wie kann ich in deutsch bei der rechtschreibung besser werden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

und zusätzlich zu allen Tipps noch jedes Wort, bei dem Du nicht sicher bist, oder das Du nicht kennst, im Duden nachschlagen. Dann erkensnt Du Zusammenhänge. Es gibt auch sicher Übungdiktate mit "Fallen" (haben wir in der Schule früher oft geschrieben).

  1. Viel lesen - aber nicht jeder hat das "visuelle Gedächtnis".

  2. Duden - so mache ich es: Wann immer ich etwas nachschlagen muss, schreibe ich es auf meinen "Spickzettel". Der ist inzwischen schon eine kleinbedruckte A4-Seite groß und wird laufend aktualisiert - wann immer ich etwas nachschlage. Der Trick dabei: Du sparst dir zeitraubendes Suchen und siehst immer sofort die richtige Variante, so prägt es sich nach und nach ein. Den aktuellen Ausdruck habe ich immer griffbereit in einer Klarsichthülle als Mousepad auf dem Schreibtisch liegen. Man kann sich auch ein persönliches Rechtschreibposter pinseln, wenn du dann alles intus hast, malst du ein neues.

  3. Es ist nicht immer alles logisch, auch nicht in der deutschen Rechtschreibung. Manchmal hilft einfach, es so zu akzeptieren und nicht innerlich herumzudiskutieren.

  4. Hast du schon herausgefunden, was du besonders gut kannst? Wenn du das dann gut einsetzt, darfst du dir auch mal Rechtschreibfehler erlauben. Keiner ist vollkommen. Goethe hat geschrieben: Jedes Mal, wenn ich ein Wort falsch geschrieben sehe, denke ich, man habe etwas Neues erfunden ...

Viel lesen und dir Texte aussuchen und die abschreiben. Wenn du soweit bist, lass dir von irgendjemanden einen Text diktieren und du schreibst ihn auf. Du kannst dir aus Büchergeschäften auch kleine Übungshefte zur Rechtschreibung kaufen. Sind relativ günstig und da werden dir alle Regeln und so noch mal gut erklärt. Ansonsten nimm dir eventuell Nachhilfe. Muss ja nicht unbedingt professionelle Nachhilfe sein. Reicht auch, wenn du jeden Tag eine halbe Stunde mit deiner Mutter übst. Mein Tipp: Einmal täglich einen Text (können ruhig nur 5,6 Sätze sein) diktieren lassen und ihn aufschreiben. Und jeden Abend vor dem Schlafengehen noch etwas lesen. Such dir ein spannendes Buch aus.

Lesen schadet der Dummheit. Dabei ist es im Prinzip egal, was Du liest. Die Hauptsache, es macht Dir Spaß und die Rechtschreibung ist in Ordnung. Letzteres kann leider nicht mehr von allen gedruckten Sachen in unserem Land behauptet werden. Boulevardblätter, aber auch manche Zeitung dürfen sich gerne in Grund und Boden schämen, was sie uns an Geschmiere oft zumuten.

Ein Bibiliotheksausweis kostet nicht die Welt. Beraten wirst Du da auch.

Scrabble macht der ganzen Familie und auch Deinem Freundeskreis Spaß. Stadt, Land, Fluss ist auch so ein Lernspiel.

Das Poesiealbum war ja nicht nur so ein Kleinmädchenträumeding. Da kann man sich was zeigen lassen und eine Erinnerungshilfe anlegen.

Tagebuch ist in Deinem Alter bestimmt eine wichtige Einrichtung.

Brieffreunde lassen sich im Netz gewiss auch finden. Wo nicht einfach gechattet sondern brieflich verkehrt wird. Du wirst sehen, so lernst Du leichter als mit der Maschine.

Vor allen Dingen schreibe wenn mit der Hand und nicht mit der Maschine. Das prägt sich dem Gehirn tiefer ein. - Halt wo es geht, nicht?

Ein gescheiter Spielzeugladen hat ganz bestimmt noch eine große Auswahl an tollen Spielen für die ganze Familie, um Sprache und Grammatik auszubauen. Such Dir was aus und wünsch es Dir zu Weihnachten.

hallo, du solltest 3 mal am tag lesen aber nicht mehr als eine halbe std dabei kannst du dir die wörter die dir schwer fallen anschauen wenn du eine schwester oder bruder hast könnt ihr auch zurhause diktate üben in dem du immer wieder schreibst und liest verbesserst du dich!!!

Da kann ich mich nur anschließen...lesen ist echt hilfreich.... Du kannst auch versuchen eine Geschichte zu schreiben (oder was ähnliches- hauptsache du schreibst) und sie dann einfach mehrmals durchgehen (lassen) und Wörter die dir immerwieder Probleme bereiten in einem Vokalbelhaft aufschreiben und so weiter... Wenn du immerwieder den Druck hast nichts falsch zu machen (weil du ja sonst wieder mehr schreiben musst) dann klappt das schon....Hoff ich für dich. Ohne eine wenigstens aushaltbare Rechtschreibung bis du aufgeschmissen....

Hallo,... ♥

Auf deine Frage gibt es nur eine einzig wahre Antwort.

Du kannst besser in Rechtschreibung werden,

wenn du viel liest.

Weniger spannend,

findest du nicht auch?

Der Tipp des Tages ist:

Du meldest dich auf der kosten- und werbefreien Online-Rechtschreibplattform

von Orthografietrainer.de an.

Dort kannst du Kompetenztests machen, um schon mal deine Rechtschreibfähigkeit zu ermitteln.

Und dann geht es ab in den Rechtschreibdschungel von

www.orthografietrainer.de

Bei uns trainieren viele Lehrer mit ihren Klassen.

23.903 Schülerinnen und Schüler trainieren bei uns.

Ich lade dich ganz herzlich ein! ♥

Bis demnächst

Manuela,

Redakteurin von Orthografietrainer.de ♥

Lies ein spannendes Buch, und deine Rechtschreibkenntnisse werden von Tag zu Tag besser.

lies viel :D das hilft eigentlich schon ganz gut

mach ich jetzt auch aber wie soll man durch das lesen besser werden?

0
@Angstvordemtod

das scheint zu helfen weil man halt unbewusst die richtige schreibweise der wörter aufnimmt :D

0

Als ich als Junge Probleme damit hatte, habe ich die ersten Seiten im DUDEN (Rechtschreibung u. Zeichensetzung) in 2 Tagen durchgeackert.

So richtig gelernt und verinnerlicht.

Danach hatte ich nie mehr Probleme damit.

Das sind ja in gewisser Weise Regeln wie in der Mathematik. Diese Regeln muss man können. Dann funktioniert´s !

Hallo Bernstorffi, tja, wenn das so einfach wäre... :) Regeln lernen - schön und gut, doch wer ruft beim kreativen Schreiben schon ständig die Regeln ab? Wir arbeiten an einer wissenschaftlichen Arbeit zum Rechtschreiberwerb - und haben eine kosten- und werbefreie Online-Rechtschreibplattform ins Netz gestellt. Vielleicht haben Sie ja Lust, bei uns einen Kompetenztest zu machen? Nach der Rechtschreibreform von 2006 gibt es ja doch ein paar Änderungen. Viele liebe Grüße aus dem sonnigen Oberbayern ♥ Manuela, Redakteurin von www.orthografietrainer.de ♥

0
@OTteam

Herzlichen Dank. Ich schreibe nur nach den "Regeln" vor der neuesten Rechtschreibreform.

Ich kann das nicht anders; muss ich gestehen......

0
@OnkelBerni

Jeder so - wie er mag, würde ich sagen. ♥ Dem Thema Rechtschreibung wird sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt. Warum wohl? *** Jemand, der kein guter Rechner ist, fällt in unserer Gesellschaft kaum auf. Und wenn doch, dann haben sehr viele Leute dafür Verständnis. Wer allerdings ein schlechter Rechtschreiber ist, der fällt auf - und stößt in der Regel auf wenig Verständnis. Eigenartig, finden Sie nicht auch? Viele Gedanken bleiben in kreativen Köpfen hängen, weil sie aufgrund mangelnder Rechtschreibkompetenz kaum wagen, diese öffentlich zu machen. Unter anderem aus dieser Beobachtung heraus arbeite ich für die Verbesserung der Rechtschreibfähigkeit. Jeder soll die Chance haben, sein Gefühl für die deutsche Rechtschreibung zu trainieren, ohne den Geldbeutel der Eltern belasten zu müssen. ♣ Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit ♣ - dafür stehen wir. Wir, das sind Dr. Hans G. Müller aus Berlin und Manuela Engl aus Bayern mit ihrem Team von www.orthografietrainer.de ♥

0

Viel lesen und ganz viel schreiben

Was möchtest Du wissen?