Wie kann ich einen Muskelkater vermeiden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst kann starkes Dehnen vor dem Training sogar schädlich sein - wenn dann eher nachher. beschreibt so auch Ingo Froböse, Professor am Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation der Deutschen Sporthochschule Köln.

Zurück - Muskelkater : Ein nicht oder ungenügend trainierter Muskel wird angeregt. Der überbelastete Muskel weist feine Risse (Mikrorupturen) in seinen Muskelfasern auf.

Durch diese Risse dringt langsam Wasser ein, so dass sich nach einiger Zeit (24-36 Stunden also mindestens 1 Tag) kleine Ödeme bilden. Die Muskelfaser schwillt durch das eindringende Wasser an und wird so gedehnt.

Der wahrgenommene Dehnungsschmerz ist der Muskelkater den Du verspürst. 

Leider kann man einen Muskelkater nicht verhindern aber wesentlich linder ausfallen lassen wenn man das Training neuer Muskelgruppen mit einem kleinen Pensum angeht und dann von Training zu Training steigert.

Viel Erfolg

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Danke für die ausführliche Antwort.

Jedoch frage ich mich warum man sich dann vor jedem Fussballtraining dehnt, wenn es doch so schädlich ist. Ist es noch nicht so weit verbreitet in der Bevölkerung bzw. werden falsche Ansichten verbreitet oder kann es beim Fussball Sinn ergeben?

1
@barneyystinson

Es wird zumindest etwas anders sein. Fußball ist mit heftigen, starken und überraschenden Dehnungen

Aber sonst ist vieles noch nicht umgesetzt. So sagen die Sportwissenschaftler es sei beim Biathlon optimal wenn man Kaltstart macht

Und wie die sich warmrennen......

0

Dehnen vorher hilft, um das Verletzungsrisiko zu reduzieren und auf Temperatur zu kommen.

Dehnen nachher hilft gegen Muskelkater. Ganz einfach.

Dehnen nachher bringt gar nichts, da der Muskelschaden schon gesetzt wurde! Mit Dehnen machst du den Muskelkater evtl. sogar noch stärker

0
@Sathoxx

Diese Erfahrung habe ich persönlich nicht gemacht.

0
@Pabepabe

Deshalb habe ich „evtl“ geschrieben. Tatsache ist, du kannst alleine mit Dehnen (ohne Krafttraining) Muskelkater verursachen.

0

dehnen bringt nix, das einzige was bringt, mehr pausen machen und nicht so hart trainieren. dein körper kommt mit dem stress nicht lklar

Zerrung, Überlastung oder Muskelkater?

Ich habe gestern bei einem Umzug geholfen. Jedoch war ein Schrank dabei der mich an meine Grenzen gebracht hat, d.h. ich konnte dannach meine Arme und Finger nicht mehr spüren und konnte auch keine Gegenstände richtig heben weil mir einfach die Kraft gefehlt hat.

Am selben Abend (3-4Std später) hatte ich Schmerzen im Oberarm und ich konnte mit meinen Fingern keine Gegenstände richtig greifen und mir fiel es schwer, eine Banane zu schälen :D

Der Schmerz fühlt sich an wie Muskelkater aber mir wurde gesagt, dass man nicht am selben Tag gleich Muskelkater bekommt!?

Ich bin mir auch ziehmlich unsicher ob ich so auf Arbeit gehen soll oder zum Arzt... zum einen komme ich mir blöd vor wegen Muskelkater zum Arzt zugehen, zum anderen muss ich aber auf Arbeit viele Gegenstände heben was mir dann auch schwer fallen würde. Was soll ich jetzt am besten tun?

...zur Frage

Beim dehnen(Beine)keine Fortschritte mehr ?

Heii. Ich dehne mich immer für denn Spagat und es war vor 3 Monaten so das ich mich immer gedehnt habe 10 sek gehalten habe und so hab ich auch gut Fortschritte gemacht. Dann hab ich ca. 1 Monat Pause gemacht. Dann hab ich wieder angefangen zu dehnen und habe die Dehnung statt 10 sek 30 sek gehalten. Ich hatte dann auch eine Zerrung. Seit dem tut sich bei mir nix mehr also wenn ich mich dehne bin ich gut gedehnt komme halt weit vorn mit den Oberkörper und am nächsten Tag ist es so als hätte ich mich am Vortag nicht gedehnt also ich bin so zu sagen wieder am Anfang es tut auch nicht weh und ich habs auch probiert ob es besser klappt 10 sek zu halten ändert auch nix daran.Ich Wärme mich auch immer auf. Ich hoffe jemand kann mir helfen oder sagen wie das weg geht und ich mich wieder dehnen kann mit Fortschritte. Bitte antworten🤗

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?