Wie kann ich ihm beistehen(Psychose?)?

3 Antworten

Realitätsverlust beschreibt den geistigen Zustand einer Person,
welche nicht (mehr) in der Lage ist, die Situation, in der sie sich
befindet, zu begreifen.

Auslöser können traumatisierende Erlebnisse, Schock, Drogenmissbrauch(siehe auch Alkoholmissbrauch), aber auch der Beginn schwerer psychischer Erkrankungen wie Schizophrenie und organische Psychose sein. Auch Gefangenschaft in gleichbleibender Dunkelheit, bestimmte Stoffwechselstörungen, Flüssigkeitsmangel oder allmähliches Verhungern bewirken unter anderem Realitätsverlust.

Als Zeitlicher Realitätsverlust wird das Fehlen eines
Bewusstseins „eines zeitlichen Kontinuums“, bei der das Leben nur „im
Augenblick“ stattfindet, bezeichnet.

In Auseinandersetzungen wird der Begriff als Vorwurf oft synonym für Uneinsichtigkeit verwendet.

quelle: wikipedia

ich würde sagen er benötigt eine therapie aber wie du ihm helfen könntest weiß ich nicht genau vielleicht einfach mal für eine woche oder so zu ihm fahren

Versuch dich mal mit ihm zu treffen, er muss da auf jeden Fall drüber reden oder auch einfach abgelenkt werden, wenn er Spaß hat denkt er vielleicht mal gar nicht darüber nach.
Wenn er wirklich eine Psychose hat braucht er aber auf jeden Fall auch professionelle Hilfe wenn er die noch nicht hat.

okay :) ja, ich hab ihm schon gesagt er soll doch bitte zu einem Arzt gehen..

0

Du kannst ihm nur insofern helfen, daß du ihm rätst, dringend zum Arzt, am besten zu einem Neurologen zu gehen!

hab ich ihm schon gesagt .. dumme Frage: Neurologe = Psychologe ?

1
@Lion001

sorry, das war keine dumme Frage, wollte antworten, statt den Kommentar positiv zu bewerten.

ein Neurologe kann auch ein Psychotherapeut sein, wenn er die Ausbildung dazu hat, normalerweise ist er ein Nervenarzt!

0

FTM - kann ich meinen Binder und Packer bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen tragen?

Hey Leute,

Mein Problem ist Folgendes: Ich bin Trans FTM, aber in der Schule noch nicht geoutet. Trage aber eigentlich immer, also auch in der Schule, meinen Binder und meinen Packer.

Nach den Sommerferien fahr ich mit meiner Stufe auf Studienfahrt nach Kopenhagen. Und da fliegen wir halt hin.

Jetzt frage ich mich, ob ich meinen Binder und Packer am Flughafen tragen kann, wegen dem Körperscanner und so.

Ich werde in 95% der Fälle von Menschen die mich nicht kennen als männlich wahrgenommen, deshalb wäre es glaube ich verwirrender, wenn ich keinen Binder tragen würde.

Aber ich habe irgendwie Angst davor, dass mich die Sicherheitsleute irgendwie dazu zwingen würden, meinen Packer zu entfernen - und das dann vor den ganzen Leuten aus meiner Schule.

Ich bin das letzte Mal vor 7 Jahren oder so geflogen und hab keine Ahnugn mehr wie das abläuft.

Hat jemand von euch Erfahrung damit? Ich bin echt am verzweifeln...

Danke für eure Antworten

Sam :)

...zur Frage

Mit 15 jahren psychisch krank geworden durch drogenkonsum?

Hallo, also erstmal bitte ich euch mir keine Vorwürfe zu machen weil ich mit so einem jungen alter schon Drogen genommen habe, ich weiß es ist dumm gewesen.

Im Mai 2017 habe ich zum 3. mal ecstasy genommen und das setting und alles war nicht so toll und hatte auch eine Überdosis. Am Tag danach hat es angefangen dass ich gemerkt hab, dass irgendwas nicht stimmt. Ich hab schon vermutet dass es eine Psychose ist also ich habe einfach alles so unreal gesehen. Es fühlte sich alles an wie in einem traum (ist immernoch so). Ich glaube es ging manchmal weg und dann nach einer woche kam es wieder also das Gefühl in einem traum zu sein.

Im Sommer also ungefähr Juli habe ich auch Butan eingeatmet etc also dieses Deo schnüffeln halt. Das habe ich gemacht weil ich zu der Zeit sozusagen eine Depri Phase gehabt habe. Ich hatte mal gelesen dass manche dadurch gestorben sind durch dieses deo schnüffeln und das wollte ich dann irgendwie auch. Nachgedacht über den Tod habe ich nicht war ja eh alles nur ein Traum für mich. Danach ist meine Psychose dauerhaft geblieben also lebe ich schon recht lange mit dieser Störung und weiß mittlerweile überhaupt nicht mehr wie sich die Realität anfühlt. Habe auch ein Termin beim Jugendpsychiater gemacht aber erst am 6.2.2018 ist der termin...

Am 4. november 2017 habe ich dann nochmal ecstasy genommen (bitte kein hate) Ich dachte mir halt ich bin jetzt sowieso schon psychisch krank das kann ja nicht schlimmer werden und außerdem habe ich mit paar jugendlichen in meinem alter geschrieben und die meinten die haben schon über 30 mal ecstasy geschmissen und denen gehts noch gut.

Der trip an sich war ziemlich schön( hab mit meinem besten freund und meinem festen freund genommen) , die woche danach war ich aber bisschen anders aber ist ja normal weil das ganze Serotonin aufgebraucht ist usw. Eigentlich war danach alles wie immer also mir gings gesundheitlich wie immer. Am 16. november habe ich schluss gemacht mit meinem Freund weil er sch... gebaut hat also würde zu lange dauern das alles zu erklärennjedenfalls hat er 4 mal sein versprechen gbrochen und geheimnisse von mir an ein Mädchen weitererzählt die ich einfach nicht leiden kann.

Letzten Montag, also am 20.11 hat es dann angefangen. Ich hatte in der schule aufeinmal eine Panikattacke bekommen ich dachte ich sterbe, werde verrückt hab gezittert und sehr viel geweint. Heute habe ich wieder eine im sportunterricht bekommen. Zwei panikattacken in 5 tagen ist schon heftg und meine lehrer freunde etc sagen ich soll mich schon früher behandeln lassem etc.

Ich weiß zur Zeit aber gar nicht was ich machen solö mit meinem Leben. In der Schule ist alles so doof ich fehle sehr sehr oft und beteilige mich sehr selten. Das einzigste was ich zur Zeit will ist dass ich wieder normal sein kann aber ich habe das Gefühl dass es für immer bleiben wird.ich würde nicht mehr leben wollen wenn das jetzt weiter so bleibt. Mein leben zieht an mir vorbei. Was soll ich tun?

...zur Frage

Mann ist Rätsel/Verstehen?!

Hallo, ich würde vor allem die Männer bitten mir ihre Einschätzung mitzuteilen, da Frauen vermutlich anders interpretieren als Männer. Ich habe einen Mann kennengelernt, wir haben viel geschrieben und uns dann auch das erste mal getroffen. Da meinte ich zum Abschied, dass ichs sehr schön fande und hab ihn umarmt, er meinte dann auch, dass ers schön fand. Dann haben wir uns noch einmal getroffen (war allerdings zwei Wochen nach dem ersten Treffen..) und er hat diesmal zuerst beim Abschied gesagt, dass ers schön fand und hat mich auch ziemlich lange umarmt, dass es nich zum Kuss kam bedauere ich irgendwie. Er hat mir dann auch 10 MInuten nachdem ich gegangen bin, geschrieben, dass ich mich bei ihm melden soll, wenn ich Zuhause angekommen bin, was ich total süß fand.. Getan, geschrieben. Ich meinte dann noch, dass es so kalt war und er das nächste mal zu mir kommt.. daraufhin kam dann nur ein lachen.. und bis dato haben wir auch jeden Tag viel geschrieben (also bis zum zweiten Treffen) und er hat viiiiele Smileys verwendet. Aber seit dem zweiten Treffen finde ich ihn irgendwie komisch.. er verwendet kaum noch smileys und vorher hat er mir immer schöne träume und ne Gute Nacht gewünscht.. Nun wünscht er mir nur noch eine Gute Nacht. Ich dachte echt, dass die Treffen gut liefen, haben viel gelacht und uns auch geneckt und gegenseitig "geboxt"... Bin jetzt total verwirrt. Ich weiß nich, was ich tun soll. Eigentlich wollte ich ihn am Wochenende zu mir einladen, aber irgendwie weiß ich nich, ob das jetzt eine so gute Idee ist... Kann mir vielleicht mal ein Mann erklären, was in diesem Kerl vorgeht?! Das treibt mich echt in den Wahnsinn, dass ich ihn nicht verstehe... Bin für jede Einschätzung der Situation dankbar!!!

...zur Frage

Veränderte Wahrnehmung durch Schlafmangel?

Hallo Co. ich habe vor gut 3 Monaten das erste mal gekifft und hatte dabei ein ziemlich krasses (im schlechten Sinne) Erlebnis. Die nächsten drei Tage ging es mir dann richtig schlecht aber danach war alles wieder in Ordnung... Danach habe ich nie wieder gekifft. Irgendwann Ca. 7 Wochen später fing es dann an das ich dauernd das Gefühl hatte nicht in der Realität zu sein. Das ging dann irgendwann wieder weg. Vor zwei Wochen habe ich dann getrunken und die Nacht danach garnicht geschlafen, dann war das wieder sehr extrem. Wegen meiner Schilddrüse hab ich sowieso Schlafprobleme und kann pro Nacht nur Ca. 6 Stunden schlafen. Meine Frage ist jetzt, ob ich eine Psychose habe oder das nur von zu wenig Schlaf kommt... Es kann natürlich auch hormonell bedingt sein (bin 15) aber ich habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll.... Hat/hatte das jemand von euch auch und ist das wieder weg gegangen?

...zur Frage

Movie Park Halloween Horror Fest, wie genau läuft das da ab mit den erschrecken usw.?

Hey, wie oben geschrieben möchte ich gerne wissen wie das im Movie Park wären des Halloween Horror Festes so abläuft. Genauer gesagt würde ich gerne erfahren Was genau die " Monster " machen und ob man den irgendwie signalisieren kann das die dich nicht erschrecken. Vielen Dank für Antworten.

...zur Frage

Muss in eine Psychosomatische Klinik für ca. 6 Wochen und mache ein FSJ- Was muss ich da beachten?

wird mir da auch noch weiterhin geld gezahlt? und kann ich nicht deswegen irgendwie ärger bekommen, wenn ich so lange weg bin? ich weiss, dass ich für (fast?) die ganze zeit krank geschrieben bin, doch genau wie das alles ist und abläuft weiss ich nicht....würde gerne genaueres wissen.

danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?