Wie kann ich Ethanol lösen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fraktionierte Destillation: erstmal bis 75 Grad, Fraktion Nr. 1 auffangen.

Dann bis ca. 83-85 Grad. Fraktion Nr. 2 enthält den Großteil des Ethanols.

Danach kannst Du Fraktion 1 wieder zum verbliebenen "Rest" hinzufügen. Das sind dann grob die Substanzen, die übrig bleiben sollen.

Jetzt stellt sich noch die Frage, ob in Fraktion Nr. 2 noch andere Dinge drin sind als nur Ethanol. Das könnte dann der Fall sein, wenn Du weitere Lösungemittel oder sonstige Substanzen drin hast, die einen ähnlichen Siedepunkt wie Ethanol haben.

Du kennst die Zusammensetzung des Ausgangsgemisches am besten und kannst das entscheiden. Wenn sonst nichts in der 80-Grad-Dimension drin sein sollte, brauchst Du Dich nicht darum zu kümmern, ob Fraktion Nr. 2 weiter zu zerlegen ist, und kannst sie einfach verwerfen.

Wenn Du es nicht weißt, könntest Du eine Probe von Fraktion 2 in einen Gaschromatographen geben und Dir den "Output" genauer anschauen. Nur ein Peak (das Ethanol), oder mehrere Peaks? Falls mehrere Peaks: was könnte es ggf. sein?

Und dann müsste man Fraktion Nr. 2 ggf. chemisch-reaktiv trennen. Da kann man sich dann über zielgerichtete Verfahren erst dann unterhalten, wenn man so ungefähr weiß, was einen da sonst überhaupt noch so erwartet.

Wenn möglich kannst du es destillieren. Ethanol verdampft bei ca.80°C

Von welcher menge an lösung redest du?

Ihrgehegut 22.01.2017, 14:48

Die Menge ist bisher noch unbestimmt...der Versuch war ersteinmal rein hypothetisch, wobei ich dann auf mein problem gestoßen bin XD

0
Kevin374 22.01.2017, 14:50
@Ihrgehegut

Ich war mir nicht sicher ob du es vielleicht brauchst weil du große mengen ethanol in öl gekippt hast und es teuer wäre das zu entsorgen.

Viel glück beim experiment ^^

0

Entweder abdestillieren (also ca. 78°C), oder wenn zu azeotrop, dann durch Rektifikation. Du bleibst auf jeden Fall unter 400°C

Destillier es! Ethanol verdampft ab 78°C, du gibst es in eines Destillationsapparat, erwärmst dein GEmisch in einem Rundkolben und am Ende kriegst du ein Ethanol in Reinform heraus. Wenn du weitere Fragen hast, kontaktier mich einfach!

Ihrgehegut 22.01.2017, 14:42

Ich besitze leider keinen Rundkolben und auch kein Gerät womit ich die Temperatur genau festlegen kann (Herd/Wasserkocher) jedoch sollte es doch klappen wenn ich ein Topf mit Wasser auf den Herd stelle um herauszufinden welche Stufe ca welcher Temperatur entspricht (mit einem Thermometer) und danach den Topf enleeren Saubermachen und mit der Lösung befüllen??? Könnte das so funktionieren...(bin kein Chemiker)

0

Du willst es abtrennen, nicht lösen. Also umgekehrt.

Wenn es nicht so heiß werden darf, wie Du destillieren musst, kannst Du es im Vakuum machen. Ich weiß nicht, welche Ausrüstung Dir zur Verfügung steht, aber mir schwebt ein Rotationsverdampfer mit Wasserstrahlpumpe vor, damit müsste man das Ethanol rausbekommen.

ichbinich2000 22.01.2017, 14:34

Zur Destillation von Ethanol braucht man lediglich 78°C, man braucht gar kein Vakuum, oder?

1
botanicus 22.01.2017, 14:41
@ichbinich2000

An sich ja, aber ich weiß nicht, wie sich das Gemisch verhält, wie warm Du es werden lassen darfst, welche Stoffe mit welchen Sdpp drin sind ... möglicherweise lässt sich das Problem eines lästigen Azeotrops verringern.

1
TomRichter 22.01.2017, 16:32
@ichbinich2000

78°C gelten für reines Ethanol. Wenn Du nur wenig Ethanol in viel anderem gelöst hast, brauchst Du viel mehr als 78°C - oder ersatzweise Vakuum.

Kommt darauf an, wie viel Ethanol in Deiner Suppe bleiben darf.

0
Ihrgehegut 22.01.2017, 16:56
@TomRichter

Das Ethanol womit ich die Lösung mische besteht aus 98% reinem Ethanol

0
botanicus 22.01.2017, 20:41
@Ihrgehegut

Fast noch wichtiger ist, wie sauber es abdestilliert werden muss.

0

Wie wäre es mit Molsieb? Kommt ganz darauf an, wie viel Ethanol im Öl ist.

Was möchtest Du wissen?