Wie kann ich ihr helfen (Suizid)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Jniklaus55,

auf jeden Fall sollte sich Deine Freundin (falls nicht bereits geschehen) in ärztliche Behandlung begeben. Eine Depression ist eine schwere Erkrankung, mit der man in der Regel allein nicht fertig wird.

Vor einiger Zeit habe ich einmal hier im Forum jemand, der an Depressionen litt, folgendes geschrieben (vielleicht helfen Dir die Gedanken im Umgang mit dem Problem Deiner Freundin weiter):

"Depressionen sind leider auch unter jungen Menschen sehr weit verbreitet. Wenn man, so wie Du, persönlich davon betroffen ist, hat man das Gefühl, in ein endlos tiefes schwarzes Loch zu fallen. Ganz sicher kennst Du auch Gefühle wie Hoffnungslosigkeit, Niedergeschlagenheit oder Wertlosigkeit. Möglicherweise machen Dir auch Schlaf- und Appetitstörungen sowie Konzentrationsprobleme zu schaffen.

Auch wenn es Dir im Moment sehr schlecht geht, ist Deine Situation alles andere als hoffnungslos. Depressionen sind eine Krankheit wie andere auch und Krankheiten lassen sich in vielen Fällen heilen. Daher ist es sicher gut, wenn Du Dich an einen Arzt wendest. Er könnte mir Dir die für Dich passende Behandlung besprechen und ggf. auch für eine psychologische Betreuung sorgen. Darüber hinaus kannst auch Du selbst etwas gegen Deine Krankheit unternehmen: Tue etwas für Deine körperliche und geistige Gesundheit. Sorge z. B. für eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichenden Schlaf. Man hat festgestellt, dass beim Sport Stoffe ausgeschüttet werden, die zum psychischen Wohlbefinden und besserem Schlaf führen.

Oder wie wäre es mit einem persönlichen Notfallset? Wie könnte dies aussehen? Schreib Dir die Kontaktdaten von Freuden auf, an die Du Dich wenden kannst, wenn es Dir besonders schlecht geht. Oder lege Dir Fotos von Menschen, denen Du viel bedeutest, in greifbare Nähe. Höre Dir Lieder an, die Dich in eine gute Stimmung bringen. Führe ein Tagebuch, in dem Du positive Gedanken und angenehme Erlebnisse aufschreibst. Falls Du gläubig bist, könntest Du Dir auch Bibelstellen aufschreiben, die sehr Mut machend sind (z. B. Psalm 34:18, Jesaja 41:10 und Philipper 4:6,7).

Sehr wichtig ist es für Dich gerade jetzt, Dich jemandem anzuvertrauen, statt mit allem allein fertig werden zu wollen. Das könnte ein Familienangehöriger oder ein guter Freund sein, der die nötige Reife besitzt, Dir zu helfen. Manche haben auch gute Erfahrungen damit gemacht, ihre Gedanken und Gefühle aufzuschreiben.

Ich weiß zwar nicht, ob Du an Gott glaubst, doch viele haben in einer ähnlichen Situation die Erfahrung gemacht, dass Ihnen ein inniges Verhältnis zu Gott geholfen hat, Ihre Depressionen zu überwinden. So kann es z. B. auch große Erleichterung bringen, seine innersten Gedanken und Gefühle Gott im Gebet anzuvertrauen. Du kannst sicher sein, dass sie nicht ins Leere gehen werden, denn Gott wird in der Bibel "Hörer des Gebets" genannt (Psalm 65:2)

Wenngleich der Weg aus einer Depression nicht unbedingt einfach ist, und man auch nicht von heute auf morgen wieder gesund wird, besteht dennoch die Aussicht auf Besserung und Heilung. Sei nicht all zu sehr verzweifelt, sondern versuche wieder neuen Mut zu schöpfen! Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du einen Weg aus Deiner Situation findest und allmählich wieder Glück und Freude empfinden kannst!"

Ich hoffe, Du kannst Deiner Freundin wieder Mut machen und ihr helfen, sich in die Behandlung eines Facharztes zu begeben. Dabei wird es sicher unumgänglich sein, dass Deine Freundin mit ihren Eltern über ihre Depressionen spricht.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jniklaus55
16.07.2017, 08:44

Danke und wieso kennst du die Bibel so gut

1

Sorry, aber du bist zu jung und unerfahren um ihr wirklich zu helfen. Wenn ihr tatsächlich beide Depressionen habt (das kann nur ein Arzt sagen!), dann schadet ihr euch gegenseitig mehr als dass ihr euch nützt. 

Wenn du ihr wirklich helfen willst, dann sei bitte vernünftig und sage es ihren Eltern! Die werden sich um sie kümmern und sie zu Ärzten bringen die sie therapieren können. 

Du solltest auch mit deinen Eltern reden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht bei einem Arzt war, vermutest du, dass sie Depressionen hat. Sie sollte in ihrer Situation einen Psychologen aufsuchen. Rede mit deinen Eltern und ihr natürlich und dann solltest ihr ihre Eltern zusammen informieren. Bei akuten Suizid Gedanken und Taten würde sie auch ohne Probleme einen frühen Termin bei einen Psychologen bekommen, ggf. sagst stationär aufgenommen werden. Professionelle Hilfe ist hier ganz wichtig. Es gibt außerdem eine Selbstmordhotline, bei der du dich nochmal beraten lassen kannst. 

Bleibt mit diesem Problem nicht allein, sondern sucht euch Hilfe. Das ist existentiell! 

Viel Glück und Erfolg für dich und deine Freundin:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmt euch den Text zu Herzen :

Ich selbst bin auch Deppresiv, habe keine Freunde, ewig gemobbt obwohl ich nie jemals irgendwenn etwas getan habe, habe aus diesem Grund die Schule gewechselt, hatte mich dort verliebt in die einzige Person welche mich so genommen hätte wie ich bin( ich habe sie nie wieder gesehen), Eltern andauernd Streit (habe sich dann getrennt) aggresiven Vater, dauern Stress mit Bruder, Oma Opa... Ich hatte mich auch aufgeben oft geweint aber so keine Gefühle mehr gezeigt. Wollte mich umbringen ladete aber zuvor in der Psychatrie kam aber nach 2 Wochen wieder raus abbgebrochen. Und weiter gings...

Doch dann beginn jemand aus unserer Klasse Suizid und du weist nicht wie schlimm es war. Er schnitt sich die Adern auf und Erhang sich.

Das war der Moment in welchem ich den Entschluss zog so möchte ich nicht enden. Auch die Bilder waren nicht lustig.

Ich sucht mir Hilfe aber das geht nur wenn man es selbst will und es geht mir nun besser. 

Und ich denke du solltest dir auch Hilfe suchen dann jeder Mensch ist etwas besonderes und so möchtest du und niemand enden.

Merke dir eines: 

Du hast drei Möglichkeiten im Leben:

Aufgeben, nachgeben oder alles geben

Bitte nimm alles geben. 

Und ich weis wie es sich anfühlt als wärst du nichts wert (scheiß Depressionen) aber das bist du. :-)

Sorry für die Rechtschreibung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von feeko
15.07.2017, 00:09

Also ich kann ihm recht geben, jeder Mensch ist besonders egal welche Hautfarbe oder Nationalität oder Religion. Wir haben alle Problem egal wie gross oder klein die Probleme seien mögen, es gibt für alles eine Lösung und Suizid ist bestimmt davon keine. Ich habe schon drauf eine Antwort geben mit der Telefonseelensorge. Sie ist 24/7 für euch da ruft an und redet es ist alles anonym und redet es tut gut glaubt mir.

1

Du solltest erstmal den Grund dafür wissen damit du das Problem vll versuchen kannst zu beheben. Sonst sag ihr dass du sie schrecklich vermissen würdest wenn sie tot wär und dass du immer für sie da sein wirst.Dann vll auch zu nem Psychologen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut bei depresionen selbstmord gedanken zu haben ist normal wenigstens etwas normales als bei den anderen die wegen ein firlenfaz sterben wollen aber wir können dir tatsächlich so nicht helfen wen du selber unter depresionen leidest gehe lieber zum artz und sag es vielleicht auch deinen eltern und

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du es vielleicht nicht willst oder deine Freundin damit schützen willst, musst du unbedingt einen Erwachsenen einschalten! Muss ja nicht ein Elternteil von ihr sein. Vielleicht ein Vertrauenslehrer oder jemand anderes, der dir nahe steht (Geschwister vielleicht)? Das ist extrem wichtig, mit 12 kann man solche Probleme nicht alleine lösen. Deine Freundin benötigt Therapie und der erste Schritt ist jemandem Bescheid zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei.
Telefonseelensorge hier die Nummern hoffe konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie können die Eltern jemanden hassen, der sich fürsorglich Sorgen um ihre Tochter macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?