich fühle mich unerwünscht...ich bin sooo traurig darüber,wenn ich darüber nachdenke,dass meine eltern vielleicht sogar an eine abtreibung gedacht haben,vielleicht nichts dagegen gehabt hätten,wenn ich wie mein zwilling,im bauch gestorben wäre ...

Ich fühle mich einfach nur mies sie haben sich ihr leben immer nur mit 2 kindern vorgestellt,nie mit mir!

Was soll ich tun?

LG

...zur Frage

Ich glaube ich steiger mich da zusehr rein, wie kann ich damit aufhören?

Ich muss bald in die Psychiatrie, weil ich häufiger Panikattacken habe und meine Ärzte meinen, dass mir ambulante Therapie nicht ausreicht.

Momentan habe ich Ferien. Ich weiß nicht wann ein Platz in der Psychiatrie frei wird, also kann es sein, dass ich erster normal weiter zur Schule gehen muss.

Das doofe ist, dass ich durch die Ferien grade sehr viel Zeit habe. Ich denke viel nach. Ich versuche aber auch mich abzulenken. Dennoch bekomme ich häufiger Panikattacken bzw Angstzustände. Ich habe Angst vor der Angst. Bin super fokussiert auf jedes einzelne Symptom und bekomme somit immer und immer wieder Panik. Alles steigert sich so extrem, ich habe mir bei meiner Panikattacke gestern meinen Pullover zerrissen. Ich bekomme immer wieder Angst und fühle mich nicht mehr wie ich selbst. Ich habe das Gefühl total gestört zu sein. Ich glaube ich steigere mich da zusehr rein, aber ich kann auch nicht aufhören. Ich weiß nicht wie. Ich bin total sauer auf mich selbst, weil ich das Gefühl habe, dass ich es selber so schlimm mache. Dann will ich mich ritzen, weil es einfach frustriend ist und ich auch nicht aufhören kann. Aber das macht mich noch frustrierter, weil ich mich noch gestörter fühle und mir noch mehr Vorwürfe mache. Alleine schon, dass ich die Schule wegen der Psychiatrie pausieren muss ist schlimm, warum stelle ich mich so an und kann nicht normal sein?

Was soll ich tun? Wie Soll ich so in die Schule gehen können, falls ich muss?

Gestern hatte ich insgesamt 2 Panikattacken, aber auch allgemein oft Angst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?