Wie kann ich ihr helfen? Bandscheibenvorfall

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

mein vater hat auch mehrere bandscheibenvorfälle hinter sich er wurde schon 5x Operiert weil sie bei der 3. op einen fehler gemacht haben naja nun musst er morphium tabletten und pflaster nehmen, denn ohne kommt er erst garnicht aus dem bett weil er nicht sitzen bzw stehen kann.Wir helfen ihm auch so gut wie es geht indem wir ihm die arbeit zuhause abnehmen und ihn immer wieder aufmuntern, er darf ja nichts mehr schweres tragen oder ect. Also wir lenken ihn auch von seiner körperlichen verfassung ab indem wir mit ihm etwas unternehmen , sei es karten spielen ,raus gehen oder ihm etwas für sein hobby kaufen (in seinem fall einsenbahn) dann hat er schön was zu tun. Mach einfach mal ein paar sachen mit deiner mutter die sie mag, dann wird sie sich sicher besser fühlen LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau bitte mal dort......http://www.helpster.de/akupunktur-nach-bandscheibenvorfall-das-sollte-beachtet-werden_91874, daraus...

Die Akupunktur ist ein Therapieverfahren der traditionellen chinesischen Medizin und** gehört zu den komplementärmedizinischen Verfahren, die bereits vor Jahren Einzug in die Behandlung orthopädischer Erkrankungen genommen haben.** Wie die Akupunktur nach einem Bandscheibenvorfall eingesetzt wird, erfahren Sie hier...bitte weiterlesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freeElla
14.07.2013, 22:39

Danke für die Antwort aber auch das macht meine Mutter schon mit der o.g. Halbwertszeit!

0

Ich stand mit 16 2x kurz vor einem. Nachdem mir gezeigt wurde, wie ich gehen, stehen, sitzen und vor allem aus dem Bett aufstehen soll, war ich schmerzfrei. Wichtig is es auch die Rückenmuskulatur zu trainieren. Wenn Schmerzen vorhanden sind, nur Übungen machen, die keinen Schmerz auslösen. Das ein oder andere geht meistens.

Einen Gymnastikball (platzsicheren) hatte ich auch mal. Nachdem aber auch der Zweite durch meine Katze kaputt ging, hab ich keinen neuen mehr gekauft (war zu viel aufgeschlitzt, irreparabel).

Fahrrad fahren is auch sehr gut, wenn man denn noch darf. Das is wichtig abzuklären mit dem Orthopäden. Schwimmen darf man eigentlich immer. (mir tuts sogar so gut, daß ich gerne mit Rückenschmerzen aufs Rad steige und ein wenig fahre, danach bin ich häufig schmerzfrei, da könnte die Haltung auf dem Rad aber auch eine Rolle spielen (habe ein MTB))

Je weniger sie sich bewegt, desto mehr Schmerzen wird sie kriegen, da die Muskulatur nich gestärkt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Operiert werden BSV heutzutage nur noch, wenn es zu Lähmungserscheinungen kommt. Du kannst Deiner Mutter nur sehr begrenzt helfen. In erster Linie muß sie sich mit der Stärkung ihrer Rückenmuskulatur selbst helfen. Wie weit sie das wirklich tut, weiß nur sie selbst. Aus eigener Erfahrung: Ich hatte vor ein paar Jahren einen heftigen BSV, bin dann (auf eigenen Wunsch) in die stationäre (!) Reha gegangen, habe dort tagsüber meine Übungen gemacht, habe die abends im Studio alleine wiederholt und konnte nach zwei Wochen Reha wieder ein paar Kilometer weit laufen . Meine Erfahrung also: Üben, üben, üben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das Buch "Gesundheit für Körper und Seele" von Louise L. Hay empfehlen - da werden einem die Zusammenhänge zwischen Psyche und Krankheiten klar und es gibt eine Fülle von Tipps, was man dagegen tun kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise würde deine mutter jetzt eine reha anstreben.. warum tut sie das nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freeElla
14.07.2013, 22:42

Das hat ihr noch niemand vorgeschlagen und: 1. macht sie schon physiotherapie 2. muss sie sich nebenbei um mich "kümmern"

0

Was möchtest Du wissen?