Wie kann ich es mir endlich merken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aber natürlich gibt es eine Regel dazu: http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/bildung-des-imperativs

Ich weiß nicht, ob dir das hilft. Mich kann man mit solchen Grammtik-Erklärungen jagen, und ich lerne lieber kurzerhand alle relevanten Verbformen auswendig. Auch wenn meine Spanischlehrerin dazu mal meinte, "es una locura". 

Es heißt "iss!" und "lies!". Dass du überhaupt über die anderen beiden Formen nachdenkst, liegt daran, dass viele so etwas sagen, obwohl es diese Verbformen gar nicht gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Imperativ wird genutzt, um
• eine Aufforderung,
• einen Befehl,
• eine Bitte,
• eine Mahnung oder
• eine Warnung
auszudrücken.

Er wird abgeleitet von der zweiten Person Singular im Präsens ohne die Endung.
Nicht vom Infinitiv des Verbs!

Beispiel:

Infinitiv: holen
Ich hole,
Du holst,
Er holt,
Wir holen,
Ihr holt,
Sie holen

Die zweite Person Singular von dem schwachen Verb "holen" lautet also "Du holst". Ohne den Artikel und ohne die Endung ("-st") erhält man also "hol". Der Imperativ von "holen" lautet also "Hol!".

Es gibt einige unregelmäßige Verben, deren Einlautvokal (Bsp. "sprechen" wird zu "du sprichst", dh. e -> i) sich ändert, so dass sich der Stamm von der zweiten Person Singular unterscheidet.

Diese Verben sind:

sprechen -> sprichst -> sprich!
geben -> gibst -> gib!
sehen -> siehst -> sieh!
lesen -> liest -> lies!
messen -> misst -> miss!
helfen -> hilfst -> hilf!
nehmen -> nimmst -> nimm!

Bei Verben wie "fahren" oder "schlafen", bei denen in der zweiten und dritten Form Singular ein Umlaut auftaucht, fällt der Umlaut im Imperativ weg.

Beispiel:

schlafen -> du schläfst -> schlaf!
fahren -> du fährst -> fahr!
laufen -> du läufst -> lauf!
lassen -> du lässt -> lass!
halten -> du hältst -> halt!

Das waren nur ein paar Beispiele der komplexen Form des Imperatives. Die restlichen Formen sind aber sehr leicht zu verstehen und vermutlich im täglichen Sprachgebrauch eines Jeden etabliert. Ansonsten schau dir gerne die Seite http://www.dsporto.de/ubungen/imperativregeln.htm an :)

Liebe Grüße,
Merlchen1607

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Johannisbeergel 29.05.2016, 13:01

Ok, also muss ich einfach immer erst überlegen was die 2.Person Singular macht 

zB wird aus "messen" dann "du misst" und somit heißt es sicher "Miss das Paket ab!" 

Edit: sehe gerade es steht oben. Vielen Dank! 2.Pers.Sg kann ich ja! Dann ist es ein Kinderspiel sich das zu merken und ich hab's mir nur unnötig kompliziert gemacht 

1
Merlchen1607 29.05.2016, 13:08

Ganz genau, einfach nur nach der zweiten Person Singular schauen ;)

0

Nur "Iss Bananen!" und "Lies das Buch!" ist richtig.

Das andere sind keine Imperativ-Formen. Für mich hören sich die anderen Formen auch einfach falsch an. Du bist wahrscheinlich nur deshalb verunsichert, weil viele junge Leute das inzwischen offensichtlich falsch machen. Hier auf GF kann man das oft genug lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerKalif 29.05.2016, 12:39

Wahrscheinlich hilft auch die Werbung mit, diese falschen Formen zu verbreiten. Vor allem in Werbung, die speziell auf Kinder abzielt, hört man immer öfter "Treffe dich mit Freunden... / Lese dir die AGBs durch... / Werfe den Ball an höchsten..."

1
adabei 29.05.2016, 12:39

Da du nach einer Regel fragst:

Du gehst einfach immer von der "du-Form" des Indikativ/Präsens aus und lässt einfach das "-st" weg. Eine Ausnahme fällt mir gerade auf: Bei den Verben, die in der "du-Form" des Präsens ein "ä" haben, da wird dieses "ä" beim Imperativ wieder zu "a".

Beispiele:

- geben > du gibst > Gib!
- machen > du machst > Mach!
- lesen > du liest > Lies!
- essen > du isst > Iss!
etc.

ABER:

lassen > du lässt > Lass!

0
Johannisbeergel 29.05.2016, 13:06
@adabei

DerKalif: Du hast so Recht! Genau bei deinen Beispielen wäre es mir - bevor ich die "Regel" hier erfahren habe - auch nicht aufgefallen. Wahrscheinlich wird es wirklich so oft schon benutzt, weil Leute wie ich bis vor 5 Minuten, es auch oft falsch gemacht haben. 

Deswegen hab ich heute mal auf den Tisch gehauen und mir gedacht: ab heute ist Schluss! Hatte schon Sorge, dass ich ne Liste auswendig lernen müsste ;)

1

Die einfachste Regel, um sich die Bildung des Imperativs zu merken, lautet:

Nimm die 2. Person Singular Indikativ Präsens und lass die Endung -st weg; bzw. nur die Endung -t, falls der Verbstamm bereits ein -s enthält.

Lange Rede, kurzer Sinn:

du gib(st) - Gib mir ...

du rede(st) - Rede nicht...

du lies(t) - Lies das Buch...

du iss(t) - Iss mehr...

Beim Imperativ im Plural sind beide Formen gleich:

ihr gebt - Gebt mir...

ihr redet - Redet nicht...

ihr lest - Lest das Buch...

ihr esst - Esst mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iss Bananen und lies das Buch.
Gibt dazu auch viele Seiten, die dir dabei helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?