Wie kann ich entscheiden, ob ich mein Auslandsjahr abbrechen will?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo wenn ich du wäre dann würde ich es einfach durchziehen :) du wirst so stolz auf dich sein und deine Familie erst recht ;) das du deine geschwister vermissen wirst ist ganz normal aber ein auslandsjahr ist ja auch dazu da, dass du lernst selbstständiger zu werden. Du kannst dich nicht ewig von deinen Geschwistern abhängig machen.
Freunde wirst du auch finden sprech doch einfach mal jemanden an der vielleicht nicht gerade in einer Gruppe steht
Frag was ganz einfaches wie etwas über die schule etc. ... meist ergibt sich dann was oder bei deinen Hobbys kannst du auch Leute kennenlernen
Viel Spaß noch und genieße die zeit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hilfreich wäre ja mal zu wissen wie alt du bist und wo genau du bist. Was hast du dir von einem Auslandsjahr versprochen bzw. was hast du erwartet? Party ohne Ende? Was du machen sollst kannst du nur selber wissen. Aber wen du abbrichst wird dir das immer als Niederlage und Versagen anhängen. Was ich als "Probleme" lese sind alles Sachen die du selber in den Griff bekommen kannst. Wer hindert dich den Mund aufzumachen? Fühlst du dich nicht sicher in der Sprache? Keine Freizeit? So pauschal glaube ich das nicht und zum anderen war es nicht auch Teil des Auslandsjahr mal zu erleben wie es anderswo zugeht? Jetzt ist es stressig und du willst nach Hause zu Mama. Aber dein Gesicht verlieren willst du auch nicht. Ich glaube es geht nur eins von beiden. Entweder zurück mit allen was dazu gehört oder du findest einen Weg um da durchzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von swiftiegirl
12.09.2016, 10:24

Ich bin 15 Jahre alt. Aus organisatorischen Gründen konnte ich nur auf eine internationale Schule. Meine Schwester war hier vor Jahren auch mal und mir wurde gesagt, dass internationale Schulen (ebenso diese Schule) ein ziemlich schlechtes Bildungssystem haben.

Meinen Mund kriege ich nicht auf, weil ich einfach nicht die Art von Person bin, die sich gut und schnell mit anderen Leuten anfreunden kann. Ich bin schon immer sehr ruhig gewesen. Ich dachte eigentlich, über die letzten paar Jahre hätte sich das geändert, aber ich lerne jetzt auf die harte Weise, dass das nicht so ist.

Ich bin an 3 Tagen die Woche um halb 5 zu Hause, an 2 um 6. Da ich später einmal Musikerin werden möchte, muss ich jeden Tag mindestens (!) anderthalb Stunden an einem Instrument üben. Den Rest des Tages verbringe ich dann mit Hausaufgaben, lernen etc.

Entschieden habe ich mich für ein Auslandsjahr, weil viele meiner Freunde in Deutschland auch eins gemacht haben und ich es unmöglich alleine dort ausgehalten hätte (ich hab noch Freunde dort, aber nicht wirklich enge). Außerdem war mir bis jetzt nie wirklich bewusst, wie nah ich meiner Familie eigentlich stehe. (Das so zu deuten als würde ich zu meiner Mama zurücklaufen wollen finde ich übrigens etwas daneben von dir, muss ich ganz ehrlich sagen.)

0

Was möchtest Du wissen?