Wie kann ich Eltern von einem Hund überzeugen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass das mit dem Laminat nur vorgeschoben ist, weil Dein Vater eigentlich gar keinen Hund haben will. Es hat wenig Sinn, seine Eltern von etwas überzeugen zu wollen, das sie eigentlich ablehnen, das würde jeder Hund sofort merken. Gerade die Spaniel-Arten sind sehr sensibel und bekommen jede Gefühlsregung mit. Ich weiß nicht, wie alt Du bist und ob dies Dein erster Hund ist, aber ein Cavalier King Charles Spaniel will gut und gerne 3 - 4 Stunden am Tag ausgepowert werden (nicht nur körperlich, sondern auch geistig), um ein zufriedenes Leben zu führen. Wenn Du Dich so für Hunde interessierst, schau doch mal ins Tierheim, die freuen sich, wenn dort jemand hilft und mit den Hunden dort Gassi geht und mit ihnen spielt. Vielleicht findest Du da ja einen Hund, für den sich auch Deine Eltern erwärmen könnten, wenn sie sehen, dass es Dir ernst damit ist.

tiere sind keine geschenke! -gerade die hektische weihnachtszeit ist voellig unguenstig sich einen hund in eine familie zu holen.

meist sind seltern dagegen, dass ein hund kommt -weil sie im gegensatz zu kindern und jugendlichen den zeit - und kostenaufwand eher abschaetzen koennen...

durch einen unausgelasteten hund koennen moebel und einrichtung schon leiden. ein hund sollte von allen familienmitgliedern willkommen sein.

Natürlich gehn in das Laminat ein paar kratzer aber im großen und ganzen wenn ihr das Tier nicht wie wild durch die wohnung schäucht dann bleibt es auch halbwegs normal, du kannst ihnen natürlich mit verschieden sachen vorschläge machen und ihn den hund praktisch unter die nase reiben wobei ich leider nicht weiß auf was deine eltern so anspringen, wenn du dir einen welpen holen möchtest solltest du deine eltern mal zum Züchter mitnehmen und die welpen ansehen lassen ;D so hab ich meinen hund bekommen oder er eher mich ;)

Hallo,

die Anschaffung eines Hundes für Kinder und Jugendliche will immer gut überlegt sein, denn

wer kümmert sich um den Hund, während du in der Schule und mit deinen Freunden unterwegs bist?

Wer zahlt für Steuer, Nahrung, Tierarzt usw.?

Wohin mit dem Hund, wenn ihr verreist?

Was wird mit dem Hund, wenn du deine Ausbildung machst oder zum Studium von zuhause wegziehst?

Meine Vorschläge als Alternative zum eigenen Hund:

Warum hilfst du nicht bei Nachbarn, Freunden und Bekannten mit Hund aus (Gassi gehen, Urlaubsvertretung).

Viele Tierheime freuen sich auch, wenn sich Freiwillige finden, die mit den Heimhunden Gassi gehen.

:-) AstridDerPu

Dein Vater hat wohl keine unbegründete Angst zudem bleibt die meiste Arbeit bestimmt wieder an den Eltern hängen?

Zwinge sie nicht dazu, warte bis du 18 (o. Älter) bist und alleine wohnst, da kannst du den Boden dann alleine bezahlen ;)

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke, jetzt geht das wieder los und nach den Feiertagen kommt das heulende Elend zum Vorschein und sitzt dann im Tierheim oder an der Raststätte angebunden am Baum

o.o D: Hunde + Weihnachtsgeschenk = gaaaaaaaanz böse ! >.<

man wünscht sich zu weihnachten keien Tiere!

wenn deine eltern dagegen sind, sind sie dagegen!

Das würde mich auch interessieren da meine eltern genau so sind :D

Was möchtest Du wissen?