Wie kann ich Heißhunger vermeiden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuche bitte nicht, Deine Ernährung von einem Tag auf den anderen komplett umzustellen. Dieser radikale Schritt führt dazu, dass Du noch mehr Heisshunger auf die Dinge bekommst, die Du bisher gerne mochtest und Dir nun verkneifen willst.

Wenn Du Dir jeden Morgen vornimmst "ab heute lebe ich nur noch gesund" und dann spätestens am Nachmittag daran scheiterst, dann ändere Deine Strategie und fange mit kleinen Schritten an, die Ernährung zu ändern. Ab heute lässt Du den Kakao aus der Milch und sparst die Kalorien ein. Ab morgen lässt Du zusätzlich das Nutella vom Brot und ersetzt es durch einen gesunden Frischkäse-Aufstrich, und so weiter. Du verdrängst damit die schlechten Essgewohnheiten langsam aus Deinem Leben und ersetzt sie durch die "gesunden" Gewohnheiten.

Beim Mittagessen könntest Du Dir vorstellen, Dein Teller wäre geteilt: Auf der einen Seite befindet sich das Fleisch (whatever) und eine kleine Portion Sättigungsbeilage (Kartoffeln, Reis, Nudeln, etc.). Und auf der anderen Hälfte befindet sich das Gemüse. Nimm Dir den halben Teller voll mit Gemüse, mach meinetwegen einen Berg darauf. Gemüse hat wenig Kalorien, aber viele Ballast- und Faserstoffe - damit hält das Sättigungsgefühl länger an.

Hol Dir als Naschkram für den Nachmittag vorm PC eine Packung Nüsse, statt Chips oder Schokolade. Die guten Eiweisse und Fette in den Nüssen sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl.

Verkneife Dir Deine Lieblings-Speisen nicht völlig. Dein Körper wird danach verlangen. Es soll Leute geben, die von ihrem Essen träumen und an nichts anderes denken können. Also gönne Dir zwischendurch eine kleine Portion Deiner Leibspeise oder von Deiner liebsten Süßigkeit. Schliesse die Schokolade in einen Schrank ein und nimm Dir jeden Tag ein oder zwei Stücken. Serviere sie Dir so, als ob Du einen wertvollen Goldschatz aus dem Tresor holst und geniesse sie, als sei es die wunderbarste Köstlichkeit der Welt. Damit signalisierst Du Deinem Körper: Ich ernähre mich zwar jetzt anders, aber trotzdem brauche ich nicht auf das verzichten, was ich bisher gern gehabt habe. Damit bremst Du Heisshunger-Attacken aus.

Brauchst Du mehr Tipps? Dann frag per PN...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt drei Möglichkeiten (die mir geholfen haben) :)

1. Wenn ich morgens schon gut frühstücke, dann habe ich mittags und nachmittags kein Heißhunger. Gutes Frühstück heißt bei mir Kohlenhydrate und süß. Das wäre zb Schokomüsli oder ein Brot mit Nutella. Generell ein wenig Obst dazu. Morgens kann man das Essen, weil man das problemlos über den Tag abbaut. Nimmt man dann Zucker zu sich, ist später das Verlangen auch nicht da. Du kannst dir auch über den Tag verteilt auch mal ein Stück (Zartbitter-) Schokolade gönnen. Wenn du dir Sachen erlaubst, ist das Verlangen danach geringer. 

2. Wenn ich das Verlangen habe zu essen, also Heißhunger bekomme, dann lenke ich mich ab. Ich tanze, gehe joggen oder spaziere, male, putze. Oder ich mache mir Geschmack auf die Zunge durch Zähne putzen, Kaugummi kauen, Bonbons lutschen. Den Magen fülle ich parallel mit warmen Tee oder viel Wasser.

3. Statt ungesundes muss du irgendwas gesundes finden, was du liebst. Ich habe herausgefunden, dass ich Himbeeren total gerne mag. Also habe ich immer welche zu Hause. Die Esse ich dann, statt irgendwas anderes in mich rein zu schlingen. Ungesundes habe ich auch gar nicht mehr im Haus, das habe ich verbannt. Selbst wenn ich unterwegs bin, habe ich immer Obst dabei und immer meine Himbeeren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?