Wie kann ich mein Fernseher noch anschließen?

...komplette Frage anzeigen Keller - (Technik, TV, Fernsehen)

3 Antworten

Das Problem ist nicht, dass Du da nicts mehr anschließen kannst, DU DARFST DA NICHTS SELBER DRAN ÄNDERN!

Kabelnetze sind von einem Techniker mit speziellen Meßgeräten komplett eingemessen. Jede Änderung verursacht heftige Störungen. Fummelt man da selber dran, kann der Kabelnetzbetreiber Schadensersatz fordern. Stört Deine BAstelei das Netz, kann der Kabelbetreiber Dich nicht nur für die Techniker die die Störung aufwändig suchen müssen bezahlen lassen, sondern auch die Straßenarbeiten um an das Kabel zum messen dran zu kommen sowie Schadensersatzfoderungen von anderen Kunden in der Straße aufbrummen. Das kann extrem teuer werden.

Diese "Zylinder" unten rechts zwischen den Kabeln und dem Verteiler sind Anpassungsglieder die alle genau aufeinander abgestimmt werden müssen. Klemmst Du da einfach was an ohne so ein Ding und ohne die anderen anzupassen, störst Du das gesammte Netz, nicht nur im eigenen Haus, kann auch die ganze Straße betreffen.

Wenn DU noch einen Snschluß haben willst, musst Du dem Kabelnetzbetreiber anrufen und einen Techniker bestellen der einen weiteren Anschluß legt.

Okay danke, dann werde ich wohl lieber die Finger davon lassen. Was kostet denn so ein Techniker für einen weiteren Anschluss ?

0
@Bobbymowick

Okay danke, dann werde ich wohl lieber die Finger davon lassen. Was kostet denn so ein Techniker für einen weiteren Anschluss ?

Einfach die Hotline anrufen und fragen. Kann sogar sein, dass die das kostenlos machen, die wollen ja ihre Wertvollen Kabelkunden behalten damit die nicht auf Satellit oder VDSL umsteigen.

0

Stimmt, was wieder deutlich genug macht, was dieses deutsche Kabelnetz für ein Murks ist, der zudem noch völlig überteuert ist.

Die Nachbarn machen uns in vielem was vor. Die Franzosen haben nicht nur ein besseres Lan und vor allem Wlan-Netz. An deren Router wird eine kleine Box angestöpselt und damit hat man Fernsehempfang in jeder Hütte.

0
@realistir
Die Nachbarn machen uns in vielem was vor. Die Franzosen haben nicht nur ein besseres Lan und vor allem Wlan-Netz. An deren Router wird eine kleine Box angestöpselt und damit hat man Fernsehempfang in jeder Hütte.

Kannst Du hier auch haben. Bestellst Du einfach VDSL bei der Telekom und dann einen beliebigen Online Fernsehdienst, z.B. auch die Telekom selber.

Das Problem hier ist das Kabelnetz und das kann nur so funktionieren wenn Daten in beide Richtungen ausgetauschtw erden sollen. Früher als man nur guckte, also nicht drauf telefonierte und surfte hatte der Verstärker im Keller alle Störungend von der Straße fern gehalten.

0

DH!

außerdem Fernsehen ( -> El-Passivo / Informationen aus 2. Hand) verdummt sowieso nur ( beim CCC Karlsruhe klebte treffend "Verdummer"-Sticker am TV ^^ ) egal ob GEZ oder privat

0

Wenns kostenlos sein soll und die Oma liegt an deiner Wand: Bei der Oma ein Zweigeräteverstärker an die Antensteckdose der Oma anstecken und dort das Antennenkabel zu deiner Wohnung ziehen. Aber das nur als Vorschlag.Verkehrt machen kannst du damit nicht.

Die A-Steckdose ist ansich nicht weit entfernt, aber die liegt so ungünstig das ich ein Kabel durch den ganzen Raum legen müsste und das sieht komisch aus :D

0
@Bobbymowick

Wieso durch den ganzen Raum? Immer schön an der Wand lang und damit es keiner sieht, hinter der Fusleiste.

0

Warum fallen immer noch so viele Deutsche auf diese Abzockerei rein?

Erstens sind nicht viele Programme per Kabel zu bekommen. Zweitens sind nach etlichen Monaten die Gerätekosten schon zu 100% bezahlt und man könnte solche geräte nach relativ kurzer zeit vergoldet haben, weil man die vergoldeten Preise dann bezahlt hätte.

Setz dir eine Satschüssel mit 4fach LNB, besorge dir -sofern nötig- die Menge Satreceiver die gebraucht werden -ohne Miter mit Kabel- und fertig ist die Laube.

Meine Satanlage ist über 14 Jahre alt, funktioniert einwandfrei. Anschließen könnte ich 4 Fernseher, es gibt derzeit nur 2. Einzig nötige Veränderung war die Umstellung von Analog-Sat auf Digital-Sat.

Habe dabei gleich einen Twin-Sat-receiver mit eingebauter 250 Gb Festplatte geordert, kann somit gleichzeitig fernsehen und ein anderes Programm aufzeichnen.

Einen Kabelanschluss gibt es zwar im Keller, aber der Anschluss ist gekündigt, tot. Wäre mir zu teuer und zu ärgerlich, wegen der nur wenig verfügbaren Programme solcherlei Anschlüsse.

Viele Vermieter, wenn nicht sogar die Mehrzahl, erlauben keine Sat-Schüsseln an der Fassade oder auf dem Dach.
Wenn dann DVB-T zu wenig Programme hat (z.B. in ländlichen oder bergigen Regionen), bleibt nur noch Kabel-Empfang übrig.
Einige Vermieter rechnen die Gesamt-Kabelkosten in die Miet-Nebenkosten ein, dann hat ein einzelner Mieter kaum eine Chance, da raus zu kommen.

Das sind meine Erfahrungen bei meinen Kunden, wo ich die TV-Einstellungen bzw. Installation mache / gemacht habe.

2
@JoGerman

Meine Oma hat eine Satelliten Schüssel auf dem Dach aber nutzt sie nicht. Eine DVB-T Antenne ist ja im TV bei mir drin

0
@Bobbymowick

Oma kommt ja auch mit 3 Programmen zurecht, früher war alles was nach ARD und ZDF reiner Luxus

1
@Bobbymowick

@ Bobbymowick:

Die Antenne ist nicht IM Fernseher, sondern wird am Antenneneingang angesteckt.

0

Was möchtest Du wissen?