Wie kann ich einem Vogel ohne Schwanzfedern helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meistens handelt es sich um Jungvögel, die nicht mehr im Nest sitzen, aber noch von den Eltern gefüttert werden.
Und da beginnt das Problem: Viele Menschen meinen, diese Jungvögel benötigen Hilfe. Sie nehmen sie auf und mit ins Haus.
Die armen Vogeleltern findet nun ihr Junges nicht mehr.
Es ist zwar von den Menschen dann gut gemeint, aber kontraproduktiv.

Auf jeden Fall solltest Du den Kleinen mind. 2 Stunden !!! beobachten, bevor Du sicher sein kannst, dass er nicht gefüttert wird. Das kann manchmal sehr lange dauern. Vor allem, wenn sich die Eltern gestört fühlen.

Sollte es sich aber nicht um einen Jungvogel handeln, würde ich im Internet schauen, wo die nächste NABU-Gruppe ist. Dort jemanden anrufen und um Rat bitten.

Danke, ich habe mich mit verschiedenen Tierärzten unterhalten und warte auf die Rückmeldung einer Vogel-Auffang-Station hier in meiner Nähe.

0

Derzeit ist Mauserzeit. Alle Vögel wechseln gerade ihr Gefieder.

Dabei fehlen die abgeworfenen Federn, bis sie von selber nachwachsen. In der Zeit können die Vöel schlechter fliegen, alles strengt sie an.

Deshalb:

Lass! Ihn! In! Ruhe!

Sperr deine Katze ein, falls du eine hast. Lass die Vögel in Ruhe mausern (Gefieder wechseln). Das ist völlig normal im August.

Danke, aber ich glaube kaum, dass dieser Vogel seine Federn alle auf einem Haufen in unserem Garten einfach so verloren hat. Da haben wir sie nämlich später gefunden!

0

Sicher, dass da kein Ästling auf deinem Balkon sitzt? Hast du ein Bild vom Tier?

Ich habe ein Bild, weis aber nicht, wie ich es auf dieser seite hochladen kann.

Der Vogel saß auf meiner Terasse, die etwas in die Erde eingelassen ist, da ich in einer Kellerwohnung lebe. die Terasse ist direkt mit der meines Nachbars verbunden, der eine Katze als Haustier hält. Deshalb wollte ich den Kleinen vorerst in Sicherheit bringen.

0

ruf mal bei nem tierarzt in deiner nähe an und schildere ihm das, der wird dir weiterhelfen können

http:www.nabu.de>...>Vögeln helfen.
Jungtiere bitte nicht aufnehmen.

Was möchtest Du wissen?