Wie kann ich herausbekommen, mit welcher Software eine Website erstellt wurde... Gibt es da ein Analysetool?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um eine webseite zu erstellen braucht man keine Software. Ein simpler Editor reicht da vollkommen aus. Sicher gibt es webseiten im Baukastenformat. Da reicht es meistens mit einem Rechtsklick den Quelltext einzusehen. Da steht es meistens im Head oder nach dem Body drin mit was es erstellt wurde.

Du kannst ja auch nicht so einfach rausfinden mit welchen Programm ein Buch geschrieben wurde. Oder eine Zeitung. Oder ein Plakat erstellt. Oder eine Visitenkarte.

Das Ergbebnis ist bei vielen Programmen schlichtweg das selbe da es gewisse Normen und Standards gibt. In dem Fall der Syntax der verschiedenen Sprachen wie HTML, JS, CSS, etc

Naja, also wenn man etwas erweiterte Typografie- und Layout-Kenntnisse hat, kann man schon auf Anhieb sagen, ob ein Dokument mit Word, LibreOffice, Quark, LaTeX oder gar InDesign gesetzt wurde, wobei die letzten beiden sehr schwierig auseinander zu halten sind, da InDesign ja die TeX-Algorithmen benutzt.

(bei wenig textlastigen Sachen wie Plakaten und Visitenkarten wird es dann aber trotzdem meistens unmöglich sein; wenn überhaupt, erkennt man so etwas am Blocksatz oder an programmtypischen Eigenheiten, wie z. B. dem Inhaltsverzeichnis, etc.)

Und um bei Websites zu bleiben (klappt fast immer):

Rechtsklick => Quellcode => Strg+F => "generator" => Profit!!! ;)

Wenn das nicht klappt, einfach ans Ende scrollen und den Footer betrachten. (Oft auch Footer-Kommentare wie <!-- by XYZ -->)

Die meisten Webseiten-Erstell-Programme machen sich fast immer irgendwie bemerkbar, aber im Grunde hast du natürlich völlig Recht! :)

0

Ja es gibt ein solches Analysetool. www.Builtwith.com erkennt alle gängigen Systeme und noch ein paar infos obendrein.

Hi eon247,

ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es HTML, CSS, JS, MySQL und vllt PHP sind. Wie das Backend geschrieben ist weiß ich nicht wie man das rausbekommt. Du kannst ja mal bei Quora.com fragen, dort sind Experten in allen Gebieten die können dir das ganz genau sagen.

Grüße foxx

PHP und MyQL ist ja sehr Frontend

0
@EightSix

Mir ist klar dass es Backend ist. War vielleicht etwas ungünstig formuliert. Danke für den Hinweis!

0
@holofoxx

Es gibt übrigens noch mehr Datenbanksysteme als nur MySQL und auch noch mehr Backend-Technologien als nur PHP. Ich würde behaupten, dass der Trend im Backend eher weg von PHP und hin zu anderen Systemen, also Python, Ruby on Rails, Java, .NET, Javascript + node.js, ... geht...

1

Wenn die Seite auf einem CMS aufbaut, dann gibt es da durchaus möglichkeiten. Ansonsten wird es in etwa genauso schwer, wie z.b. bei einem Nagel rauszufinden, mit welchem Hammer er reingekloppt wurde.

Gut, außer wenn man es mit programmen wie dreamweaver und co schreibt, die zum sowohl einen unsauberen code schreiben als auch die hinweise auf sich selbst mit freude mit auf die webseite kloppen.

0

Was möchtest Du wissen?