Wie kann ich Freunde fürs Leben finden?

9 Antworten

Hallo Kompalompa,

dass Du Probleme hast, neue Kontakte zu schließen bzw. bestehende Freundschaften zu pflegen, kann verschiedene Ursachen haben. Dennoch liegt keine unüberwindbare Kluft zwischen Dir und den anderen. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du zunächst einmal Deine eigene Persönlichkeit ein wenig unter die Lupe nimmst.

Wie ist es um Dein Selbstbild bestellt? Glaubst Du, niemand würde Dich mögen und Du könntest nichts Sinnvolles zu einem Gespräch beitragen? Was könnte Dir jetzt helfen, dieses negative Selbstbild zu überwinden?

Mach Dir bewusst, dass auch Du ganz sicher über eine ganze Reihe von Pluspunkten verfügst! Denke einmal ganz bewusst über Deine Stärken und Begabungen nach und schreib sie Dir am besten auf. Wenn Du Deine Pluspunkte kennst, gewinnst Du an Selbstvertrauen und siehst nicht nur das Negative an Dir.

Vielleicht macht Dir ja Schüchternheit zu schaffen. Es fällt Dir wahrscheinlich sehr schwer, auf andere zuzugehen und Dich im entscheidenden Moment in ein Gespräch einzubringen. Wenn es Dir so geht, dann braucht dies keine unüberwindbare Kluft zu anderen entstehen zu lassen. Fang einfach mit kleinen Schritten an, in dem Du Dir jemanden aussuchst und Dich nach ihm erkundigst. Dabei musst Du Dich nicht unbedingt auf Deine Altersgruppe beschränken. Es kann auch sehr enge Freundschaften zu Personen geben, die einen sehr großen Altersunterschied aufweisen.

Denke daran: Bei Freundschaften geht es vor allem darum, ehrliches Interesse am anderen zu zeigen. Sprich daher nicht zu viel von Dir selbst, sondern sei vor allem ein guter Zuhörer. Es kann leicht passieren, wenn Du in einem Gespräch mit anderen versuchst zu dominieren oder Deinen Gesprächspartner gar herabsetzt, dass eine Kluft entsteht und man sich von Dir zurückzieht. Wenn Du mit jemandem nicht einer Meinung bist, sei dennoch geduldig und lass ihn ausreden. Besser ist es, eine gemeinsame Gesprächsgrundlage zu finden.

Übrigens gibt uns die Bibel (ein altes, aber nicht zu altes Buch um Rat in Lebensfragen geben zu können) im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen immer sehr hilfreichen Rat. Richtet man sich danach aus, dann gelingt es viel leichter, neue Kontakte zu schließen.

Hier ein Tipp daraus, der z.B.gute Kommunikation fördert: "Eure Rede sei stets gefällig, mit Salz gewürzt, damit ihr wißt, wie ihr jedem zu antworten habt." (Kolosser 4:6). Das bedeutet, dass unser Reden nie abstoßend sein darf, sondern aus ansprechenden Worten bestehen sollte.

Das schließt unnötige Streitigkeiten, Beleidigungen oder selbstgerechte Verurteilungen aus. Wenn Du also versuchst, neue Kontakte zu schließen, dann bleib in Deinen Erwartungen realistisch. Es ist einfach so, dass man nicht von jedem gemocht wird oder bei jedermann beliebt sein kann. Daher bringt es nichts, Freundschaften um jeden Preis schließen zu wollen.

Ich wünsche Dir, dass es künftig mit neuen Freundschaften ein bisschen besser klappt! Habe Geduld, denn wirklich gute Freunde findet man nicht gleich von heute auf morgen. Gib niemals auf, sondern arbeite weiter an Dir, so dass Du anderen ein guter Freund sein kannst!

LG Philipp

Ich habe gerade mal eine Freundin die mir seit der Schulzeit erhalten geblieben ist. Nach Schule und Studium ist es normal, dass jeder seinen eigenen Weg geht. Viele fühlen sich während dieser Zeit etwas verloren, weil alles auseinander bricht. Meine anderen Langzeitfreundinnen, habe ich erst später im Berufsleben, auf Weiterbildungen, Kursen, Sport, Vereinen, Ehrenamt, Nachbarschaft usw. kennen gelernt. Ich würde jetzt schon während dem Studium viel mit denen zusammen sein und reden die du magst und auch etwas außerhalb der Uni gemeinsam unternehmen, so dass du persönlichen Kontakt hast, der weniger auf dem Studium basiert.

Wie sieht es mit deiner Eigeninitiative aus? Pflegst du deine Freundschaften? Ab und zu Treffen vereinbaren, anrufen, anschreiben, nachfragen wie es geht, nach Hause einladen, gemeinsam essen gehen etc.

Ich kann dich verstehen bin zwar erst 13 aber ist bei mir auch so. Ich denke man sollte einfach bei den fragen die es neutral sehen also ob deine Freunde überhaupt Kontakt wollten. LG

nö, die haben bloß andere Interessen. Was sollte man denn noch mit jmd groß schwätzen, der was ganz anderes macht.

Nach dem Abi/Studium seid ihr alles Konkurrenten, da macht dann jeder seins....

Wenn ihr euch später mal wieder trefft, dann wird wohl ausgiebig geschnattert.

beim Ausgehen finden sich neue

Vielleicht keine Freundschaften nur über Schule auszubauen? Da habe ich auch jeden Kontalt verloren, aber hat mich auch nicht interessiert. Am besten über zocken z.b. findet man einige. Über Sport, Arbeit, Nachbarschaften. Gibt genug Möglichkeiten

Bin schon seit Jahren aus der Schule raus... studiere

0
@Kompalompa

Ich meine alles was ähnlich wie Schule ist..

Finde Studium und so genauso, Bildungssystem

0

Was möchtest Du wissen?