wie kann ich gescannte jpg-dateie hier Brief,mit Word, wiedergeben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Regel ist bei der Software, die für den Scanner mitgeliefert wurde, auch ein Texterkennungsprogramm dabei. Ob es direkt mit installiert wird oder du es extra noch mal aufspielen musst, hängt von der Installationsroutine ab. Ein solches Texterkennungsprogramm erkennt man häufig an den Kürzeln "OCR" (Optical Character Recognition).

Bei guten Programmen ist noch eine Auto-Korrektur dabei, du wirst aber kaum vermeiden können, den Text von Grund auf noch mal zu überprüfen, denn die Texterkennungsprogramme können viele Worte nicht korrekt "entziffern", was natürlich auch von der Qualität der Vorlage abhängig ist.

Es gibt bei verschiedenen Scannermodellen auch mitgelieferte Software zur Texterkennung gescannter Dokumente. Schon beim Scannen die entsprechende Option anwählen und als Dateityp einen für ein Textverarbeitungsprogramm gültigen auswählen. Die OCR-Text-Erkennung mit ABBY Fine Reader soll ja ganz gut funktionieren, nur nachkorrigieren muß man in den meisten Fällen, je nach Qualität der Vorlage, da die Buchstaben oft falsch interpretiert werden.

So kannst du etwas darüber schreiben. Ändern bzw. löschen kannst du nur mit einem Bildbearbeitungsprogramm (Paintshop pro usw.)

Einfügen > Grafik > aus Datei
Grafik formatieren > Layout > hinter den Text
Einfügen > Textfeld (dieses Textfeld nach Wunsch platzieren und formatieren)
Gültig für Word 2003, ob´s bei früheren auch so geht weiss ich nicht.

du kannst das bild mit zb fotofiltre öffnen und dann in dem bildprogramm einen text schreiben und auf das bild legen.

oder du schreibst einen brief in word als doc-datei und fügst das "schriftstück-bild" in den word text ein. das ist nicht so schwer. ist blos blöd zu beschreiben.

Was möchtest Du wissen?