Wie kann ich laut der Aussage von Fr. Käßmann den Terroristen mit viel Liebe begegnen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich könnte Terroristen "nicht mit Liebe" begegnen wie Frau Käßmann es ausdrückt.

http://www.kleinezeitung.at/s/politik/aussenpolitik/4954755/Geisel_Father-Tom-von-Islamisten-im-Jemen-gekreuzigt

Wenn Christen massakriert werden, sollen etwa ihre Glaubensanhänger noch für das Seelenheil der Mörder beten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
27.03.2016, 21:03

Wenn Christen massakriert werden, sollen etwa ihre Glaubensanhänger noch für das Seelenheil der Mörder beten?

Davon hat Käßmann nichts gesagt. Schon wieder ein Strohmann-Argument.

0

Was wollen Terroristen? Sie wollen Hass säen und Zwietracht. Dazu ist ihnen jedes Mittel Recht.

Was kann man gegen Terroristen tun?

Wenn man mit Hass reagiert: Das können Terroristen besser. Im Blick auf Hass kann man sie nicht übertreffen. Außer man wird selber zu einem Terroristen.

Aber wer nennt sich schon selber einen "Terroristen"? Niemand! Man nennt sich "Freiheitskämpfer" oder so. Jeder Terrorist, jede Terroristin ist der Überzeugung, für eine gute Sache zu kämpfen - einen gerechten Kampf zu kämpfen gegen Menschen, die auf der anderen Seite stehen, die ungerecht sind.

Wenn bei westlichen Angriffsflügen auf den IS zahlreiche unbeteiligte Menschen getötet werden: Sind das dann terroristische Angriffsflüge?

Wie nimmt das die entsprechende europäische Regierung wahr? Wie nehmen das die Angehörigen der Toten und Verletzten wahr?

Sie selbst wird den Vorwurf "Terrorist" streng von sich weisen. Aber was sagen die Opfer?

Und so schaukelt sich eine Welle des Hasses immer höher und immer höser.

Der Gedanke von Frau Käßmann lautet:
Keine unserer Reaktionen darf von Hass geprägt sein.
Keine Polizeiarbeit und auch keine Militäroperation darf von Hass geprägt sein.
Das bedeutet aber nicht, dass die Polizei die Täter einfach laufen lassen lassen soll, oder dass das Militär tatenlos zusehen soll, wie Stadt um Stadt und Dorf um Dorf dem Erdboden gleich gemacht werden.

Sondern alle Reaktionen sollen aus dem Bewusstsein heraus geschehen, dass Gewaltkreisläufe unterbrochen werden müssen. Dazu wird man sich auch in die Sichtweise der Terroristen hineindenken müssen und ihre Motive zu verstehen versuchen. Ihre Taten sind sicher nicht richtig. Aber das bedeutet ja noch nicht, dass sie nicht vielleicht doch sinnvolle Gründe nennen können für ihren Irrsinn.

Und daran kann man arbeiten.
Ziel muss immer eine Welt mit möglichst wenig Hass sein.
Denn nur so bleibt dieser Welt lebenswert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richthofen1
31.03.2016, 19:35

Hier geht es doch um die Sicherheit und Freiheit der Bürger und das hat mit Hass oder Liebe wenig zu tun.

Die Bevölkerung soll geschützt werden und dazu muss Taten passieren u.a. das man intoleranten Glaubenskrieger  aus Deutschland wirft.

Das heißt Sicherheit hat Vorrang.

Frau Kässmann kann meinen wie sie möchte , mit freundliches Lächeln und Nächstenliebe kann man nichts ausrichten.

Außer sie möchte ihre Bücher an den Mann bringen.

0

hi Richthofen1 - das Zitat hat zwei Teile

Teil 1 ist n pietistisches Geschwafel, und verfälscht in meinen Augen das Evangelium zu ner Kusch- und Duckmäuser-Religion. Das ist glaub ich typische Haltung der beiden Staatskirchen in DE, also sich total anbiedern und Kotau vor dem Islam aufm Vormarsch. das hat nichts mit Christentum zu tun, sondern mit Politik. Denn die Kirchen in Ungarn, Tschechien, Polen, Slowakei sehn das total anders, so wie Präsident Orban gesagt hat, wir haben die Erfahrungen der Westeuropäer mit Moslems sorgfältig studiert und beschlossen, dass wir mit Moslems nicht zusammenleben wollen.

Teil 2 hat was, find ich, was lohnt nachzudenken: nämlich die Politiker-Antwort auf Terror ist es, immer drastischer Menschenrechte und Freiheiten der Bevölkerung überhaupt einzuschränken. Was tatsächlich die unerwünschte Taktik ist. Die richtige Strategie ist es: Schluss mit der unkontrollierten Masseneinwanderung aus allen islamischen Regionen dieser Erde. Konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber und Ausweisung aller krimineller Einwanderer, die ihr Gastrecht hier verwirkt haben.

http://www.spiegel.de/panorama/margot-kaessmann-terroristen-mit-beten-und-liebe-begegnen-a-1084280.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richthofen1
27.03.2016, 19:34

Leider hatten zum Teil 1 noch andere evangelische Pfarrer heute morgen so ähnlich ihre Predigen so  abgehalten.

So langsam habe ich die Schönreden satt auch im Bezug ihre liebe zum Islam.

Darauf hin werde ich nach ungefähr 50 Jahre Mitgliedschaft bei den Protestanten diese Woche aus der Kirche austreten.

2
Kommentar von SchakKlusoh
27.03.2016, 20:57

Orban ist ein Faschist. Der baut gerade sein Land zu einer Diktatur um. So jemand gehört in den Knast. Man sollte sich ernsthaft überlegen, ob man seine Sprüche gut findet.

Schon bemerkenswert, daß Dir keine Maßnahmen einfallen, nur Zwangsmaßnahmen. Du kaust die Sprüche von den Pegidassis nach.

Jemanden zu lieben heißt nicht, daß man sich von demjenigen auf der Nase herumtanzen läßt. Wenn man jemand liebt, sollte man trotzdem Regeln aufstellen und denjenigen aber auch nicht ignorieren (und damit Parallelgesellschaften aufbauen lassen), sondern aktiv in die Gesellschaft holen.

1

So wie es in der Heiligen Schrift steht: Liebe deinen Nächsten. Und wenn dir einer einen Backenstreich gibt, halte ihm die andere Wange hin.

Das fällt schwer! Jedermann! Aber nur so ist christliche Nächstenliebe.

Konkret im Fall der Terorristen: Bete für sie, dass ihnen Frieden zuteil werde. Keine Rache! Beachte die Gefar indem du ihr ausweichst. Das ist dein Selbserhaltungsrecht. Aber ansonsten ignoriere die Verblendeten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie befolgt damit die Lehren der Bergpredigt, aber ob man den Pazifismus wirklich SO WEIT ausdehnen muss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akecheta
27.03.2016, 19:35

Die größten Persönlichkeiten in der Geschichte sind nicht Stalin, Hitler oder Pol Pot, sondern Martin Luther King, Mahatma Ghandi oder Aung San Suu Kyi, die nicht mit Gewalt reagierten.

Das ist ihre entscheidende Aussage und damit hat sie recht, wenn man an die Zukunft denkt. Diese Leute sind Vorbilder geworden, die anderen werden verabscheut und an die Namen der Selbstmordattentäter erinnert sich man schon nach wenigen Wochen nicht mehr.

0

Hat sie doch ausführlich beschrieben, wie sie das meinte und unrecht hat sie da nicht.

Außerdem wirst du eh nie einem Terroristen begegnen und falls du doch mal an einem vorbei laufen solltest, wird er sich dir nicht als solcher vorstellen :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richthofen1
27.03.2016, 22:38

Mit Liebe kannst alles erreichen :-)) ..falls nicht nennt man das PP

Persönliches Pech

0

Jedem Polizisten und Soldaten ein Blümchen ins Gewehr stecken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richthofen1
27.03.2016, 19:25

Auch wenn die auf mich schießen :-))

1

Deine Formulierung ist nicht sehr erhellend und nicht sehr ausführlich. An Deiner Grammatik solltest Du auch einmal arbeiten.

Was hat die Frau den konkret wann wo und zu welchem Thema gesagt?

Aber was mir direkt und schnell dazu einfällt:

  • Frau Käßmann ist evangelische Christin und deshalb gilt für sie das Gebot "Liebe Deine Feinde."
  • Wenn man genau das selbe tut wie ein Terrorist, ist man einer.
  • Terroristen möchten bestimmte Reaktionen provozieren.  Dazu darf man sich nicht hinreissen lassen. Man muß bei der Rechtsstaatlichkeit bleiben und darf die Menschenrechte nicht für mehr "Sicherheit" verkaufen (so wie das von vielen Demagogen und entsprechenden Politikern verlangt und betrieben wird).
  • Vielleicht hat sie ja auch zitiert: Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als die verdienen. - Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richthofen1
27.03.2016, 19:38

Tja diese Formulierung lies sich nicht anders hier beschreiben ? hat irgendwas mit Gf zu tun.

Jetzt ist wer nicht so erhellend :-))

Frau Käßmann kann schön reden wenn man sich außer Gefahr befindet und ihre Bücher verkaufen möchte.

3

Was möchtest Du wissen?