Wie kann ich im Intimbereich am Besten Haare entfernen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo beautifulpony,

ich lasse mir den Intimbereich in regelmäßigen Abständen bei einer Kosmetikerin mit Zuckerpaste enthaaren! Bei dieser Art der Haarentfernung, dem sog. Sugaring, wird das Haar samt seiner Wurzel in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt. Da durch können keine Haare abbrechen und später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet! Da die Haarwurzel mit entfernt wird, bleibt die Haut auch für längere Zeit schön glatt! Zudem wachsen die neuen Haare nicht als Stoppeln nach, sondern sind dünner, feiner und heller! Anfangs hält das Ergebnis ca. zwei Wochen! Dann wachsen neue Haare nach, die dann ab einer Mindestlänge von ca. 0,3 cm (meißt nach zwei weiteren Wochen) entfernt werden können. Bei einer regelmäßigen Anwendung, vergrößern sich die Abstände und die Haut kann bis zu sechs Wochen  (Abstand zwischen zwei Behandlungen) lang schön glatt bleiben! Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig! Ich ziehe sie aber trotzdem der Rasur vor, da ich eine recht empfindliche Haut habe und über all die Jahre, durchs Rasieren, immer wieder Pickel, Rötungen und Ausschlag bekam. Seit ich mir die Haare mit der Zuckerpaste entfernen lasse, bin ich diese Sorgen nun los! 

Lg. Widde1985

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich entferne meine Haare mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg,
dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt. Wenn ja, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund
eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden. Wenn man aber damit klar kommt und die Creme auch verträgt, dann ist es eine super Alternative gegenüber anderen Möglichkeiten.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nassrasur. Wird die ersten paar male n razorburn geben (pickelartige rote stellen, die jucken bis brennen), aber wenn du regelmäßig nachrasierst, lässt das ganz bald nach. Die Haut gewöhnt sich dran und die Haare werden auch weicher, sodass eventuelle stoppeln nicht mehr so irritieren. am Anfang musst du immer bisschen warten, bis die irritation genug abgeheilt ist, damit das erneute rasieren nicht alles nur schlimmer macht. lass die haare aber auch nicht zu lang werden, sonst gewöhnt sich die haut nie dran. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nassrasierer.

Epilierer ist nur was für Masochisten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Leute die nehmen Wachs 😳
Epilieren würde ich persönlich nicht , das tut ziemlich weg in diesem Bereich.
Beste Lösung nach meiner Erfahrung rasieren . Erst in Haarwuchsrichtung, zum Schluss dagegen. Und bitte nimm Radierschaum! Sonst raust du die Haut so auf,  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du keine schmerzen haben möchtest beim haare entfernen dann rasieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?