Wie kann ich mein erbe vor dem Finanzamt retten?

9 Antworten

Ich möchte zunächst mal darauf hinweisen dass diese Frage sehr danach klingt als wolltest du Steuern hinterziehen wodurch du dich strafbar machen würdest - Im Zuge dessen werden wir dich sicherlich nicht bei einer Straftat unterstützen und beraten.

Nachdem der Sachverhalt nicht eindeutig ist, und man dich eventuell Missverstanden hat, da z.B.: Das Erbe eine Immobilie ist, und du eine Zwangsversteigerung befürchtest sofern du das Erbe antrittst: Hier Würde ich VOR dem Antritt des Erben mit den Gläubigern/Dem Gerichtsvollzieher verhandeln, sodass ihr eine feste Ratenzahlung ausmachen könnt, wodurch du deine Schulden ohne Zwangsvollstreckung/Pfändung zurück zahlst. Dann dürfte dein Erbe auch nicht in Gefahr sein.

Aus dem Schneider bist du allerdings erst sobald du die Schuld beglichen hast. - Steuerschulden sind keine 'Kleinigkeit'.

Ich hätte jetzt gesagt, das klappt nicht. Das Finanzamt wird erst die Steuerschulden beglichen haben wollen, den Rest darfst Du dann behalten. Erbschaftssteuer musst Du auch noch zahlen. Aber das ist jetzt nur die Meinung eines Laien.

An Deiner Stelle ginge ich zu einem Steuerberater. lg Lilo

Indem du die Schulden begleichst, ganz einfach.

Das Finanzamt hat zwar nicht automatisch Zugriff auf dein Erbe (es sei denn bei dir ist irgendetwas gepfändet) aber sie werden natürlich mit Forderungen kommen, wenn irgendwo aufscheint, dass du Geld hast.

Was möchtest Du wissen?