Wie kann ich Freunde finden :o?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Und wie alt bist du? Weil ein Freund Cannabis konsumiert musst du das noch lange nicht nach machen. Die Stärke liegt darin "Nein" zu sagen und nicht direkt den Kontakt abzubrechen. Wenn du einen Freund hast der betrunken Auto fährt brichst du ja auch nicht den Kontakt ab, du sagst nur "Nein" wenn er dich fahren will.

Wie wäre es denn mit einem Verein? Dort findet man Leute. Was interessiert dich denn so? Ebenso könntest du dich ehrenamtlich oder politisch engagieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 13:36

13 1/2 der Freund ist dann 16. Naja ich denke mir er würde mich dazu zwingen.. Er ist Älter ich irgendwie schwach und er hat viele andere die das auch machen.

0
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 14:01

Ich mache Sport.. Niemanden gefunden -.- naja ich mag nichts ich habe kein Leben sind nur Abläufe nichts macht mir echt Spaß...

Es ist nur Schule -> Heim mit meiner Freundin schreiben (die mir auch aus der sch**** Geholfen hat) und bis lernen und pennen... Am Wochenende dann zu meiner Mutter ihr Freund ... Dabei mache ich Sport (3x die Woche) jedes Mal des selbe

Ich würde mich an liebsten in mein Bett legen und nichts hören wollen

0
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 14:01

Sonst bin ich nur an ner Freundin interessiert also Mädchen ingesamt hehe aber sonst eigentlich nichts

0
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 14:25

Doch ;) aber von den männlichen naja ich mag Mädchen mehr ;D

0
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 14:35

Warte des ist Bisi kompliziert! Hab so ein Mädchen (in meiner Gegend) mit der ich mich gut verstehe und so öfters mal mit ihr rede...

Meine "Freundin" in die ich mich verliebt habe wohnt nicht in meiner Gegend :( Internet! Darf sie jedoch i den Ferien im real life sehen ;)

0

Freunde findet man immer indem man neue Leute trifft, entweder in deiner Schule oder deiner Umgebung (z.B. Busfahrt, Jugendtreff,...). Ich habe ähnliches durchlebt, bin auch von meiner Mutter zum Vater gezogen, hatte keine Freunde und stand bei zwei Psychologen auf der Matte. Du kannst dich nicht immer damit entschuldigen, dass alles am Verhalten deiner Eltern liegt. Viele interessiert das gar nicht. Ich spreche mit meinen Freunden auch nicht über solche sehr privaten Ereignisse.

Wichtig ist das du auf neue Menschen zugehst und die Unterhaltung nicht beginnst mit:"Ich bin wegen meiner Eltern bemitleidenswert und traurig, bitte, bitte, bitte sei mein Freund". Versuche Menschen zu finden mit denen du andere Gemeinsamkeiten hast als "Bin durch Eltern verletzt worden". Sei mutig und lasse dich nicht unterkriegen, denn bald hälst du die Zügel deines Lebens selbst in der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 13:34

Ich hab es niemandem erzählt von meinem "echten" Freunden und sie wussten ALLE ALLES

0
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 13:50

Ich bin selber einer seit dem.. Naja ich habe ne Distanz zu allen geschaffen damit mich keiner mehr verletzen kann oder sonstiges.. Nur jetzt brauche ich die Leute wieder hab halt ein Bogen um mich gezogen, den keiner überschreiten darf.. Kann es aber nicht mehr rückgängig machen.

0
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 13:51

Ach ich würde mich am liebsten umbringen .. Ich weiß nicht mir ging es lange gut jetzt kommt es zurück :/

0

tut mir leid, ich blick echt nicht durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxxd
05.06.2016, 13:14

Okay ich schrieb echt oft kompliziert... Hast Du Ideen Freunde zu finden?

0

Was möchtest Du wissen?