Wie kann ich in die Berufschule gehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine juristische Ausbildung in der Ukraine dürfte hier sowieso nicht anerkannt werden. Inwieweit ausländische Schulabschlüsse für die Absolvierung eines (Zweit-) Studiums in D anerkannt würden, ist auch fraglich bzw. müsste durch die Uni geprüft werden.

In D werden Berufe dual ausgebildet, das heißt man ist einem Ausbidlungbetrieb und lernt dort die Praxis und besucht daneben die Berufsschule und lernt dort die Theorie.

Das heißt du musst Dir zuerst einen Ausbidlungsdbetrieb (Zahnarzt) suchen, wenn die Ausbildung beginnt, gehört der Besuch der Berufssschule automatisch dazu.

Ein Berufsschulbesuch findet berufsbegleitend statt, das heißt, man benötigt eine Lehrstelle in einem Ausbildungsbetrieb, um eine Berufsschule besuchen zu können. Wie Du einen Ausbildungsbetrieb für Dich suchst und findest - ob über das Arbeitsamt oder durch Eigeninitiative - ist eigentlich egal. Aber auf jeden Fall solltest Du Dich beim Arbeitsamt beraten lassen, denn für manche Berufe werden auch spezielle Ausbildungswege abseits einer regulären Lehrausbildung angeboten.

Je nach Branche bzw. Ausbildungsberuf findet der Berufsschulbesuch 1 x wöchentlich oder als Blockveranstaltung 1 x jährlich statt. In letzterem Fall ist der Berufsschule ein Internat angeschlossen. Welche der beiden Varianten zum Tragen kommt, unterliegt nicht der eigenen persönlichen Entscheidung, sondern ist brachen- bzw. berufsabhängig.

Eine Lehrausbildung ist kein Studium, und mit der Lehrabschlussprüfung am Ende der Lehrzeit erwirbt man keinen akademischen Grad, sondern lediglich den Qualifikationsnachweis zur Ausübung des erlernten Berufs.

An Deiner Stelle würde ich mich auf alle Fälle vom Arbeitsamt beraten lassen. Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück!

Alles Gute, und viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?