Wie kann ich feststellen ob ich bei tattoo-farbe allergisch reagiere?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich würde dir raten, wenn du nicht sicher bist, ob du allergisch reagierst, bei einem ansässigen Tätowierer einfach mal nachzufragen, ob er dir einen Probestich setzen kann. An einer Stelle, wo es nicht so auffällig ist. Ich weiß nicht, ob es einfach nur ausreicht zum Arzt zu gehen. Und noch etwas, ein Test reicht nicht alleine aus. Du kannst auch noch Jahre später eine Allergie bekommen,sie muss nicht unbedingt sofort auftreten. Wenn du also bereits auf andere Dinge allergisch reagierst, solltest du das definifiv vorher abklären. Nicht nur mit einem Arzt. Ansonsten können deftige Narben zurückbleiben und das möchtest du ja bestimmt nicht.

wieso narben? oÔ

0
@KampfkeksChico

Durch eventuelle allergische Reaktionen, kann sich die Tätowierung entzünden, und dadurch können, wenn du das nicht richtig behandelst, Narben entstehen. Wie gesagt, können ... müssen aber nicht.

0
@KampfkeksChico

Lass dich davon jetzt aber nicht endmutigen. Kläre das am besten wirklich mal mit einem Tätowierer ab, bzw. mit einem Hautarzt. Ich selbst habe im näherem Umfeld jemanden, der ist Allergieker und er hat sich tätowieren lassen. Bei ihm trat eine Allergie auf und es hat sich entzündet. Also wie gesagt, lieber einen kleinen Probestich in kauf nehmen.

0

Grundsätzlich kann man beim Artzt einen Alergietest machen lassen, aber dass muss man nicht unbeding machen- hab ich gehört....

ich würde schon gerne einen machen, die frage ist nur ob die, die gleiche farbkonsistenz testen, wie der tätowierer dann im endeffekt sticht?!

0
@KampfkeksChico

Deswegen rate ich dir, lieber einen Probestich machen zu lassen. Die Tätowierung ist ja schließlich etwas, fürs ganze Leben.

1

Was möchtest Du wissen?