Wie kann ich für sehr günstig ein kleines Haus bauen lassen?

5 Antworten

Fertighaus (Holzständer) als Ausbauhaus stellen lassen. Dann musst Du zwar fast Alles (Elektroleitungen, Sanitärleitungen, Sanitärobjekte, Lampen, Bodenbeläge, Dachdeckung, Küche, Türen, etc.pp.) selber machen, aber es ist relativ günstig. Vor allem, wenn es ein Kleines Haus ist.

Kannst Dich auch mal in die Richtung Containerhaus informieren. Das ist auch ne sehr interessante Sache.

Viele Grüße!

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ein Haus welches nicht fertig ist, ist am teuersten.

0
@lesterb42

Aufs Ausbauhaus bezogen? Nein ist es nicht. Wenn man Handwerklich was auf dem Kasten hat oder Kontakte hat welche derartige Arbeiten günstig ausführen, lässt sich eine menge Geld sparen. Das fängt schon bei Kleinigkeiten an: Parket verlegen kann man selber, Türen kaufen und einhängen kann man selber, Spanplatten kaufen, zuschneiden und festschrauben / schießen kann man selber, man kennt jemanden der Fliesen legen kann . . . .

Ist ganz klar mehr Aufwand, aber es ist weitaus günstiger als ein bezugsfertiges Haus.

Bei einem Gebrauchtkauf sieht das ganze schon anders aus, je nach dem in welchem Zustand die Grundsubstanz ist und was man alles ändern möchte.

1
@Wabadabadu

Ein Haus welches nicht fertig ist, ist am teuersten. Der Zeitaufwand wird gnadenlos unterschätzt.

Ich hab genug von solchen Würfelbuden gesehen und Handwerker die ohne Nebengeräusche tätig werden sind asozial und krimminell. Frag den Uli, der kennt sich jetzt aus.

Das fängt schon bei Kleinigkeiten an: Parket verlegen kann man selber, Türen kaufen und einhängen kann man selber, Spanplatten kaufen, zuschneiden und festschrauben / schießen kann man selber

Und genau so bescheuert sieht das denn meist auch aus.

0
@lesterb42

Natürlich darf man den Zeitaufwand nicht vergessen, das dauert nunmal und ist nicht an ein paar Wochenenden gemacht. Da geb ich Dir vollkommen recht. Sowas muss man realistisch planen damit das dann auch richtig läuft.

Hab auch schon gesehen, dass das im Chaos untergegangen ist oder einfach im Sand verlaufen ist. Deswegen kann man ja Dinge die man sich nicht selbst zutraut, z.B. von der Firma erledigen lassen, die das Ausbauhaus stellen. So kann man sich Sachen ersparen die man nicht kann oder einfach nicht machen will.

Und genau so bescheuert sieht das denn meist auch aus.

Wie schon am Anfang gesagt: Wenn man Handwerklich etwas auf dem Kasten hat ;D Ich persönlich sehe in den von Dir zitierten Aufgaben weniger das Problem. Bei Leitungen für Zu- und Abwasser oder auch der Elektroinstalation wäre ich für meinen Teil eher besorgt.

Mir ging es auch darum, dass ein Ausbauhaus i.d.R. günstiger ist als ein bezugsfertiges. Der Zeitaufwand ist natürlich nicht zu unterschätzen, hätte ich oben schon erwähnen müssen.

Viele Grüße!

1
@lesterb42

Hallo, ich stimme Wabadabadu und @lesterb42 in machen Punten zu aber man kann sein Selbstausbauhaus und den Zeitauwand nicht einfach als teuer ansehen da man die Arbeiten in der Freizeit erledigt in der man sonst nur "nichts" gemacht hätte. Wegen den Handwerkern das ist auch so eine Sache, gelernte Leute sind da auch rar und Pfusch am Bau ist nicht selten (so ein Spruch wie Silikon des Handwerkers Liebling kommt nicht von ungefähr). Ich weis von was ich spreche, ich habe mein Haus in 80% selbst gebaut und die Leistungen die ich vergeben hatte hätte ich auch so hinbekommen aber nach über 2 Jahren läst die Lust mal nach. Aber ich würde es trotzdem nochmal machen. Ohne Handwerkliche Kentnise sollte man da Vorsichtig sein sonst wird es wicklich teuer.

1
@Nitram
Silikon des Handwerkers Liebling

Ich dachte das wäre Montageschaum.

1
@lesterb42

das kommt auf das Gewerk an. Instalatüre können mit dem Schaum nicht so viel verstecken.

0
@Nitram

Damit werden ganze Siedlungen errichtet (eingearbeitete Bierkästen sind allerdings für die Statik unerlässlich).

0
@lesterb42

oder bei sehr "trockenen" Baustellen eine Glasscheibe in den Kamin.

0

Bei Baufirmen nach dem günstigsten solventen Anbieter recherchieren und möglichst viel in Eigenleistung machen. Würde ich jetzt mal so sagen.

möglichst viel in Eigenleistung machen

Da gibt es diese Handwerker mit mangelndem Abschlusswillen. Die Zeit die mit Eigenleistungen verbunden ist, wird gnadenlos unterschätzt.

1
@lesterb42

Hab noch nie ein Häusler gebaut, aber das glaube ich dir aufs Wort 😁

1

Am günstigsten ist es, wenn du so viel wie möglich selbst machst.

Fertig werden ist auch eine Größe.

0

Was möchtest Du wissen?