Wie kann ich es ihr nett sagen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es interessiert dich schon, dass deine Freundin trinkt, sonst würdest du ihr nicht sagen wollen, dass sie aufhören soll.

Versuch es immer wieder in freundschaftlichem Ton. Wenn sie nicht reagiert, dann lass sie gewähren. Bleibe ihre Freundin, so hat sie ein Beispiel vor Augen, dass es auch ohne geht.

Danke für den Stern.

0

Hi,

wenn es dich "nicht interessiert", kannst du sie weitermachen lassen. 

Falls es dich doch interessiert, was die Frage nahelegt, könntest du ihr deine Besorgnis ausdrücken. "Ich mache mir Sorgen, weil..." "Ich habe ein ungutes Gefühl, weil..." "Ich befürchte, dass..." Diese Botschaft beinhaltet dann den sachlichen Aspekt (dass es schädlich ist zuviel zu trinken und/oder zu rauchen) und formuliert es zugleich als "Ich-Botschaft". 

Das ist deine Meinung und das was du darüber denkst. Darüber sollte es keinen Streit geben. Denn eine eigene Meinung haben und sich Sorgen zu machen darf jeder. Es vermeidet jedoch das "du solltest nicht" u.s.w. also "Du-Botschaften" und den damit verbundenen Aufforderungscharakter etwas zu unterlassen. Das wäre die mildeste Variante ;) Wenn ihr etwas an dir und deiner Einstellung liegt, lässt sie es vielleicht. Falls nicht, gehen nur härtere Bandagen oder abschießen (sich nicht mehr mit belasten). Du könntest sie in der milden Weise solange löchern, bis es "ankommt" ;)) Gruß, Cliff

Hallo!

Da es den Eltern nicht bewusst zu sein scheint, wie sehr sie ihrem Körper damit schadet: Gibt es die Möglichkeit, dass du mit dem Vertrauenslehrer eurer Schule mal darüber sprichst, ob die Schule nicht mal eine Suchtwoche machen kann und dazu trockene Alkoholiker einläd, die berichten, wie sie süchtig geworden sind?

Solche Erfahrungsberichte öffnen oft die Augen dafür, was man sich selbst für Schaden zufügt, wenn man so früh mit Alkohol anfängt.

Sag ihr, dass du das nicht böse meinst und sie ja eigentlich machen kann was sie will, aber dass du ihr das jetzt, als gute Freundin mal sagen musst, dass du das halt nicht so gut findest weil...

Sage:,,Es ist nicht gut für deinen Körper. Früher oder später könnten weitere Schädigungen hinzukommen. Ich mein' ja nur."

Ein bisschen Druck machen eventuell. Ihr sagen, dass du mit sowas nicht (mehr) befreundet sein willst. Auch wenn es nur ein Bluff ist (musst du aber selbst entscheiden, ob es so ist)
Vielleicht rüttelt sie das wach.

Oder vielleicht mal erwähnen, dass du es Eltern sagst....

Mit 14 trinken, ist echt etwas zu früh... Was sagen ihre Eltern zu dieser Situation? Wissen sie es überhaupt? Wenn ja, sollten sie sich darum kümmern.

Wissen tun sie es aber machen tun sie nichts ...

0

in dem alter drehen manche einfach durch. du kannst da nur schwer was machen. deswegen ändern sich freundeskreise in dem alter sehr oft.

Was möchtest Du wissen?