wie kann ich in einen Rundpfosten ganz senkrecht ein Loch bohren?

...komplette Frage anzeigen Einschlaghülse - (Handwerk, loecher-bohren, holzpfosten)

2 Antworten

Der Idealfall wäre Standbohrmaschine mit passendem großem Schraubstock für Rundmaterial.

Mit der Handbohrmaschine macht man es sich einfacher, wenn man zuerst mal diese Hülse drauf hämmert und dann durch die Löcher durch bohrt. Sonderlich viel Führung gibt das natürlich auch nicht gerade.

Eine weitere Erleichterung wäre, den Pfosten beim Bohren wenigstens mit Schraub- oder Klemmzwingen oder so was auf einem stabilen Tisch, Bock oder Werkbank aufzuspannen.

Mit etwas Übung reicht es vielleicht auch schon, einfach einen kleinen Winkel neben die Bohrmaschine zu halten.

Und natürlich wird die Sache weiter vereinfacht, indem man die Stelle vor dem Bohren erst mal ankörnt. Hier bietet sich ein sogenannter Zentrierkörner an. Am Besten gleich den ganzen Satz kaufen, braucht man immer wieder, ist beispielsweise auch zum Dübeln super.

https://www.zujeddeloh.de/produkte/werkzeuge\_+\_zubehoer/anreissen\_und\_koerner\_--210/zentrierkoerner\_1\_-\_13\_mm\_einzelnd--\_12199.html

https://www.zujeddeloh.de/produkte/werkzeuge\_+\_zubehoer/anreissen\_und\_koerner\_--210/zentrierkoerner\_25\_stueck--\_5196.html

Dann kann man natürlich versuchen, sich eine Führung zum Aufsetzen oder aufspannen selbst herzustellen. Im einfachsten Fall ein möglichst rechtwinkliger Hartholzklotz, Stück Brett oder so was.

Das kann man weiter verbessern, indem man versucht, unten einen V-förmigen Ausschnitt einzuschneiden, so dass man quasi einen einfachen Prismenblock erhält.

einfacher Prismenblock - (Handwerk, loecher-bohren, holzpfosten)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingridwg
14.07.2017, 09:17

Danke, schon mal ganz tolle Erklärung. Ja die Standbohrmaschine wäre auch mein Wunsch gewesen, hatte schon überlegt, mit den Pfosten zu einer Zimmerei zu laufen. Also die Pfosten liegen recht gut in einem Sägebock. Ein Zentrierloch hin zu bekommen schaffen wir auch. Ich hatte auch an einen Zentrierungsklotz gedacht. Nur ist unser 10mm Bohrer nicht so super lang, dass er durch einen Klotz und den Pfosten gehen kann.  Der Prismenblock sagt mir jetzt nichts. Was kann ich damit machen? Wozu der Ausschnitt?

0

Stecke den Rundpfosten in die Metallhülse und bohre von jeder Seite mit einem 8mm Bohrer ein Loch. Mit ziemlicher Sicherheit treffen sich die Löcher, egal ob genau oder nicht. Danach nimmst du den 10mm Bohrer und bohrst das richtige Loch.

Der Bohrer nimmt sich dabei den leichtesten weg und der ist genau auf der anderen Seite beim anderen Loch.

Die andere Möglichkeit ist ein Loch, 8mm auf jeder Seite vorbohren und dann eine Schlüsselschraube, 10x35mm eindrehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingridwg
15.07.2017, 09:51

so ähnlich haben wir es bisher auch einmal gemacht, aber die Löcher trafen eben nur in etwa aufeinander. Auch das Nachbohren mit dem 10mm Bohrer brachte zwar ein durchgehendes Loch, aber die lange Gewindeschraube kam leider nicht beim gegenüber liegenden Loch in der Hülse raus. Das ist der Punkt. 

Kurze Holzschrauben hatten wir angedacht, aber aus Stabilitätsgründen wollten wir lieber die durchgehenden Schrauben verwenden, das ist für uns einfacher in der Montage. Ich müsste direkt überm Boden herumkrabbeln, so kann ich stecken und festziehen. "Frau" ist schon über 70, und wir haben es hier immer sehr heiß. Danke euch allen fürs tolle Mitdenken.   

0

Was möchtest Du wissen?