Wie kann ich für mein neugeborene Kind Besuch recht haben oder beantragen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wenn du volljährig bist, als vater anerkannt wurdest, müsstest du auch das sorgerecht fü rdas kind haben. erkundige dich mal dazu.

du gehst also zum jugendamt und erklärst die situation über den umgang. in der ersten zeit sind es ehr 2-3 nachmittage die woche für 2-3 stunden. du legst einen plan vor, wann der umgang für dich am besten umzusetzen wäre und bestehst auf umgehende umsetzung.

dazu benötigst du weder die großmutter noch die kindesmutter selbst. du holst das kind samt wickeltasche, wechselsachen, fläschchen und kinderwagen von der mutter ab und bringst es einige zeit später wieder dorthin. mehr wird von der kindesmutter nicht verlangt.

vielleicht sprichst du mit der kindesmutter mal darüber, ob es nicht besser wäre in eine einrichtung für mutter und kind zu gehen, wo sie nicht manipuliert wird negativ durch ihre mutter. das wäre für euch beide vielleicht am besten. ob ihr in 1-2 jahren noch zusammen seit ist ja auch erstmal zweitens. vorrangig geht es darum dass ihr beide eltern seit, eine verantwortung gemeinsam tragt und das noch viele jahre lang - eigentlich ein leben lang. nun sollten die mutter deiner freundin froh sein, dass ihr euch gut versteht und nicht spinnefeind seit. aber du wirst merken, nun selber papi, dass rationales denken bei eltern in bezug auf ihr fleisch und blut wieder eine ganz andere geschichte ist.

sprich mit deiner freundin darüber wie du dir das in nächster zeit vorstellst. fordere wenn nötig deinen umgang und versuch sie zu überzeugen in eine einrichtung zu gehen, wenn sie so bevormundet und erdrückt wird zu hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?