Wie kann ich Enkelkinder rausnehmen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

hier steht was dazu:

"Die Entscheidung jemanden zu enterben bedarf keiner Begründung und erstreckt sich im Zweifel auch auf die Abkömmlinge der enterbten Person. Gleichwohl bedeutet dies nicht, dass der Enterbte gar nichts erhält - grundsätzlich erhält er nämlich immer seinen Pflichtteil. Wem steht ein Pflichtteil zu?

Der Pflichtteil steht nur den nächsten Angehörigen zu. Dies sind •Abkömmlinge (Kinder, Enkel, Urenkel, nichteheliche Kinder, adoptierte Kinder; entfernte Abkömmlinge, z.B. Enkel, sind nur berechtigt, wenn nähere Abkömmlinge nicht mehr vorhanden sind). •Ehegatten, wenn zum Zeitpunkt des Erbfalls die Ehe noch wirksam bestand. •Eltern, wenn keine Abkömmlinge vorhanden sind. •Partner einer eingetragenen gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaft •Geschwister und Großeltern des Erblassers sind nicht pflichtteilsberechtigt"

http://www.finanztip.de/recht/erbrecht/enterbung-pflichtteil.htm

Ich finde es immer schade-unabhängig vom Testament-wenn Enkel keinen Kontakt zu ihren Großeltern haben. Habt Ihr es denn mal probiert? Vielleicht sind sie einfach sehr verletzt, dass ihr Vater gestorben ist und es gab in der Zeit irgendwelche Missverständnisse. Versucht doch nochmal mit ihnen zu reden. Das mit dem Testament könnt Ihr so regeln wie Ihr wollt. Ist ja Euer Testament. Und so lange Ihr noch lebt, könnt Ihr das ändern...

Auch wenn sie wütend und enttäuscht sind, verstehe ich nicht was sie davon haben, ihre nächsten Blutsverwandten aus dem Testament zu streichen. Es heißt doch immer: Blut ist dicher als Wasser.

Es kommt darauf an. Hast Du das "alte" Testament notariell beglaubigen lassen? Dann dort ändern. Ansonsten schreibst Du ein neues Testament. Das wichtigte sind Unterschrift und Datum.

Natürlich kannst Du Dein Testament ändern. Wenn Du ganz sicher gehen willst, dass Dein Erbe so verwendet wird, wie Du es möchtest und Dein altes Testament wirksam widerrufen wird, dann lasse Dich von einem Notar beraten.

Das kannst du jederzeit machen und beim Notar hinterlegen, wer in deinem Testament bedacht werden sollte.

Ihr (Ehepaar?) werdet euch doch erst mal gegenseitig beerben (Berliner Testament). Wenn dann beide verstorben sind, werden erst mal die Kinder erbberechtigt, falls ihr außer dem verstorbenen Sohn noch weitere Kinder habt.

Die Enkelkinder deines Sohnes rücken dann in der Erbfolge nach.

Am einfachsten löst ihr das Problem, in dem ihr jetzt schon euer Grundbesitz, Haus etc. einem eurer Kinder verschenkt. Den Rest gebt ihr aus.

Fertig. Wo nichts mehr ist, dann kann auch nichts vererbt werden.

sicher könnt ihr das,ist doch eure sache

Was möchtest Du wissen?