Wie kann ich mein Leben interessanter und lebenswerter machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Anni,

nicht jeder Mensch ist so veranlagt, dass er viele Freunde hat. So wie es scheint, hast Du aber auch irgendetwas an Dir, was viele einfach nicht mögen und Dich darum ausschließen. Versuche Dich doch einfach mal selber zu beurteilen und zu beobachten. Vielleicht ist ja auch nur, dass Du händeringend Anschluss suchst und die Anderen das merken und alleine aus diesem Grund schon Abstand nehmen.

Was machst Du beruflich? Du schreibst, dass Du keine Interessen hast, doch ein Mensch, der sich für nichts interessiert, der kann auch nur uninteressant sein. Über was kann man sich denn mit Dir unterhalten?

Wenn sich Deine Freunde mit anderen verabreden, frage doch einfach mal, ob Du nicht mitkommen kannst.

Eine sehr schöne und auch sinnvolle Beschäftigung ist das Kochen. Es gibt im Internet schöne Rezepte und bei Youtube gute Anleitungen, wie man was zubereitet, selbst wenn man keine Ahnung hat. Dann kann man z.B. seine Freunde einladen und die überraschen und auch die Freundschaft damit festigen. Es gibt Kochkurse an der Volkshochschule, die auch spezieller sind. Dort kann man ja vielleicht auch so eine Art Kochzirkel gründen und sich abwechselnd bekochen, vielleicht ja sogar auch bewerten. Der Vorteil von den Kursen ist ja auch, dass in der Regel noch keine Bande zwischen den anderen Teilnehmern herrscht.

Dann kommst Du ja ins Internet und warum treibst Du Dich nicht ein wenig in den sozialen Netzwerken rum. Bei Facebook z.B. existieren viele Gruppen, auch für Menschen, die sehr schüchtern sind oder Kontaktschwierigkeiten haben.

Magst Du Tiere? Wenn Du bei Dir in der Stadt einen Tierschutzverein hast, dann frage doch mal, ob Du nicht mit einem der Hunde spazieren gehen könntest oder Dich anderweitig einbringen kannst. Beim Spazierengehen mit Hund lernt man auch immer Leute kennen, hat sofort ein Thema usw.

Vermisst Du Deine ehemalige beste Freundin? Warum ist das auseinander gegangen? Wenn Du weißt, wie Du sie erreichen kannst, dann rufe sie doch mal an und frage, wie es ihr geht.

Du bist in Deiner Stadt bestimmt nicht die Einzige, der es so geht und die sich einsam fühlt. Zeitungsanzeigen sind toll und natürlich auch das Internet, um diese zu finden und kennenzulernen.

Du solltest auch keine Angst haben, irgend Jemanden anzuquatschen, denn mehr als einen Korb kannst Du nicht erhalten und was macht das schon? Du wirst nicht daran sterben und hast Du die ersten 10 hinter Dir, sind die folgenden immer weniger schlimm.

Menschen kann man immer ködern. Wenn Du vielleicht nochmal in einen Sportverein beitrittst, dann frage die anderen doch um Hilfe, weil sie das oder das viel besser können als Du usw. (nur nicht übertreiben!).

Wird es aber schlimmer und Du bleibst alleine zu Hause, wird sich die Situation niemals ändern - wie auch? Dann suche Dir therapeutische Hilfe. Es gibt ja auch die Telefonseelsorge und vielleicht haben die den ein oder anderen Tipp für Dich.

Liebe Grüße

die Welfenfee

Es ist natürlich so: Wenn du dich für nichts interessierst, wird dir auch nichts interessantes begegnen. Dass du das nicht gut findest, ist ein erster guter Schritt. Also baue dir Radarantennen auf das Haupt und stelle sie auf Empfang. Achte auf das, was dich umgibt. Sei neugierig, sei interessiert, sei aufmerksam. Am Anfang ist das ziemlich mühselig, weil du bisher kein Interesse hattest. Mache Staun-Spaziergänge und komme nicht eher zurück, bevor du nicht über etwas gestaunt hast. Erst, wenn du "Boh-Ey!" gesagt hast, dann darfst du wieder umkehren. Dein Leben hört dann auf langweilig zu sein, weill du staunen kannst, weil dir Dinge begegnen, die du total toll findest. Sammle zum Beispiel kleine Antiquitäten oder Dinge die leuchten, oder Dinge die heilen usw. Sammle kleine Schweinchen oder male kleine Bilder auf 1Cent Münzen. Plötzlich lässt dich das Leben nicht mehr los und du kannst nicht genug davon haben. Liebe Grüße von Susi.

Kennst du Animes? Ist eine sehr gute Beschäftigung! :)

Du bist ja immer noch nicht beim Arzt, dann kann es ja so schlimm nicht sein (siehe vorige Frage)!

Bist Du arbeitsmäßig nicht ausgelastet? Such Dir einen interessanteren Arbeitsplatz!?? Die Frage mit 21 Jahren! Wenn das hier 10-15 jährige fragen ist das schon nicht nachvollziehbar!

ANNIDG 06.03.2014, 13:24

Ich lebe doch nicht um zu arbeiten. Ich arbeite um leben zu können.

Und nach feierabend ist schluss mit gedanken über die arbeit. von daher hat das nichts mit meinem arbeitsplatz zu tun!

0

du könntest deine jetztigen freunde mal fragen ob sie dich auf ne Party oder so mitnehmen damit du auch mal nen typen kennen lernst der dich rannehmen kann ;))

ANNIDG 06.03.2014, 13:13

Feier nicht gern. und hab n freund zum rannehmen.

0
ANNIDG 06.03.2014, 22:16
@Leloo1984

Klar, aber nicht immer. Will nicht zu sehr abhängig sein.

0

Alter, schreibst du keine Bücher oder so? Geh reiten, oder mach ne Weltreise

Was möchtest Du wissen?