Wie kann ich jpgs zum schreiben, als Schriftart benutzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also JPEGs sind - aufgrund der verlustbehafteten Kompression - für Bitmapfonts das denkbar ungeeigneteste Format. Nimm dafür lieber GIF, PNM, BMP oder PNG.

Ich habe auch sogar schon mehrmals das gemacht, was du hier beschreibst, aber ich musste mir dafür immer eine kleine Software schreiben, die den Text aus z. B. einem Widget, einer Textbox oder einer Datei in eine Aneinanderreihung von Bildern umwandelt.

Dafür habe ich mir einen winzigen Bitmap Font gebastelt, der etwas mehr als ISO-8859-1 abdeckt, wobei durchschnittlich jeder Buchstabe 5 bis 7 Pixel hoch und 3 Pixel breit war. Damit habe ich Goethes Faust, Teil 1 und 2, bei 600 DPI auf eine Visitenkarte gedruckt. War zwar nichts Ernstes, aber ein interessantes Experiment. Mit Mikroskop konnte man das tatsächlich noch lesen! :)

Solche Spielereien sind mit Vektorfonts völlig unmöglich. Ein auf 5x3 Pixel skaliertes großes "A" wird man damit nicht mehr lesen können, egal mit oder ohne Hinting o. Antialiasing o. wasweißich. Dabei kommt unscharfer Pixelmatsch raus. :)

Vor ca. 25 Jahren haben unter Windows übrigens alle Schriftarten so funktioniert. Damals wurden TrueType-Fonts usw. noch nicht von der GUI unterstützt, und alle schriftarten lagen in Form von Bitmap-Fonts vor. Das gleiche gibt es immer noch als z. B. Konsolenfonts, etc.

Vor fast 15 Jahren war weder die Unicode-Unterstützung in Webbrowsern, geschweige denn die nötigen Schriftarten für Chinesisch / Koreanisch / Japanisch verbreitet. Zu der Zeit habe ich auch so etwas ähnliches in JavaScript geschrieben, um eine Website mit Japanischem Text im Internet Explorer unter einem deutschen Windows 98 anzeigen zu können. Dafür wurden die Zeichen auch vorher in Bitmaps gerendert, und als optimierte GIFs Zeichen für Zeichen durch JavaScript aus einem in Codepoints konvertierten Text auf der Website dargestellt.

Heutzutage ist das alles dank Unicode eine Million mal einfacher, internationale Websites zu bauen. Trotzdem gibt es für obige Methode hin und wieder Anwendungsfälle.

Fazit:

Das, was du vor hast, ist möglich, aber erstens mit einem anderen Rasterformat als JPEG, und zweitens wirst du dir eine eigene Software schreiben müssen.

Es gibt aber auch Programme, die dir z. B. Scans deiner Handschrift in eine TTF oder OTF Schriftart umwandeln können. Ansonsten musst du alles per Hand machen ... evtl. mit FontForge. :)

Naja, viel Spaß! :)

AchSo23 18.09.2016, 18:40

Ja, vielen Dank, Du hast einen sehr detaillierten und lebendigen Eindruck vermittelt, was da nötig wäre:-)

1

Dafuer musst du einen eigenen Font kreiren, dafuer gibt es tools z.B. FontStruct

Die Bilder musst du allerdings in Vektorforma umwandeln, mit jpgs geht das nicht.

Soweit ich weiss: Garnicht.

Schriftarten sind Vektorgraphiken, damit sie in jeder beliebigen Auflösung und Neigung darstellbar sind, ohne dass sie verpixelt wirken.

Daher müsstest du wohl die einzelnen Buchstaben nochmal mit nem anderen Programm machen.
Ich kann aber leider nicht sagen welches z.B..

Was möchtest Du wissen?