Wie kann ich leichter mit dem Tod eines sehr wertvollen Menschen umgehen? :(

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Zunächst einmal mein Beileid!!! Es ist einfach schrecklich, wenn so junge Menschen, die am Anfang ihres Lebens stehen, so urplötzlich und sinnlos aus dem Leben gerissen werden. Ich wünsche den Angehörigen sehr viel Kraft in dieser schlimmen Zeit!!

Ich würde dir gerne hunderte Tipps und Ratschläge geben, aber ich will ehrlich zu dir sein: Vergessen ist keine Lösung!

Du kannst den Tod eines geliebten Menschen nur verkraften, indem du dich mit ihm beschäftigst, denn du kannst nicht einfach verdrängen, das geht in den meisten aller Fällen nicht gut!

Mein Ratschlag: Nehme dir einmal Zeit und schreibe auf einen großen Zettel, die Dinge, dir an dem Jungen gefallen haben, was ihn ausgezeichnet hat, ja was ihn einzigartig gemacht hat. Schreibe diese Dinge auf, spare nicht und schreibe alles auf, was dir einfällt. Hänge dir dann diese Liste irgendwo in dein Zimmer und leg es dort hin, wo du es nicht verlieren kannst und leicht im Blick hast. Sehe dir Fotos von ihn an (vielleicht hast du Bilder von ihm, wo ihr gemeinsam einmal ward?). Denke über all die glücklichen Ereignisse oder auch nur Gespräche nach.

Nach zwei Wochen nimmst du dir einen neuen Zettel. Auf diesen schreibst du einfach nur "Danke für...." Schreibe diese Danke, für-Sätze auf und leg sie neben die andere Liste. Nach ein paar Tagen wirst du merken, dass es dir besser geht.

Wahrscheinlich wird der Schmerz während du diese Listen schreibst größer, aber du MUSST diesen Schmerz zulassen, denn nur wenn du ihn einmal ganz radikal zulässt, kommst du darüber hinweg!!

Ich würde mich freuen, wenn du das alles ausprobieren würdest, es ist nur ein gut gemeinter Ratschlag. Ich wünsche dir noch viel, viel Kraft!!

Liebe Grüße, Bk41able

.Ja das werden ich ausprobieren. Danke.

0
@ForLongTime

Danke für den Stern!! ;)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen. Du kannst mich jederzeit anschreiben, wenn sich noch was ergeben sollte.

Liebe Grüße, Bk41able

0

Den einzigen wichtigen Menschen, den ich bisher verloren habe, war mein Opa und ich hatte die Möglichkeit, mich zu verabschieden. Das ist nun 6 Jahre her und noch heute gibt es Tage, an denen ich ihn schrecklich vermisse. Dann träume ich von ihm, nehme ihn im Traum in den Arm und am Morgen geht es mir besser.

Das Einizge was Du tun kannst, ist Dir Zeit zum Trauern zu lassen. Es wird irgendwann besser, aber ganz verschwinden wird es nie. Versuche, mit jemandem darüber zu reden. Vielleicht sogar mit den Eltern.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Viiiieeel heulen! Manchmal kannst dich ablenken, aber manchmal kannst eben nix machen, dann überkommts dich einfach wieder. - Und das ist auch gut so. Ich bin überzeugt davon, dass es dir erst besser geht, wenn du eine bestimmte Anzahl von Tränen geweint hast. Bei meinem Vater hat es 2 Jahre gedauert, bis ich nicht mehr jede Woche mindestens 1x geweint hab. Jetz is gut, nach 3 Jahren kann ich nur noch lächelnd an ihn denken.

PS: Die meisten hier werden mich für verrückt halten, aber ich habe beim Autofahren immer mit meinem toten Dad gesprochen wenn ich allein war. Hab ihm alles erzählt - das hat tatsächlich auch geholfen und irgendwann hat es einfach aufgehört so schlimm zu sein

0

erstmal mein herzliches beileid.

als mein opa damals gestorben ist, war das auch total schlimm für mich. am anfang habe ich mich komplett von allen abgeschottet, aber geholfen hat es mir schließlich erst, als ich mit anderen über meine gefühle geredet habe. nach einer zeit hab ich immer wieder versucht mich abzulenken.

vergessen wirst du das nie, aber es ist möglich damit klar zu kommen.

ich wünsch dir viel erfolg und kraft :)

ich denke du solltsest versuchen dich an die schönen momente zu erinnern, die trauer nehmen kann dir niemand. du wirst ihn nicht mehr in diesem körper treffen, aber es ist durchaus möglich , das ihr euch in einem anderen Leben wiederseht. wenn du das bedürfnis hast mit ihm zu reden tu das. vielleicht hast du ja auch manchmal das gefühl er ist in deiner nähe, vielleicht ist er das tatsächlich. alles gute und viel kraft.

Lass es am Anfang erst einmal raus. Wenn du alles in dich hineinfrisst, ist das auch nicht gut. Gehe ab und zu mit Freunden raus um Spaß zu haben (auch wenn es schwer klingt). Versuche, einfach mal abzuschalten... Mit der zeit renkt sich das dann wieder ein. Glaub mir, ich weiß wie es ist, wenn man eine wichtige Person im Leben verliert....

Vergessen solltest Du ihn nicht, zumal Du ihn geliebt hast. Denke an schöne Zeiten und eines Tages wird die Trauer weniger. Im Mai wurde meine beste Freundin ermordet und ich denke fast täglich an sie. Manchmal kommen immer noch Tränen, aber sie werden immer weniger. Zeit heilt tatsächlich Wunden. Alles Gute.

Reden kann helfen. Das ist unterschiedlich. Bei meiner Oma hat das geholfen. Ich hab viel geweint, war irgendwie befreiend.

Ein Mensch ist erst wirklich tot, wenn keiner mehr an ihn denkt.

Du musst einfach sehen was die hilft. Alles Gute. LG Melli

Ich würde versuchen mir Hobbis zu suchen die mir spaß machen denn dort kann man richtig gut abschalten und ganz wichtig (zumindest bei mir) hör fröliche Musik !!!!

Vielleicht habt ihr gemeinsame Bekannte und du kannst mit ihnen über ihn sprechen.Lass deinen Gefühlen freien Lauf.Vergessen wirst du ihn nie,aber es wird besser werden.Vielleicht stellst du zur Erinnerung ein Bild auf.L.G.

Spricht mit jemanden darüber und sei nicht allein sonst weinst du nur und verdrängst es vielleicht noch Mein beileid.

wie ich ihn halbwegs vergessen kann?

Der Mensch ist erst tot, wenn er vergessen wurde.

Es kommt mit der Zeit. Du wirst lernen, es zu verkraften und damit auszukommen. Als meine Kaninchen vom Fuchs verschleppt wurden, dachte ich, ich könne nie wieder lachen - und jetzt kann ich es doch.

Versuch nicht deine Gefühle zu verstecken. Lass sie raus, und du wirst sehen, wie es dir mit der Zeit besser geht.

Ich wünsche dir alles Liebe

Jahoo

hol dir hilfe, rede mit freunden und familie darüber und bete...

Der User sushi1955 hat Recht.mit fg

Was möchtest Du wissen?