Wie kann ich es meiner Mutter erklären (unverständniss)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für psychische Erkrankungen haben Außenstehende oft kein Verständnis. Ich denke dass es wichtig ist, dir zunächst mal kurzfristig zu helfen, und zwar über die Krankschreibung und ein Medikament, was erleichtert.

Langfristig bist du dann über eine Therapie auf dem richtigen Weg. Natürlich "soll" man mit 18 nicht dauerhaft Tabletten nehmen, egal welche. Jemand, der an Leukämie erkrankt ist oder eine andere schwere chronische Krankheit hat, muß auch in jungen Jahren schon "Tabletten nehmen" - es ist einfach ein Vorurteil, was deine Mutter hier weitergibt.

Warum sie so ist, kann niemand ändern, aber du solltest auf dein eigenes Wohl bedacht sein und längerfristig, zusammen mit der Therapie dich von zuhause langsam abnabeln. Du bist volljährig und eine Mutter muß nicht mehr jedes Detail aus deinem Leben wissen.

Laß dich nicht zu etwas überreden, was sich auf deine Gesundheit negativ auswirkt. Du bist krankgeschrieben vom Arzt, also bleib auch zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TorDerSchatten
10.07.2017, 19:14

Und wenn es dir hilft, ich bin damals auch mit einem beginnenden Migräneanfall in die Ausbildungsstelle förmlich geprügelt worden, mit dem Ergebnis, daß meine Arbeitskollegen aufgrund meines Zustand wieder meine Mutter angerufen haben, dass sie mich abholt, weil ich nicht arbeitsfähig war.

Das Ergebnis: ich wurde im Auto weiterhin angebrüllt. Wer weiß, was Migräne ist, kann dieses Anbrüllen und Rumzerren während eines akuten Anfalls sehr gut nachempfinden. Das ist im Grunde Körperverletzung.

Meiner Mutter ging es damals darum ein "gutes Bild" in der Ausbildung zu hinterlassen und ist dafür über Leichen - über mich - gegangen. So etwas prägt einen fürs spätere Leben.

0

Wenn dein Arzt sieht, dass eine Krankschreibung das Richtige ist, dann bleib auch zu Hause. Deiner Mutter musst du wohl nochmal den Ernst der Lage ruhig erklären.

Wobei ich bei den Tabletten auch vorsichtig wär. Trink lieber mehr Beruhigungs-Tees.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, zeig ihr, dass ihre Reaktion dich verletzt hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Resa900
10.07.2017, 19:11

Ich habe Ihr gesagt, das ich mehr Verständnis erwartet habe, hat nix gebracht...

0
Kommentar von girlyyypower
12.07.2017, 09:55

Eltern können echt kompliziert sein..

0

Was möchtest Du wissen?