Wie kann ich günstig Wohnung finanzieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Entscheidung ist nur mit einer Beratung möglich.

Grundsätzlich ist eine Direkttilgung die günstigste Möglichkeit seine Immobilie zu finanzieren. Da dein BSV jedoch bereits zuteilungsreif ist wäre dies im Beratungsgespräch unbedingt mit anzusprechen. Es kann von Vorteil sein, wenn das zur Verfügung stehende Einkommen eine hohe monatliche Tilgung erlaubt, den BSV mit in die Finanzierung einzubeziehen (Berechnung v.d. BSK über die Inanspruchnahme und Darlehensverlauf erforderlich).

Internetberatung bring da selten etwas.

geh zur Beratung zur Commerzbank - die hat eine neue Plattform mit der sie sämtliche Zinsen aller Banken vergleichen kann - für dein konrektes Angebot, da sie jetzt auch im Vermittlergeschäft tätig ist. Bring die Unterlagen vom Bausparer mal zum Beratungsgespräch mit- es ist natürlich nur sinnvoll das Darlehen der Bausparkasse zu nehmen wenn der zins niedriger ist

fs112 21.01.2013, 21:49

die hat eine neue Plattform mit der sie sämtliche Zinsen aller Banken vergleichen kann

du glaubst auch alles... ;-)

0

20 - 30% Eigenkapital sollten schon vorhanden sein. Es fallen ja auch Kaufnebenkosten an, die von Banken nur ungern mitfinanziert werden.

Hast du einen 50.000er Bausparvertrag, hast du wohl 25.000 angespart und erhälst dann noch einmal ein Darlehen in der selben Höhe. Reicht das denn dann aus? Musst du doch selbst wissen, woher sollen wir deine Eigenkapitaldecke kennen...?

Das selbe gilt für den Zinssatz dieses Bausparvertrages. Ddieser steht schon seit Vertragsabschluss fest und kann sowohl höher als auch niedriger als ein Bankdarlehen sein. Ein Blick in die Vertragsunterlagen klärt auf. Vermutlich ist der Zinssatz viel höher als ein Bankdarlehen.

Was möchtest Du wissen?