Wie kann ich es ändern, will nicht selbstverständlich wirken?

1 Antwort

Ich möchte hiermit keinen von euch beiden beleidigen, aber meinst du nicht, dass das ein total kindisches Verhalten ist? Es ist doch albern, darüber zu disskutieren, wer wem hinterherrennt. Ich bin generell der Meinung, bei einer richtigen Beziehung können einfach beide Partner offen und ehrlich miteinander reden. Wenn das bei allen so wäre, müssten sie gar nicht darüber spekulieren, was in dem Kopf des anderen vorgeht. Am besten, du sprichst sie direkt darauf an. Wenn sie darauf nicht reagiert, hat das mit euch in meinen Augen keinen Sinn. Das Verhältnis stimmt nicht, wenn du der einzige bist, der etwas dafür tut, dass euer Kontakt bestehen bleibt. Du wirst dich so nur immer schlechter fühlen, wenn du die ganze Zeit gibst und nie etwas zurückbekommst.

Zwangsstörung: kommentierende Gedanken?

Ich leide seit 9 Jahren an einer Zwangsstörung, wegen der ich bereits zwei Mal in stationärer Behandlung war. Die letzte Therapie hat wunderbar geholfen - als ich wieder Zuhause war, ist alles wieder zurück gekommen. Und langsam werde ich wahnsinnig. Denn die Zwänge haben sich verändert. Ich bekomme andauernd plötzlich einfallende Gedanken, die irgendetwas mit extrem (!) abwertenden Worten kommentieren. Ich möchte auf den Inhalt nicht zu genau eingehen, weil es einfach zu schlimm ist, kann aber ein paar Beispiele geben. Wenn jemand gestorben ist und ich daran denke, kommen plötzlich Gedanken wie „ist doch gut, dass er tot ist“, oder „das hat er verdient“. Manchmal kommen
mir auch Beleidigungen in den Kopf, die sich auf ausgerechnet die Menschen beziehen, die ich im Leben nicht beleidigen würde. Oft habe ich das Gefühl, ich würde mich mit meinem Verhalten oder meinen Aussagen über sehr ernste Themen lustig machen, obwohl ich das nicht ANSATZWEISE tue. Diese Gedanken sind so verletzend, dass ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Mir ist klar, dass ich Hilfe brauche, aber hier geht es mir in erster Linie darum, Menschen zu finden, denen es genauso geht. Ich fühle mich so unglaublich schlecht und schuldig wegen dieser Gedanken und sie verstärken dieses Gefühl, indem sie mir suggerieren, dass ich diejenige, die so denkt. Und das würde ich NIEMALS (!!!) tun. Das Ganze ist quasi wie Tourette im Kopf. Ich WILL SO NICHT DENKEN und es kommt einfach von allein. Welche Art von Zwangsstörung ist das? Geht es jemandem von euch genauso?

...zur Frage

Wie wirke ich attraktiv auf Frauen(und symphatisch auf Menschen)?

Was ist dabei alles wichtig? Ich möchte eine Chance mit hübschen Frauen haben und einen guten Eindruck machen, auf sie attraktiv wirken

Momentan bin ich ziemlich schüchtern und gehe kaum aus dem Haus, aber selbst vor Leuten traue ich mich oft nicht, zu sprechen, ich bin schlecht in einfachen und zwanglosen Wortwechseln...

Ich möchte einen guten Eindruck machen und selbstbewusst wirken.

Wie sollte ich mich kleiden? Das gehört sicher auch dazu. Und die Körperhaltung etc., Körpersprache.

Alles, was wichtig und dazu relevant ist, möchte ich wissen...

Ich möchte wie ein Typ wirken, den man kennenlernen und mit dem man zutun haben möchte. Auf alle Leute. Und eben auch auf Frauen, die ich treffe, damit sich etwas ergeben kann.

Leider habe ich gerade große soziale Schwächen und wenig Erfahrung, weiß nicht was ich sagen soll und wie ich mich verhalten soll etc., das merkt man vielleicht...

Ich bin nicht sehr gesprächig.

Wenn es so weitergeht wie momentan, dann habe ich nie eine Beziehung :/

Ich traue mich zumal einfach nirgendwo hin, weil dort Menschen sind... Und ich so extrem zurückhaltend bin und nicht weiß, was ich machen soll. Und ich glaube ich habe Angst vor Abweisung, Verurteilung etc. ... Aber ich möchte Menschen kennenlernen und möchte diese übertriebenen Ängste überwinden. Ich möchte lernen, mich zu trauen, sodass es machbar und einfach wird.

Ich bin momentan 20 Jahre alt.

Ich bin leider nur etwa 1,70m groß (die Körpergröße spielt zu meinem Nachteil bei Sexualität eine große Rolle)

...zur Frage

Warum ist es so schwer deutsche Freunde zu finden?

Vorab: Ich möchte niemanden beleidigen und verletzen. Ich hoffe, dass meine Frage sachlich beantwortet wird.

Ich bin 23, weiblich, stamme aus der Ukraine und bin in Deutschland aufgewachsen. Vorhin habe ich nachgedacht und meine gesamte Schul- und die bisherige Studienzeit Revue passieren lassen und mir ist aufgefallen, dass ich nie deutsche Freunde hatte. Ich hab mich mit jedem gut verstanden, mit Russen, Polen, Kroaten, Türken, Afghanen, Afrikanern, Lateinamerikanern abgehangen, aber es nie geschafft mit einem Deutschen eine echte, langanhaltende Freundschaft aufzubauen.

Wenn ich auf Deutsche treffe, kommt es mir vor, als stehe vor mir eine unüberwindbare Mauer. Zu hoch, um sie zu erklimmen. Und dieses Gefühl habe ich bislang immer empfunden, wenn ich mich mit Deutschen getroffen haben. Selbst wenn wir einen schönen gemeinsamen Abend verbracht haben – am Ende war wieder alles auf Anfang, jeder ging zurück in sein eigenes Leben, es gab keine Gemeinsamkeit.

Meine Erfahrung mit deutschen Männern ist auch nicht gut. Meist verfliegt bei denen die anfängliche Begeisterung und die wenden sich ab und laufen irgendwann an mir vorbei, als hätten sie mich nie gekannt. Ausländische Männer scheinen mir irgendwie warmherziger und man kann, selbst wenn keine Beziehungen klappen, echte Freundschaften fürs Leben aufbauen.

Wie gesagt, ich möchte niemanden beleidigen und auch niemanden pauschalisieren. Aber das ist nun mal meine Erfahrung und ich überlege, was ich falsch mache :D

...zur Frage

Oft bzw. Viele Stimmungsschwankungen in kurzer Zeit. Ist das Normal?

Hi, ich bin fast 14, habe eine Freundin, gutes/sehr gutes Zeugnis, recht sportlich und "normale" Eltern. Das erstmal zu mir...

Jetzt zu meinem Bedenken: Gerade bin ich im Urlaub bei meiner Tante mit meinen Eltern, aber schon am Anfang der Sommerferien habe ich so mir wohl so viele Gedanken/Probleme gemacht wie noch nie zu vor. Ich liege nachts in meinen Bett oder sitze tagsüber auf meinem Bürostuhl und denke einfach nur über mein Leben nach... Und das mehr als 4h in 24h. Meistens geht es in meinen Gedanken um meine Freundin, ob ich "cool genug bin" und meine derzeitige Gesamtsituation. Nehmen wir das Beispiel: Meine Freundin - Hauptsächlich denke ich darüber nach wie gut es ihr geht, was sie alles besitzt, was für coole Eltern sie hat und wie sehr wir uns vermissen, weil wir wegen Urlaub uns nicht sehen können... Sie hat alles was sie brauch im Gegensatz zu mir (weil wir nicht sehr viel Geld haben)... - das ist das erste worüber ich nachdenke und dann kommt meistens wie sch Leben eigentlich ist... Das ist dann die Phase, wo ich alles Ernst nehme, nur pessimistisch denke und mir Gedanken mache warum ich eigentlich so lebe und nicht wie paar andere ... - Dann kommt die Phase, wo ich mich selber Versuche aufzuheitern und das meistens zu 30% schaffe. Ich Versuche dann darüber nachzudenken, wie gut es mir geht, das ich doch eigentlich glücklich bin und so... - Und dann kommt das was ich komisch (manchmal sogar lustig) finde: Ich hab die totalen Stimmungsschwankungen, weil ich 2min über mein gutes Leben und meine schöne Freundin nachdenke und direkt danach was mein Leben eigentlich ausmacht und ob es sich überhaupt lohnt in meiner Familie zu leben und warum ich nicht bei meiner Freundin wohnen kann... Das geht dann 1h so bis ich meine Lieblingssommerhits anmache und plötzliche übelst fröhlich bin und manchmal sogar so fühle es hätte ich irgendwas genommen und fühle mich ... Das wiederholt sich 2x am Tag...

Findet ihr das auch komisch oder denkt ihr es ist normal in der Pubertät?

Danke schonmal für alle Antworten! LG Edgar

PS: Wird das evtl besser wenn ich in der Schule meine Freundin wieder regelmäßig sehe?

PSS: Kann es damit zusammenhängen das ich ab-und-zu mal eine Zigarette gönne? (Unteranderem wegen meinen Problemen)

...zur Frage

Wartet der schüchterne Mann nach dem Date darauf, dass ich mich melde und wenn ja, was soll ich schreiben wenn ich mich bereits bedankt habe?

Liebe Community,

ich hab vor Kurzem einen Mann kennen gelernt, der ein Cousin von dem Mann meiner besten Freundin ist.

Er hat mich einmal mit ihr gesehen und fand mich hübsch - doch hat ihr gesagt, dass er sich nicht traut mich anzuschreiben. Sie hat es nicht geschafft ihn zu überreden, da er sehr schüchtern ist und mit 23 noch keine Freundin hatte.

Durch seinen älteren Bruder, mit dem ich bisschen Kontakt hatte, habe ich Kontakt zu ihm bekommen und wir fingen an zu schreiben.

Ich habe ihn so weit ich weiß öfters angeschrieben als er mich und ich habe immer das Gespräch gehalten und Fragen gestellt, bis er sich öffnete.

Am Freitag fragte er mich, ob ich mit ihm durch die Stadt fahren möchte. (Er fühlt sich mit seinem Auto selbstbewusster.) Da ich leider keine Zeit hatte, dachte er ich hätte keine Lust, sagte er. Das klärte ich schnell auf und er schlug mir vor am nächsten Tag, also Samstag was zu unternehmen falls es zeitlich klappt weil er noch mit seiner Familie weg fuhr.

Also wartete ich am Samstag und war bei einer Freundin, doch es kam nix. Als ich mich auf den nach Hause Weg machte, fuhr er an mir vorbei und hielt an und nahm mich mit. Wir fuhren weg und er lud mich zum Cocktail ein. Wir sprachen nicht viel, und ich redete meistens.

Aber es war auch angenehm. Und als ich ihm z.B. sagte, dass ich kein Alkohol vertrage sagte er sowas wie ich müsse ja öfters mitkommen damit ich mir das angewöhne. Und er wollte mir einen See zeigen und mit mir an einen Ort fahren. Jedoch haben wir uns nicht wirklich angeschaut und ich hatte das Gefühl es hätte von meiner Seite aus nicht gefunkt, dabei denke ich ständig an ihn und ich würde ihn so gern wiedersehen. Als er mich abends nach Hause fuhr, zeigte er mir noch wo er wohnt und es war sehr schön mit ihm zu dieser späten Stunde zu fahren. Als wir vor meinem Haus waren, bedankte ich mich für den tollen Abend und für den Drink und sagte ihm, dass wir mit Sicherheit schreiben. Er sagte daraufhin: "Ja, oder man sieht sich!"

Jedoch kam bis jetzt noch nichts, doch er hat den ganzen Tag sein Profilbild bei Whatsapp geändert.. Wartet er etwa, dass ich ihm schreibe? Beim Treffen wirkte er gar nicht so schüchtern.. Und da ich mich ja bedankt habe, weiß ich nicht was ich schreiben könnte.. ich hoffe ihr könnt mir helfen... LG

...zur Frage

Kann ich die beziehung noch retten oder vorbei?

Hab mit gebaut. Mein freund war heute an meinem handy und hat gesehen das ich meinen exfreund paar mal angerufen hab.. warum ich das gemacht hab kann ich auch nicht nachvollziehen denk jetzt im nachhinein wie dumm bin ich eigentlich. Er hat dann sofort schluss gemacht weil er mir im vorraus schon gesagt hat wenn ich sein vertrauen brech ist es vorbei. Wollte mit ihm reden aber hat er nicht zu gelassen hat dann gesagt egal was ich noch sage hat keinen sinn, ich soll gehen. Was ich dann auch gemacht hab. Direkt danach ruft er mich voll oft an und meint „ hätte nicht gedacht das du gehst “ usw. Jetzt telefoniert er mir die ganze zeit hinterher und will wissen was ich mach und wo ich bin. Was soll das er hat doch gesagt für ihn ist die sache beendet. Hab ihn jetzt gefragt ob wir nochmal reden wollen dann kommt „Ja keine ahnung“ oder „Ja weiss nicht“.

  1. Frage: Was soll sowas ?
  2. Kann das sein das er erwartet ich renn ihm hinterher?
  3. Was soll ich machen 😥
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?