Wie kann ich mein Auslandsjahr finanzieren (kein Stipendium)?

3 Antworten

Hallo Liz

Deine Überlegung, wie du etwas zur Finanzierung deines Auslandsjahres beitragen kannst, ist gut. Dazu musst du die Bedingungen wissen:

1) Die Finanzierung des Schüleraustausches liegt grundsätzlich bei der Familie. Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschschüler zeigen, dass sie hier selbst aber auch etwas beitragen konnten. Dazu gehören Aushilfsjobs bis zum Austausch, wie Nachhilfe geben, Zeitungen austragen etc. Ein größerer Post kann sein, dass du deine Familie bittest, zum Geburtstag und zu Weihnachten etc. anstelle von Geschenken Geld für das Auslandsjahr zu geben. Weit verbreitet ist auch, einen Teil des Taschengeldes zu sparen.

2) Einsparungen deiner Eltern durch den Schüleraustausch: Zunächst müssen deine Eltern wissen, dass sie das Kindergeld für dich weiter bekommen, wenn du im Ausland bist, das macht bei knapp 200 Euro im Monat insgesamt rund 2.000 Euro. Außerdem ist wichtig, dass ja die Kosten der Lebenshaltung für dich während des Austausches in Deutschland wegfallen. Das macht ebenfalls rd. 300 Euro im Monat. Dazu kommen Kosten für Sportvereine, Bustickets etc., die in Deutschland nicht anfallen.

3) Finanzierungshilfen gibt es für den Schüleraustausch in vielfältiger Form.

  • Das sind einmal staatliche Zuschüsse, vor allem das Auslands-BAFÖG, das bis zu 504 Euro im Monat beträgt (abhängig vom Einkommen). Das Antragsverfahren dafür dauert lang, daher solltest du das bald angehen. Dazu empfehle ich dir folgenden Blog-Beitrag: https://www.schueleraustausch-portal.de/detail/schueleraustausch-was-jeder-beim-antrag-auf-auslands-bafoeg-beachten-sollte/
  • Staatliche Stipendien von Bundesländern gibt es vor allem in Hamburg, Baden-Württemberg und Bayern.
  • Stipendien werden von Austausch-Organisationen, anderen Firmen und von Stiftungen vergeben. Die Voraussetzungen sind sehr verschieden. Außerdem gibt es Stipendien, die nur für einzelne Länder gelten. Die meisten Stipendien gibt es für die USA. Für England gibt es aber auch Stipendien. Austausch-Organisationen vergeben Stipendien nur an die Schüler, die vorherfest bei ihnen gebucht haben. Einen guten Überblick und Bewerbungstipps findest du in der Stipendien-Datenbank im Schüleraustausch-Portal (schuelerauschtausch-portal.de/Stipendien)

4) Kosten sparen durch die Auswahl des Programms. Die Preise der Austausch-Programme sind sehr unterschiedlich. Günstig sind normalerweise die "Classic-Programme", bei denen du in eine staatliche Schule gehst und bei einer Gastfamilie lebst. Das gibt es nicht nur für die USA, sondern auch für viele andere Länder.

5) Kosten sparen durch die Auswahl der Austausch-Organisation. Insgesamt gibt es auf dem deutschen Markt viele Anbieter. Leistungen und Kosten unterscheiden sich deutlich. Da die Austausch-Organisation wichtig ist, solltest Du das systematisch angehen. Bewährt hat sich, in Schritten vorzugehen:

  • Du klärst mit deiner Schule in Deutschland die Rahmenbedingungen für die Beurlaubung und überlegst, was dir wichtig ist (Land, Zeitraum, Programm)
  • Du recherchierst zuerst breit. Dabei muss man darauf achten, dass man nur solche Anbieter in den Blick nimmt, die seriös und leistungsfähig sind. Im Internet findest du eine gute Übersicht in der Anbietersuche auf dem SchülerAustausch-Portal (schueleraustausch-portal.de/organisationen).
  • Das persönliche Gespräch mit den Austausch-Organisationen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen – den deutschen Schüleraustausch-Messen - der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur qualifizierte Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei. 

Viele Grüße

Erstmal finde ich deine Denkweise sehr vernünftig. Grundsätzlich sind die Eltern in der „Pflicht“, aber das heißt ja nicht, dass man nicht auch mithelfen kann. Genau so ist es!

Es gibt auf jeden Fall Organisationen, die für alle Länder Stipendien anbieten, und gerade die sind nämlich auch nicht so schwer zu bekommen. Vielleicht wäre es an dieser Stelle also noch eine Option, über eine zweite Bewerbung an einer anderen Stelle nachzudenken?

Dann solltet ihr unbedingt Auslands-Bafög beantragen und gucken, ob ihr dort etwas holen könnt. Gerade der Hausbau ist eine zusätzliche Belastung, die dazu führen kann, dass ihr förderfähig seid.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

bei mir lieef es über die schule

Auslandsjahr Stipendium ohne guten Notendurchschnitt

Hallo ihr Lieben, ich möchte 2016/2017 ein Auslandsjahr in den USA machen, leider kann meine Familie soviel Geld nicht bezahlen, und nun bin ich auf der Suche nach einem guten Stipendium, da ich aber leider gerade nicht den besten Notendurchschnitt habe, ist es schwer eins zu bekommen. Ich seh bei dem ganzen Durcheinander nicht durch und wollte fragen, ob ihr mir Stipendien sagen oder sogar empfehlen könnt. Vielen lieben Dank :)

...zur Frage

An aupairs die in die usa gegangen sind:ein paar fragen?

hi, ich habe vor nächstes jahr als aupair in die usa zu verreisen (warscheinlich mit AIFS) und habe ein paar fragen dazu. danke an jeden der sich zeit nimmt.:)

1.Wie läuft das mit der verpflegung? muss das aupair für sich selbst ein kaufen oder kauft die familie ein und das aupair isst die lebensmittel im haus mit?

2.Wie läuft das mit den steuern? wird mein gehalt versteuert bzw. muss ich mich da selbst drum kümmern?

3.Das hört sich jetzt komisch an, aber was macht man in seiner Freizeit ohne auto? weil man kann sich ja nicht jedes Wochenende deren auto ausleihen? gibt ja auch nicht überall so eine gute bus verbindung .

4.Ich hab gehört, dass es für einige normal ist mal den boden oder möbel zu putzen/spülmaschine auszuräumen/zu kochen etc., andere wiederum sagen das ist Ausnutzen. aber wie viel "ausserkindliches" arbeiten ist normal ?

5.ist es normal überstunden zu machen z.b. abends und werden die bezahlt ?

6.wird jeden tag um eine uhrzeit pünktlich "aufgehört" oder nimmt mans nicht so genau?

7.Werden die 2 wochen Urlaub des aupairs in den urlaub der familie reingelegt oder nicht? oder muss/darf das aupair mit?

8.wie läuft das ab mit diesen babysitter stunden die man vor der einreise sammeln muss (200 sind es glaub ich), muss man bei den leuten deren kinder man betreut nach jedem babysitten so eine liste abzeichnen lassen oder wie soll ich mir das vorstellen?

danke im vorraus!

...zur Frage

Was passiert, wenn man bei YFU kein Stipendium bekommt, kann man dann noch sagen, dass man doch den vollen Preis zahlt?

Also ich würde 2017/2018 gerne ein Auslandsjahr mit YFU nach Australien machen und mich dort für mehrere Stipendien bewerben. Wenn man nur nicht angenommen wird bei den Stipendien, aber sonst eigentlich schon für den Austausch an sich, kann man dann sagen, man zahlt doch den Vollpreis oder kann man den Austausch dann gar nicht machen?

LG Kantani

...zur Frage

Voraussichtliches Abitur?

Hey
Ich muss bei einer Bewerbung für ein Stipendium für ein Auslandsjahr angeben wann ich mein voraussichtliches Abitur habe.
Ohne Auslandsjahr ist das 2019 mit Auslandsjahr 2021. Was soll ich denn jetzt angeben oder soll ich beides angeben ?

...zur Frage

AIFS, Cultural Care oder Ayusa-Intrax?

Ich möchte gerne nach dem Abitur ein Au-Pair Jahr in Amerika machen. Könntet ihr mir Unterschiede der oben genannten Agenturen nennen und vielleicht auch eure eigenen Erfahrungen und Empfehlungen? Für mich würden nur die 3 in Frage kommen. Und wie viel kosten die jeweiligen Agenturen so?

...zur Frage

Was zählt als ehrenamtlich, um bei YFU ein Stipendium zu bekommen?

ALso ich würde gerne ein Auslandsjahr nach Australien machen und würde mich da gerne für ein Stipendium bewerben. Das wäre dann bei YFU, da gibt es eine Kategorie Stipendien für ehrenamtlich engagierte Schüler, aber ich weiß nicht genau, was da alles reinzählt. Würde es zählen, wenn man sich in einer Flüchtlings AG engagiert, wo SPenden gesammelt werden und wir mit den Flüchtlingen Dinge unternehmen, den Kindern Hausaufgabenhilfe geben, und dann bin ich noch in der Weltladen AG, da verkaufen wir in der Schule Fairtrade Süßigkeiten, und informieren generell über Fairtrade, der Erlös davon wird dann an eine HSC-Schule in Indonesien gespendet. Also, zählt das bei YFU als erhenamtlich und kann ich in dieser Kategorie ein Stipendium bekommen?

LG Kantani

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?