Wie kann ich mein Auto vermieten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Freunden vermietet man doch nichts. Man stellt ihnen das Fahrzeug mal zur Verfügung, u.U. auch gegen ein Entgelt. Die Versicherung interessiert das nur im Schadensfall, wenn im Vertrag eingetragen ist, daß Du allein Fahrer bist. Gibt es diese Einschränkung nicht, besteht auch da kein Problem.

Wenn du für die Vermietung Geld fragst, ist das gewerblich, du musst es anmelden und Steuern zahlen. Außerdem musst du in deinen Vertragsbedingungen der Versicherung nachschauen, ob du eine bestimmt Anzahl Fahrer eingetragen hast. die Versicherung kann dir dann auch Probleme bereiten, wenn du die gewerbliche Vermietung nicht meldest. Dabei interessiert es niemanden, ob das deine Freunde sind. Sobald du Geld dafür nimmst, ist es gewerblich und wenn du es nicht meldest, machst du dich strafbar.

du darfstes kostenlos ausleihen, aber nicht gegen Bezhzalung vermieten. Das ist gewerblich und muss angemeldet und anders versichert sein.

NicolasChamfort 18.09.2012, 10:26

Es ist doch keine Vermietung im gewerblichen Sinne. Da müssen ganz andere Bedingungen vorliegen.

0
barolo86 18.09.2012, 10:28
@NicolasChamfort

wenn er einen Mietvertrag gegen Bezahlung abschließt ist das nicht so einfach

0

Das würde ich an deiner Stelle nicht machen, denn wenn was passiert, haftest du selber für allfällige Schäden.

Anaxabia 18.09.2012, 12:37

Das ist ja vom Grundsatz her quatsch. Selbst wenn man nur sich selbst in der Versicherung eingetragen hat und ein anderer einen Schaden verursacht, wird die Versicherung trotzdem zahlen, kann jedoch Vertragsstrafen verlangen

0

Was möchtest Du wissen?