Wie kann ich Kind wieder motivieren?

2 Antworten

Dann sprich mit dem Trainer  bzw der Trainierin. Er soll schließlich Spaß dabei haben.

Ansonsten nimm ihn eben aus dem Verein.   Kinder in dem Alter wollen wenn sie bewegungs und Sportbegeistert sind sich austoben.

Wieso zwingt man das Kind in einen Verein wobei er keinen Spaß mehr hat? Vlt Mal im Garten zum Spaß spielen lassen?

Lesen, er hat nix anderes im Kopf als seinen Fußball, er muss im Verein bei Spielen hinten stehen bleiben weil er den besten Schuss hat, also kein Problem mit dem Sport, by the way

0

BITTE Hilfe! Kindergröße?

Hallo Bin 18 jahre und seit 1 jahr Kinder/Bambini Fußballtrainer 😊 Ich will für die Kids Fußballtrikots kaufen und hab absolut keine Ahnung von kinder größeb😂 Ist ein Überraschungsgeschenk und will niemand fragen😅 Es ist eine U5 (4-5 Jährige) und hab jetzt kindergröße 104/116 bestellt, passt das ca? Oder sind das für ganz ganz kleine? Bitte um sehr rasche antwort😅 Lg michi

...zur Frage

Fußballkleidung für Kinder bei Regen

Hallo! Unser Sohn (7) spielt seit ein paar Wochen Fußball im Verein. Morgen ist ein Trainingsspiel angesetzt. Da es zur Zeit bei uns Bindfäden regnet, nun meine Frage:

Was ziehen die Kids beim Fußball bei Regen an? Denn unser Sohn möchte unbedingt morgen spielen.

Danke

Gruß Andrea

...zur Frage

Fahrtkosten anrechnung bei Hartz 4

Mein Sohn spielt in einem 14 km entfernten Verein Fussball. Er fährt mit dem Auto und bekommt Fahrtkosten erstattet. Werden die als Einkommen bei Hartz 4 angerechnet?

...zur Frage

Wie nehme ich meinem 5-jährigen Sohn die Angst vor dem Zweikampf (Bambini-Fußball)?

Mein Sohn ist fast 5 Jahre alt und spielt in einer Bambini-Mannschaft Fußball. Er ist mit einer der Jüngsten in seiner Mannschaft, da er Jahrgang 2009 ist. Die Bambini's (G-Junioren) erstrecken sich von Jahrgang 2007 bis 2009. Er hat einen guten, sehr festen und vor allen Dingen sehr präzisen Schuss. Zudem noch Linksfuß. Man sieht auf jeden Fall das Talent vorhanden ist.

Das Problem: Er hat Angst in die Zweikämpfe bzw. zum Ball zu gehen. Da läuft er lieber nebenher schaut rennend dem Gegenspieler zu und läßt ihn mal machen. Er geht der Konfrontation sozusagen aus dem Wege. Gleiches gilt wenn der Ball bei einem Hochschuss oder Abstoß von oben herab kommt. Jeder andere Junge schnappt sich den Ball mit Kopf oder Fuß und er macht lieber den Schritt bei Seite auf das er ihn ja nicht abbekommt.

Wie kann ich ihm die Angst nehmen? Vielleicht kann sich ja der ein- oder andere Jugendtrainer oder auch Psychologe mal zu Wort melden. Vielen Dank.

...zur Frage

Gartenhecke wird braun?

Hallo zusammen...
Leider beginnt dieses Jahr ein Teil unserer Hecke braun zu werden. Nun ist es so, daß der Sohn vom Nachbarn immer Fußball spielt und der Ball dort auch öfter reinfliegt, hinter dem Tor sieht die Hecke gesund aus, nur an den Seiten halt nicht. Kann so etwas sein???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?