Wie kann ich mein Geld von meinem Freund bekommen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo.

Nur dann Geld verleihen, wenn du es  über hast, also darauf verzichten kannst. 

Durch Anzeige bekommst du dein Geld auch nicht. Beweise /Vertrag.
Nur über Zivilklage. und deine Kosten ? Keine RS bezahlt sowas.

Verbuch es als: eine Erfahrung reicher.

Mit Gruß

Deswegen sollte man auch kein Geld verleihen. Nimm es als Lehrgeld. 

Ich habe einmal 50 € verliehen und den Typen nie wieder gesehen. 

Wenn du trotzdem etwas leihst, dann nicht mehr als 20€ und am besten du schreibst es gleich ab. 

merk dir das für die Zukunft, bei Geld hört die Freundschaft auf

Der Rechtsanwalt kostet mehr als 70 €. Spar dir das Geld und schreib die geborgten 70 € ab, die wirst du nie wiedersehen. Man verleiht keinen größeren Betrag an einen "Freund", den man nicht so oft sieht. Das ist kein Freund, sondern lediglich ein "Bekannter" und nicht vertrauenswürdig.

Draus lernen, dass man auch Freunden nur Geld gegen Quittung leiht.

Wie alt ist er. Frag seine Eltern nach dem Geld. Sprich mit gemeinsamen Freunden darüber um den Druck auf ihn zu erhöhen.

ich denke mal, die 70 euro sind flöten.das Geld siehst du nie wieder

Würdest du so was einfach auf dir sitzen lassen?

Habt ihr etwas schriftlich festgehalten?

Der fang zum Anwalt dürfte höchstwahrscheinlich teurer sein, als, dass was er dir schuldet.

Ein Anwalt wird viel teurer als 70€ sein und ohne schriftliche Abmachung kann er auch nichts machen. Ich frag mich aber wie kann man so dumm sein und einer Person 70€ leihen die man fast nie sieht? Ich meine, es ist doch schon von Anfang an klar, dass man das Geld nicht wieder bekommt. Leihe in Zukunft nur noch an Leute aus, wo du dir zu 100% sicher sein kannst, dass du es auch wieder bekommst.

Was möchtest Du wissen?