Wie kann ich es ihm sagen ohne ihn zu veletzen oder gar zu verlieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo ZoeyCeline!

An deiner Stelle würde ich mich mit ihm hinsetzen und es ihm erklären, er wird mit Sicherheit Verständnis zeigen, er liebt dich ja schließlich.

Das dürfte auch für ihn einiges an Spannung lösen, er wundert sich bestimmt auch, warum du nicht weiter gehen möchtest und zweifelt vielleicht sogar an sich selbst. Wenn du es mit ihm teilst, fällt es auch dir bestimmt leichter, mit der Last zu leben oder diese zu verarbeiten, sodass ihr beide eurem Wunsch näher kommt.

Das wird viel Mut erfordern aber denke, dass es die Dinge zum Besseren wendet.

LG Thrax

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihm darüber. Wenn er schon ein Jahr Geduld hatte ist das ein Zeichen dass er dich wirklich sehr liebt! Und es ist für euch beide gut wenn ihr darüber redet: zu einer Beziehung gehört Vertrauen, für dich ist es gut darüber zu sprechen, und er weiß dann dass es nicht an ihm liegt (womöglich macht er sich Gedanken dass er was falsch macht, unattraktiv für dich ist oder sonstiges). Außerdem kann er dann auf dich eingehen und schafft es vielleicht sogar dir die Angst zu nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyCeline
13.11.2016, 22:19

Ich habe nun mit ihm darüber gesprochen,doch seine Reaktion war nicht so gut darauf. Er sagte ich soll ihn nicht mit der Person vergleichen die mich missbraucht hat. Außerdem sagte er es wurde sich ganz toll anfühlen und fing an. Er zog mich zu sich und wollte endlich mit mir schlafen ich wollte es nicht er tat es trotzdem. Es war kein tolles Gefühl und um ehrlich zu sein hat er mir Angst gemacht. Ich weiß gerade einfach nicht weiter ich habe ihm zu liebe Nichts dagegen getan aber ich war so froh als es vorbei war ich habe angst ihn zu verlieren. :(

Ich bin einfach nicht soweit für mehr. 

Lg

0

ich würde dir Offenheit raten.
Und wenn du vorhast, Sexualität in deinem Leben eine Chance zu geben, ist Psychotherapie und Sexualtherapie oder Körperorientierte Therapie der Weg.
Das Motto dabei ist: Negative Erfahrungen mit positiven Erfahrungen überschreiben zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo also ich und mein Freund wollten es gestern tun es war ein schöner und gemütlicher Abend wir haben gekuschelt und er fing ganz langsam an mich zu küssen und führte seine Hand immer weiter Richtung Intimbereich ab da hatte ich ne sperre es war mir unangenehm ich habe es mich nicht getraut ihm zu sagen jedenfalls als er eindringen wollte ging Garnichts er konnte nicht eindringen und schon beim Versuch hatte ich echt starke schmerzen ich habe ihn es nicht gesagt ich will ihn nicht enttäuschen. 

Habt ihr vllt ne Idee woran es liegt das es einfach nicht funktioniert??  

Vielen dank im voraus! 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wie werde ich diese angst vor der Intimität los

zuerst mal du bist nicht allein mit diesem problem glaube mir. dann natürlich psychotherapie du musst und da führt leider kein weg dran vorbei dich deinen ängsten stellen auch der angst es ihm zu sagen du musst bzw du solltest es ihm sagen.

evtl kann paralell auch eine sexualtherapie helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyCeline
10.11.2016, 22:26

Ich habe vor einem Jahr meine Therapie beendet.Ich habe halt nur fürchterliche Panik davor mit ihm Intim zu werden. Durch die Therapie habe ich es geschafft diese Beziehung mit ihm zu beginnen davor konnte ich nicht einmal eine Beziehung führen.Nun habe ich es soweit hinbekommen. Doch mehr kann ich nicht.

0

Hallo,

eine Beziehung hat auch etwas mit Vertrauen zu tun.

Du vertraust dich aber ihm nicht an.

Wahrscheinlich hast du Angst, das er damit nicht klar kommt.

Allerdings bringt es dir nichts, wenn er aus Unwissenheit dich triggert und 

du ihn dann nicht mehr ertragen kannst.

Suche also das Gespräch, so schwer es auch ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?