Wie kann ich mein Holzmesser nach Spühlmaschienenaufenthalt retten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wird wie folgt vorgehen müssen damit du wieder freude an dem Messer haben wirst.

  1. Schleife den Griff erst mal sauber und glatt, fange mit 200Körnung an und gehe hoch bis 1000Körnung. Der Grund dafür ist, es könnte sein das es mit einer Lasur behandelt worden ist und diese Lasur geht sehr tief ins Holz rein.
  2. Jetzt kannst du es dir aussuchen, wie du weiter machen möchtest. Holzgriffe wurden früher gar nicht weiter behandelt, da die Hände immer eine Fettschicht haben und das Fett wird von dem Griff aufgenommen und damit entsteht eine Art Patina, was den Holz eine ganz anderes ausehen gibt mit der Zeit. Mit einer Lasur schützt du das Holz und erhälst die Farbe vom Holz über sehr lange Zeit. Wenn du dich für eines der Öle entscheidest, ist es nun mal so das sich das Holz verändert in der Farbe mit der Zeit.

Erst gut  trocknen lassen,möglichst am offenen Fenster,aber nicht in die Sonne legen,das kann ein paar Tage dauern.Dann mit 400er Schleifpapier trocken schleifen,bis die weiße Schicht weg ist.Anschließend den Schleifstaub gründlich entfernen,nicht nass machen.Mit einem Lederlappen oder einer Schwabbelscheibe glattpolieren,zum Abschluß mit wenig Olivenöl einreiben.Nach jedem Gebrauch nur von Hand abwaschen und nach dem Trocknen wieder mit ein paar Tropfen Olivenöl einreiben.Nicht in die Messerschublade legen,wird sonst stumpf.Zum Schärfen empfehle ich dieses:

http://www.amazon.de/AnySharp-ANYSHARPDE-Messersch%C3%A4rfer-Saugnapf-blau/dp/B001DXVL6K/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1435878645&sr=8-7&keywords=messersch%C3%A4rfer

Wenn du es wieder richtig glatt bekommen willst, musst du einen "Ölschliff" mit  Leinölfirnis, Nassschleifpapier, mit 400er- Körnung (oder noch feiner) machen.

Was möchtest Du wissen?