Wie kann ich ihn einen Auswischen..?

10 Antworten

Du lebst Zuhause und machst dein Abi. Deine Eltern wohnen zusammen?! Dann sind sie wahrscheinlich steuerlich auch zusammen veranlagt? Wer den Kinderfreibetrag erhält geht dich nichts an. Das regeln die Beiden unter sich.

Das Kindergeld ist dazu da deine Eltern zu entlasten. Es dient u.A. auch dazu für dich die Miete mitzuzahlen, Strom, Heizung, Essen etc. Er heimst es also nicht ein!

Ich weiß auch nicht, ob du dir darüber im klaren bist was ein Kind im Laufe der Jahre so kostet? Dazu hat er seinen Teil ja offensichtlich auch beigetragen?!

Wenn du auswärts studieren willst, dann beantrage rechtzeitig Bafög. Wenn deine Eltern viel verdienen, dann wird der Antrag abgelehnt. Dir stehen dann inkl. Kindergeld 735,- Euro zu als Unterhalt. Die kannst du dann von deinen Eltern "fordern".

Keine Ahnung was da mit deinem Vater läuft, aber du solltest dir auch mal darüber Gedanken machen, ob es vielleicht auch mit an dir liegen könnte. Und wenn deine Mutter mit ihm zusammen lebt, dann ist sie sicherlich auch nicht gerade happy darüber, dass ihr scheinbar nur streiten könnt. Dich "Blage" zu nennen mag nicht nett sein, aber vielleicht solltest du auch dir gegenüber ehrlich sein wie du ihm gegenüber auftrittst. In deinem Alter hatte ich auch Stress mit meinem Vater. Aber das legte sich auch wieder und rückblickend kann ich sagen: ich war nicht unschuldig an der Situation!

Also konzentriere dich lieber auf dein Abi anstatt auf deine Rachegelüste.

Mir stellen sich beim Lesen deines Beitrages ein paar Fragen:

- Sind deine Eltern getrennt oder warum macht es einen Unterschied, wer von den beiden den Kinderfreibetrag oder das Kindergeld bekommt?

-Wovon werden dein tägliches Essen, deine Schulmaterialien, dein Strom- und Wasserverbrauch und deine Kleidung bezahlt? Von deinem Vater und somit indirekt vom Kindergeld? Oder von den Großeltern?

-Wenn du gerne in einer anderen Stadt studieren möchtest, wo liegt dann der genaue Konflikt dabei, dass dein Vater möchte, dass du dann ausziehst? Hat er eine Vorstellung davon, wie das finanziell laufen soll?

Zur Beantwortung deiner Situation: Kümmere dich um das Bafög sehr rechtzeitig. Ämter sind langsam und du könntest schnell in finanzielle Not kommen, wenn dein Antrag mal drei Wochen rumliegt, bevor er bearbeitet wird.

Dass dich dein Vater Blage nennt, ist sicherlich nicht sehr nett.

Fürs Auswischen würde ich mich sehr auf mich selbst konzentrieren, ein sehr gutes Studium absolvieren, einen gut bezahlten Job finden und ihm dann hinterher (evtl. im teuren Sportwagen vorfahrend) zeigen: Hier, auch wenn du nicht an mich geglaubt hast und schlecht zu mir warst: Ich habe es zu mehr gebracht als du.

Alles wird vom Gehalt meiner Mutter gezahlt, kein Gemeinsames Konto, und er hat Kindergeld und Freibetrag gönn ich ihn nicht ...

Naja, kein Kindergeld und Freibetrag ohne Schulnachweis oder ?

0
@PumaFaust

Die Antwort ist mir etwas kurz für die Fragen. Ich würde sagen: Wenn die Kosten für dich von deiner Mutter getragen werden und das Geld trotzdem an deinen Vater geht, ist das eine Sache, die deine Eltern unter sich regeln müssen.

Ich möchte dir davon abraten, den Schulnachweis deinen Eltern zu entziehen. Irgendwo müssen sie das Geld einsparen und ich schätze, dass du beim Umzug auf ihre Unterstützung angewiesen bist.

0

Müsste das Kindergeld nicht auf deinem Konto eingezahlt werden? Zumindest, wenn du volljährig bist, da bin ich mir sicher.

Wenn er es einbehält, könntest du es mit deinen Auszügen belegen. Das gibt Ärger für ihn!

Unterhalt bekommst du nur, wenn ihr in getrennten Haushalten lebt und du kein eigenes Einkommen hast.

Prinzipiell würde ich versuchen eher an einer Versöhnung zu arbeiten und nicht an einen Krieg ums Geld. Das ist der beste Weg jede Beziehung bis auf die Grundmauern nieder zu reisen. Das ist es meist nie Wert und schadet auch deinem eigenem Charakter. Geld ist nichts.

Kindergeld bekommt derjenige, bei dem er wohnt.. wieso sollte er das Kindergeld bekommen wenn er noch zuhause wohnt. Das hat nichts mit Volljährigkeit zutun

3
@Idris164

So? Ich kann auch falsch liegen.

Ich habe zwei jüngere Brüder, die bekommen es auf ihr Konto überwiesen, aber möglicherweise weil es konkret so von meiner Mutter gewollt war. Das werde ich mal nachhaken. :)

0
@frax18

Dann überweist deine Mutter ihnen das Kindergeld aufs Konto weil sie nicht darauf angewiesen ist.. aber deine Mutter bekommt das Kindergeld wenn deine Brüder noch zuhause wohnen und nicht deine Brüder

3

Studium mit wenig Geld?

Guten Abend!

Da ich noch jung bin und mich beruflich verbessern möchte, würde ich gerne studieren. Allerdings gibt es da ein großes Problem und das wären die Finanzen.

Ich lebe mit meiner Verlobten und unserem Kind zusammen und bin leider noch der Alleinverdiener. Da ich im Einzelhandel arbeite, komme ich über den Mindestlohn nur minimal hinaus. Somit bleibt nichts übrig, was ich mir für ein Studium zur Seite legen kann/konnte. Meine Mutter lebt nicht mehr und mein Vater bekommt nur eine schmale Frührente. Also fallen diese als finanzielle Unterstützer auch weg.

Habt ihr Vorschläge, wie ich meinen Traum erfüllen kann? Inwiefern kann mir der Staat da helfen oder gibt es andere Tipps, wie man sich aus einfachsten Verhältnissen so etwas leisten kann?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?