Wie kann ich es schaffen den Salchow ganz zu springen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie du schon selber bemerkt hast, scheint das Problem deine Angst zu sein. Wovor hast du Angst, vor dem Umfallen? Natürlich kann es blaue Flecken geben, aber du lernst sehr schnell "richtig" zu fallen - so, dass es dir möglichst wenig weh tut. Das schöne am Eis ist, das du schlieferst und dich nicht aufschürfen kannst. Einzig, klebe nicht zu nahe an der Bande wenn du springst, weil du womöglich reinrutschen könntest. Bei mir war es oft so, dass der Sturz jeweils schlimm aussah, aber ich keine Schmerzen hatte, lasse dich vom Zuschauen bei anderen nicht täuschen. Trau dich!

Wahrscheinlich hilft es dir, wenn du dir jeden Tag, z.B. am Abend im Bett 3min lang intensiv und detailliert vorstellst, wie du den Salchow springst. Stelle dir vor, was du der Reihe nach machst, wie du die Kante spürst, ins Knie gehst, dich streckst bis in die Zehenspitzen, wie dir deine Arme und Hüfte beim Drehen helfen und wie du sauber landest. Versuche dich dabei positiv zu fühlen, freue dich auf den Sprung und die Landung.

Womöglich helfen dir auch "Trockenübungen" - übe den Salchow in den Turnschuhen auf dem Boden!

Danke für diese Tipps. Ich weiss ja auch genau wie man den Salchow springt und ich kann ihn auch, einfach mit einer halben Drehung auf dem Eis und möchte ihn jetzt gerne ganz springen. Auf dem Trockenen schaffe ich auch den ganze Sprung, also muss ich mich wahrscheinlich wirklich einfach nur trauen. =)

0

Was möchtest Du wissen?