Wie kann ich Kindergärtnerin werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Freundin meines Sohnes möchte auch Erzieherin werden. Ich weiß nicht, ob das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich abläuft, aber ich schreibe Dir mal auf, wie es bei meiner "Schwiegertochter" ist:

Drei Jahre absolviert sie eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Während dieser drei Jahre muss sie mehrere Praktika (in einem Kindergarten, in einem Seniorenheim, in einer Einrichtung mit geistig und körperlich behinderten Menschen usw.) absolvieren. Die Zeiträume werden von der Schule vorgegeben. Anschließend muss sie noch eine zweijährige Zusatzausbildung/Qualifikation zur Erzieherin absolvieren.

Beide Ausbildungen werden nicht von staatlichen Schulen angeboten, so dass sie auf einer privaten Schule ist, welche bezahlt werden muss (ca. 120 €/mtl.). Sie bekommt keine Lehrlingsgehalt, zahlt also eher drauf (bzw. ihre Eltern). Urlaub hat sie in dem Sinne nicht, da sie Ferien hat, wenn hier reguläre Schulferien sind.

Vielleicht rufst Du einfach mal beim Jobcenter an (oder besser noch, machst einen Termin für ein persönliches Gespräch bei einer Ausbildungsberaterin). Dort erfährst Du, wie es in Deinem Bundesland geregelt ist.

garnicht, den beruf gibt es nicht. du kannst erzieherin werden. dafür gehst du in eine erzieherschule, meldest dich an u. machst eine ausbildung. such dir prakitikaplätze in schule, hort, kita und schau das du das schulgeld bezahlen kannst.

sozialhelferin, erzieherinnen werden da selten eingestellt weil se zu teuer sind

Eher andersrum. Sozialhelfer/innen werden praktisch nie eingestellt, weil die Qualifikation für den KiGa nicht ausreicht.

0

Was möchtest Du wissen?