Wie kann ich finanziell frei sein?

6 Antworten

Nun such dir einen Bereich der dich interessiert. Fang an zu arbeiten, im Idealfall bei einer kleinen Firma. Da wirst du vermutlich ein miserables Gehalt bekommen, jedoch alle Schritte kennen lernen und deutlich tiefere Einblicke in geschäftliche Abläufe bekommen als in einer großen Firma und dann mach dich in den Bereich selbstständig.

Wenn es dich nicht an einen Ort ketten soll, dann eignen sich natürlich vor allem Sachen im IT-Bereich, denn eine Internetverbindung bekommst du fast überall auf der Welt und ein Notebook kann mit mitschleppen.

Natürlich muss man auch der Typ sein für eine Selbstständigkeit. Ein Mittelweg in der IT wäre auch der Freiberufler.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

Was die finanzielle Freiheit angeht, lies z.B. "Rich Dad, Poor Dad" von Kiyosaki. Was du brauchst, sind passive Einnahmen. Das können z.B. vermietete Immobilien sein, aber es gibt auch andere Möglichkeiten.

Und den Beruf würde ich mir wirklich danach aussuchen, was du gut kannst und was dir auch Spaß macht. Du musst das doch immerhin viele Stunden am Tag machen, jeden Tag! Die finanzielle Freiheit erlangst du sowieso nicht durch den Beruf, sondern beispielsweise durch die Art, wie du dein Geld investierst.

Wichtig ist zuerst, dass du dir etwas findest was dir auch Spaß macht. Du wirst dann jahrelang täglich 8 Stunden dieser Tätigkeit nachgehen.

Interesse an deiner Arbeit ist das absolut wichtigste!

Ideen bekommst Du hier nicht. Die behält jeder für sich.

Ich habe auch kein angefangen und hatte in Deinem Alter gar kein Eigenkapital.

Ich hatte auch nur die Mittlere Reife und habe mich entschieden Bankkaufmann zu lernen.

Nach 23 Jahren war ich dann finanziell unabhängig und mußte nicht mehr arbeiten. Bin schon seit 12 Jahren zu Hause und mein Vermögen steigt im Schnitt um 1.500 bis 2.000€ im Monat.

Versuche es doch wie ich und mache zunächst eine Ausbildung, dann kannst Du Dich nach und nach hoch arbeiten bis zum Spitzenverdienst. Dafür brauchst Du aber ein paar Jahre die Du investieren mußt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum bist du zuhause?

Würde mich mal interessieren. Normalerweise arbeiten Unternehmer ja trotzdem weiter, weil es ihnen spaß macht zu arbeiten.

1
@leafless

Ich hatte Jahre lang Stress un war ständig überfordert. Hatte bis aufs letzte von mir geben müssen, um meine Ziele zu erfüllen, die ich ständig übertroffen habe. Aber irgendwann ist es einem doch zuviel und der Körper kann nicht mehr mithalten, daher kamen zwei Sachen zusammen: Ich brach zusammen und habe meine Ziele nicht mehr erfüllen können und zum zweiten wurde ich daraufhin aussortiert und abgefunden. Somit war mein Karriere zu Ende und ich habe nie wieder eine neu Beschäftigung gefunden, da ich seitdem eine Leistungsminderung habe. Aber zumindest hatte ich finanziell ausgesorgt.

....ich war kein Unternehmer, sonder ein Bankangestellter.

0

Was möchtest Du wissen?