wie kann ich Lorbeerblätter und Pimentkörner mitkochen, so daß ich die einfach wieder aus dem Essen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt so Körbchen, ähnlich wie ein Tee-Ei, nur größer. Oder Du nimmst ein Tee-Ei, einen Tee- oder Kaffee-Filter (am Besten zutackern).

in ein teeei üllen oder einfach in eine kaffeefiltertüte aus papier oder einen teebeutel, die füllt man mit den gewürzen , legt sie in den topf und entfernt sie dann vor dem servieren

Es gibt im Fachhandel etwas, was wie ein sehr großes tee-ei aussieht. Daran ist eine Kette mit einem Haken und man kann es am topfrand anhängen.

Tee-Ei oder es gibt auch Teebeutel zum selber befüllen.

Zb ein teebeutel oder ein Stück Tuch , die da rein machen zubinden und dazu

steck sie einfach in einen Teefilter, verknoten und in das Kraut tun, oder nimm ein sogenanntes Teeei für losen Tee un d häng es rein, nach dem Garen kannst Du alles problemlos entfernen, hast den Geschmack im Essen, aber nicht die losen Körner, das kannst Du auch mit allen anderen Gewürzen, auch Pfefferkörner und Senfkörner machen. Das klappt prima, ich mache es selbst so und habe keine Probleme damit.Teefilter sind Tüten, die Wasserdurchlässig sind, bekommst Du in jeder Drogerie

Neben dem Teesieb, das wohl jeder hat, gibts auch spezielle Suppensiebe. Aber Teesieb für son paar Kleinigkeiten reicht doch schon. Wobei ich bei Rotkraut nun wirklich nicht das Problem sehe, die Lorbeerblätter einfach wieder rauszufischen (sind ja groß genug) und die Pimentkörner einfach drinzulassen. Die kann ja jeder auf dem Teller dann an den Rand schieben.

http://www.shop-haushalt.de/images/product_images/original_images/18073.jpg

lege diese blätter und körner in einen Teebeutel, gibt auch ohne füllung zu kaufen

Teeei, Teefilter, etc.

in ein kleines Netz einwickeln

pack sie in ein Teeei

Was möchtest Du wissen?