Wie kann ich Geld für einen Schüleraustausch zusammenbekommen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also grundsätzlich: Bafög ist nicht gleich Auslandsbafög! Wenn es um eure Familie wirklich so schlimm steht, habt ihr gute Chancen. Bzw gucken, wo dein Vater sparen kann.

Natürlich kannst du auch überlegen, ob du ein halbes Jahr nur machst. Halt wie im Studium, ein Semester lang.

Ein Studium finanziert sich halt auch mit Stipendien, Ersparnissen und sowas wie Kredite und so.

Vorher ansparen kann auch bedeuten, dass du zB nicht gebrauchte Gegenstände verkaufst (ebay und so). Arbeiten kannst du sowohl für Betriebe (zB Zeitungen austragen, etc) oder halt im familiären Kreis (vllt hat jemand ein Geschäft, wo du aushelfen kannst? Oder eine Tante im Haushalt zur Hand gehen, rasen mähen, etc.).

Wichtig ist: du bist minderjährig und somit nicht voll geschäftsfähig und so... also Jugendarbeit, blabla... auch eBay darfst du nicht einfach machen... (also immer mit den Eltern sprechen...) Falls du irgendetwas gut kannst (häkeln, basteln, whatever,...) kannst du auch überlegen was davon zu machen um es zu verkaufen (auch hier: mit Eltern sprechen!)

Ich muss ganz ehrlich sagen: 10.000 für 12 Monate irgendwo im Ausland find ich doch recht hart... unsere Schule hatte früher private "Sponsoren", also hör dich ruhig mal bei dir um. Es gibt soooooo viele Stipendiumsmöglichkeiten... ich kann mir nicht vorstellen, dass für dich nichts dabei ist... frag ansonsten mal die Organisation, die diesen Austausch macht: die müssen ja auch gucken, wie Leute ihre Programme mitmachen können. Oder such eine andere Organisation (einfach mal als
Preisvergleich)

Und ganz zum Schluss muss ich auch ehrlich sein: M1603 muss ich zustimmen. Mit 16 10.000 Euro "rauszuwerfen", damit du im Ausland ein Jahr verbringen kannst...? Du bist jung, aber Blick etwas weiter! Spar lieber und mach den Austausch etwas später. Oberstufe frühestens, wobei man (je nach Bundesland) auch da schon große Probleme bekommen kann (Stichwort Zentralabitur/Turbiabitur).

Ganz typisch und sinnvoll ist ein Austauschsemester während des Studiums. Man wird während des Studiums in Deutschland bereits auf das zukünftige Land vorbereitet (zB bietet meine Hochschule Sprachkurse an) und man kann die Zeit vor Ort wahrlich NUTZEN! Sowohl für das Studium, als auch um Land und Leute kennenzulernen.

Während der Schulzeit stelle ich mir das sehr schwierig vor, falls du nicht ohnehin einplanst, das Schuljahr zu wiederholen... 10. Klasse hat (bei uns zumindest) zentrale Abschlussprüfungen, auf die du nicht vorbereitet wirst. Und die Oberstufe ist inzwischen auch hart durchgetaktet... wenn es also noch nicht klappen sollte: es ist nicht die letzte Chance! Im Studium bieten sich viele Möglichkeiten zur Finanzierung (bessere Arbeitsmöglichkeiten, Stipendien, etc.) und auch so gibt es viele Programme um diese Länder kennen zu lernen :)

Nicht verzagen! Du machst dir bereits früh Gedanken, das ist gut! Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg ^__^

Wenn ihr euch das Projekt nicht leisten könnt, dann musst du eben verzichten. So etwas macht sowieso im Studium sehr viel mehr Sinn....

Kiwimiwi 27.03.2017, 18:31

Das sehe ich anders. Aber trotzdem danke für deine ehrliche Meinung :)

0
Demelebaejer 27.03.2017, 18:41
@Kiwimiwi

Ich halte es mit M1603. Spenden dafür Sammeln bei vielen Hungernden ist absurd.

0

such dir für die nächsten ferien einen Ferienjob und spare

Kiwimiwi 27.03.2017, 18:32

Werde ich machen. Danke für deinen Rat ^^

0

Be travelacademy.de gibt es bald Crowdfunding für's Auslandsjahr. Schau dir das schon mal an und verfolge die Seite am Besten bis zum Start. Es ist eine super Möglichkeit im Freundes und Bekanntenkreis auf sein Vorhaben aufmerksam zu machen und sich unterstützen zu lassen.

Auf  der Webseite www.schanghai.com kannst du die in China lebenden Deutschen fragen. Vielleicht sucht eine Familie zufällig ein Au-Pair.

Was möchtest Du wissen?